Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Iserlohn

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft in Iserlohn wird geprägt von der Metallweiterverarbeitung, von der chemischen und medizinischen Produktion und vom Dienstleistungssektor.

Die größten Arbeitgeber der Stadt sind die Kettenwerke Thiele, die Kirchhoff Witte GmbH (Automobilzulieferer), Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG (Armaturen), die WILA Lichttechnik GmbH (Beleuchtungsanlagen), DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG (Büroartikel), die Firma Brause GmbH (Hersteller von Schreibfedern und Büromaterial), die Firma MEDICE (Arzneimittelhersteller), die Hänsel Textil GmbH (Einlagestoffe für die Bekleidungsindustrie), die Firma Lobbe Holding GmbH & Co. KG (Entsorgung) und die Privatbrauerei Iserlohn.

Das Einkaufszentrum in Iserlohn ist rund um den alten Rathausplatz, mit einer großen Anzahl von Fachgeschäften und Filialisten. Viele Modefachgeschäfte und Modeketten haben sich auf dem Theodor-Heuss-Ring angesiedelt.

In Iserlohn ist der Veranstaltungsort für Messen die Schauburg Iserlohn.

Die größte und wiederkehrende Messe (aktueller Stand) ist die Messe Nacht der Unternehmen (Karrieremesse für Hochschulabsolventen, Berufseinsteiger und Fachkräfte).

In Iserlohn gibt es keinen Flugplatz, in der Nähe sind einige Flug- und Segelplätze. Der nächste Flughafen ist Dortmund.

In Iserlohn gibt es keinen Hafen.

In Iserlohn verkehren im öffentlichen Nahverkehr 26 innerstädtische und überörtliche Buslinien von der Märkischen Verkehrsgesellschaft (MVG). Anlaufpunkt in Iserlohn ist der der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) am Konrad-Adenauer-Ring.

Der Bahnhof in Iserlohn ist nicht an das ICE- oder IC-Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Die DB Regio NRW und der Abellio Rail NRW verbinden Iserlohn mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Iserlohn ist über die Fernverkehrsstraßen A46 und über die Bundesstraßen B7, B233 und B236 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung
Kurt-Schumacher-Ring 5                                                                                                                                                                                                             58636 Iserlohn
Tel. 02371 / 8094-0                                                                                                                                                                                                                       Fax. 02371 / 8094-21
E-Mail: gfw@gfw-is.de

Bürgermeister der Stadt Iserlohn ist Peter Paul Ahrens (SPD)

Im Stadtrat von Iserlohn sind folgende Parteien vertreten: CDU – SPD – Bündnis90/Grüne – FDP - Die Linke – AfD – Piraten – UWG Iserlohn

Die Partnerstädte von Iserlohn sind Almelo (Niederland), Biel/Bienne (Schweiz), Auchel (Frankreich), Hall (Oesterreich), Laventie (Frