Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Hanau

Wirtschaftsinformationen

Hanau ist ein wichtiger Standort des Main-Kinzig-Kreises für Unternehmen der Werkstofftechnologie, Medizintechnik und des Anlagenbaus.

Führende Unternehmen der Technologiebranche sind in der Stadt beheimatet, unter anderem Evonik Degussa, Heraeus, Umicore und die Dunlop-Reifenwerke. Daneben findet sich auch der Industriepark Wolfgang und der Technopark von Siemens in Hanau wieder. Die Industrie-und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern hat ihren Sitz ebenfalls in der Stadt.

In Hanau bilden die Nürnbergerstraße,die Rosenstraße und die Fußgängerzone Hammerstraße, in der Innenstadt, die Einkaufsmeile. Daneben gibt es noch das City Center mit vielen Geschäften für den großen und kleinen Geldbeutel.

Der Veranstaltungsort für Messen in Hanau ist der Congress Park Hanau.

Die wichtigsten Messen in Hanau sind die Hanauer Hochzeitsmesse, die Gesundheitsmesse Hanau, die Hanauer Berufs- und Studienmesse und die Messe Lernwelten.

Der nächstgelegene Flughafen ist der Frankfurter Flughafen, der von Hanau-Zentrum aus nur 30 Kilometer entfernt ist. Im Jahr 2013 zählte der Flughafen insgesamt 58,0 Millionen Passagiere und ist die Heimatbasis von Lufthansa, Condor und SunExpress Deutschland. Das Flughafengelände ist ein eigener Stadtteil von Frankfurt am Main und hat rund 200 Einwohner. Als Alternative bietet sich der kleinere Flughafen Frankfurt-Hahn, der 120 Kilometer westlich von Frankfurt liegt. Der Flughafen wird vorrangig von sogenannten Billigfliegern angeflogen, unter anderem Wizz Air, Ryanair und Fly Romania.

Hanau bietet darüber hinaus den Mainhafen, der einer der Häfen mit dem größten Güterumschlag am Main, Main-Donau-Kanal und der Donau ist.

Innerhalb des Nahverkehrs in Hanau verkehren regionale Busse des Stadtverkehrs Maintal, der Regionalverkehr Kurhessen GmbH (RKH), der Kreis-Verkehrsgesellschaft Offenbach (KVG OF), KreisVerkehrsGesellschaft Main-Kinzig, Rack Tours GmbH, HEUSER GmbH, Alpina Rhein-Main GmbH sowie auch städtische Busse der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB). Die HSB stellt aktuell 12 Buslinien zur Verfügung, die man zu einheitlichen Preisen nutzen kann. Daneben gibt es in Hanau die S-Bahn-Linien S8 und S9.

Hanau gilt als Knotenpunkt im Eisenbahnnetz und hat sechs Strecken, die auf die Stadt zulaufen. Dazu gehört die Strecke der Frankfurt-Hanauer Eisenbahn (RE/REB 55), die Main-Spessart-Bahn nach Aschaffenburg (RE/RB 55), Kinzigtalbahn nach Fulda (RE/SE 50), Frankfurt-Bebraer Eisenbahn nach Offenbach und Frankfurt, Friedberg-Hanauer Eisenbahn (RB 33) und die Odenwaldbahn nach Babenhausen, Groß-Umstadt-Wiebelsbach und Eberbach (RE/RB 64).

Hanau ist über Autobahnen A3, A45, A66 und über die Bundesstraßen B8, B43, B43a und B45 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung: Hessen-Homburg-Platz 7 63452 Hanau, Brüder-Grimm-Stadt, Stadt (Gemeinde) Tel: 06181 / 295 – 548 Fax: 06181 / 295 – 450 E-Mail: wirtschaftsfoerderung@hanau.de

Seit November 2013 ist Claus Kaminsky (SPD) Oberbürgermeister der Stadt Hanau.

Im Rathaus sind die SPD, CDU, die Grünen, die BfH (Bürger für Hanau), die Linke, FDP sowie die Republikaner vertreten.

Die Partnerstädte von Hanau sind: Dartford (Großbritannien), Tottori (Japan), Jaroslawl (Russland), Conflans-Sainte-Honorine (Frankreich), Francheville (Frankreich), Taizhou (China), Nilüfer (Türkei). Daneben pflegt Hanau Städtefreundschaften mit Waltershausen (Thüringen/Deutschland) und Pays de Hanau (Frankreich) und ist Mitglied im Bund der europäischen Napoleonstädte.

Kartenansicht

Geographie

Die Stadt Hanau gehört zum Regierungsbezirk Darmstadt und liegt im Bundesland Hessen. Sie liegt im süd- östlichen Teil an der Grenze zu Bayern. Die Stadt erstreckt sich über eine Fläche von 76,49 Quadratkilometern und hat ca. 90.000 Einwohner. Die Stadt liegt 104 Meter über NHN und ist somit einerseits die sechstgrößte Stadt Hessens. Insgesamt teilt sich die Stadt in zehn Stadtteile auf und grenzt an die Nachbargemeinden Schöneck und Bruchköbel in Hessen, an die Stadt Erlensee, Rodenbach sowie die im Kreis Aschaffenburg liegende Gemeinde Kahl am Main, an Großkrotzenburg, Hainburg, Obertshausen und Mühlheim am Main sowie an das Maintal. Die größte Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. 12km und die Nord-Süd Ausdehnung beträgt 13,5km. Die Länge der Stadtgrenze beträgt ca 66km. Durch die Stadt fließen der Main und die Kinzig. Das Klima in Heidelberg ist gemäßigt warm, der kälteste Monat ist der Februar, die wärmsten Monate sind der Juli und August.

Geschichte

In der historischen Geschichte wurde Hanau erstmals im Jahre 1143 erwähnt. In den Folgejahren entstand rund um die Burg eine Siedlung. 200 Jahre später erhielt Hanau das Markt- und Stadtrecht verliehen. Für die damalige Siedlung Hanau bedeutete dies, sich weiter zur Stadt entwickeln und zwei Bürgermeister an ihre Spitze wählen zu können. In dieser Zeit begann zudem der Bau der Stadtmauer. Im 15. Jahrhundert entwickelte sich in Hanau, außerhalb des Mauerrings, eine Vorstadt. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Stadt. Viele Flüchtlinge aus Frankreich und den Spanischen Niederlanden kamen nach Hanau. Es kamen viele Facharbeiter. Aufgrund der vielen neuen Bürger wurde eine Neustadt angelegt, die bis 1821 ein autonomes Gemeinwesen bildete. Im Oktober 1831 kam es zur „Schlacht bei Hanau“, die Teil der Befreiungskriege gegen die französische Besatzung und Napoleon war. Hauptschauplatz war das Gebiet um den Lamboywald. Der Sieg fiel schließlich Hanau zu, wodurch die Stadt unter anderem zum Zentrum der demokratischen Bewegung in Deutschland wurde. 1830 und 1848 gingen von Hanau bedeutende, revolutionäre Triebe aus. Die Bewegung wurde beendet, als die Nationalsozialisten im Jahr 1933 die Macht übernahmen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde Hanau immer wieder Ziel von Luftangriffen, die vor allem in den zwei letzten Jahren des Krieges verheerende Ausmaße annahmen. Zehn Tage vor dem Einmarsch der Amerikaner im Jahr 1945 wurde Hanau von einem britischen RAF Bomber so stark getroffen, dass die Stadt völlig zerstört wurde und nur sieben Häuser in der Altstadt stehen blieben. Dadurch sank die Einwohnerzahl von 40.000 im Jahr 1938 auf 10.000 Einwohner. Nach dem Krieg litt vor allem das mittelalterliche Stadtbild Hanaus unter dem Wiederaufbau, sodaß sowohl die Ruinen des Stadtschlosses als auch des Zeughauses und des Stadttheaters abgerissen wurden. Die bis dahin erhaltenen Teile der Stadtmauer und auch viele Gebäude mussten neuen Bebauungsmaßnahmen Platz machen. Hanau gehörte in der Nachkriegszeit zur amerikanischen Besatzungszone und galt zu einem der größten Stützpunkte der US Army in Europa. Als im September 1945 Groß-Hessen gegründet wurde, wurde Hanau schließlich durch die zweite Proklamation der amerikanischen Militärregierung Teil von Hessen.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

In Hanau gibt es das Comoedienhaus, ein Barocktheater. Hier werden Konzerte, Sprech- und Musiktheater, Vorträge, Lesungen und Kleinkunst aufgeführt.

In wichtigsten Museen in Hanau sind das Historische Museum, das Heimatmuseum Mittelbuchen, das Museum Schloss Steinheim (Archäologie, regionale Vor- und Frühgeschichte), das Museum Großauheim (Industriegeschichte, Kunstsammlung), das Hessische Forstmuseum und das Hessische Puppenmuseum.

In Hanau gibt es einige interessante Galerien mit unterschiedlichen Kunstrichtungen.

Bekannte Sehenswürdigkeiten in Hanau sind das Deutsche Goldschmiedehaus, die Marienkirche sowie das Nebengebäude des zerstörten Stadtschlosses und der angrenzende Schlossgarten, die allesamt in der Altstadt liegen. In der Neustadt findet sich zuweilen die Wallonisch-Niederländische Kirche, die der Gründungsort des Deutschen Turnerbundes ist. Vor dem Neustädter Rathaus befindet sich außerdem das Brüder-Grimm-Nationaldenkmal. Vor allem in der Adventszeit ist das Rathaus ein beliebtes Ausflugsziel, da sich die 24 Fenster des Rathauses in einen großen Adventskalender verwandeln. Neben der Deutschen Limesstraße und der Deutschen Fachwerkstraße verläuft durch Hanau auch die Deutsche Märchenstraße, die bis nach Bremen führt. Passend dazu ist Hanau die Heimat der Gebrüder Grimm, sodass jährlich die „Brüder Grimm Märchenfestspiele“ in der Zeit von Mai bis Juli/August stattfinden. Im Schlosspark von Schloss Philippsruhe sowie im angrenzenden Amphitheater wird an die Märchenschriftsteller erinnert und verschiedene Märchen dramatisiert und in Szene gesetzt. In diesem Jahr wurde unter anderem„Aschenputtel“ als Musical und „Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“ aufgeführt. Mehr Informationen findet man auf der Webseite: www. festspiele. hanau.de. Daneben verlieht die Stadt zum Gedenken an die Brüder Grimm seit 1983 den Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau an herausragende Werke der deutschen Sprache aus dem Gebiet der Prosa, Lyrik und Dramatik.

Wiederkehrende Veranstaltungen in Hanau sind das Apfelweinfest, das Johannisfeuer, die Philippsruher Schlosskonzerte, das Lamboyfest, das Bürgerfest und der Weihnachtsmarkt.

Die Sportstätten in Hanau sind das Herbert Dröse Stadion, die Main-Kinzig-Halle, die Rudi Völler Sportanlage und viele weitere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Sportvereine in Hanau sind die Turngemeinde 1837 Hanau, der 1. Hanauer THC (über 1200 Mitglieder), der 1. Hanauer FC 1893 (Fußball), drei Rudervereine und der TFC 1869 Hanau (Fechten).

Berater in Hanau

  • Oberländer & Oberländer

    Rechtsanwalt Peter Oberländer

    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Akademiestr. 36
    63450 Hanau


    Rechtsgebiete: Strafrecht, Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Oberländer & Oberländer

    Rechtsanwältin Regine Oberländer

    Akademiestr. 36
    63450 Hanau


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht



  • Oberländer & Oberländer

    Rechtsanwalt Selver Erden-Tas

    Akademiestr. 36
    63450 Hanau


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Versicherungsrecht



  • Oberländer & Oberländer

    Rechtsanwältin Bettina Bauch

    Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Mietrecht und WEG Recht

    Akademiestr. 36
    63450 Hanau


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Wohnungseigentumsrecht



  • Oberländer & Oberländer

    Rechtsanwalt Angelo C. Bologna

    Akademiestr. 36
    63450 Hanau


    Rechtsgebiete: Arzthaftungsrecht, Zivilrecht (allgemein)



  • H. Weyland Steuerberatungsgesellschaft mbH

    Steuerberater Helmut Weyland

    Ulanenplatz 2
    63452 Hanau


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Existenzgründung, Freiberufler, Groß- und Einzelhandel, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Unternehmensnachfolge, Ärzte/Apotheken



  • Anwaltskanzlei Georg Grimm

    Rechtsanwalt Georg Grimm

    Schützenstraße 16
    63450 Hanau


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht (allgemein)



  • Steuerkanzlei Weber

    Steuerberaterin Nadine Weber

    Ankergasse 6
    63454 Hanau


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Freiberufler, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Unternehmensnachfolge, Vereinsbesteuerung/ Gemeinnützigkeit, Zahnärzte, Ärzte/Apotheken



Foto Schloss Hanau © schlossi1982/fotolia.de

Das Schloss Philippsruhe in Hanau wurde in der Zeit des Rokoko errichtet und beinhaltet heute das Historische Museum von Hanau.

Amtsgericht

Nussallee 17

63450 Hanau

Tel.: 06181 / 297 - 0

Fax: 06181 / 297 - 440

E-Mail: Verwaltung@AG-Hanau.Justiz.Hessen.de

Arbeitsgericht

Kaiserstraße 16-18

63065 Offenbach

Tel.: 069/8057-3161 oder -3151

Fax: 069/8057-3403

E-Mail: Poststelle@arbg-offenbach.justiz.hessen.de

Landgericht

Nußallee 17

63450 Hanau

Tel: 06181 297-106

Fax: 06181 297-101

E-Mail: verwaltung@lg-hanau.justiz.hessen.de

Verwaltungsgericht

Adalbertstraße 18

60486 Frankfurt am Main

Tel.: 069 / 13 67 - 01

Fax: 069 / 13 67 - 85 21

E-Mail: Verwaltung@vg-frankfurt.justiz.hessen.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Bockenheimer anlage 36

60322 Frankfurt

Tel: 069/17009801

Fax: 069/17009850

E-Mail: info@rak-ffm.de

Behördenaufsicht

Regierungsbezirk Darmstadt

Pressestelle

Am Markt 14-18

63450 Hanau

Telefon:06181/295-929

Fax:06181/295–639

E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@hanau.de

Finanzgericht

Königstor 35

34117 Kassel

Tel: 0561/ 7206-0

Fax: 0561/7206-111

E-Mail: verwaltung@fg-kassel.justiz.hessen.de

Finanzämter

Willy-Brandt-Straße 23

63450 Hanau

Tel: +49 (0) 6181101 1

Fax: +49 (0) 6181101501

E-Mail: Poststelle@FA-Han.Hessen.de

IHK

Am Pedro-Jung-Park 14

63450 Hanau

Tel: +49 6181 92 90 – 0

Fax: +49 6181 92 90 – 82 90

info@hanau.ihk.de

HWK

Martin-Luther-King-Str.1

63452 Hanau

Tel: 06181 - 8091-0

Fax: 06181 - 809133

info@kh-hanau.de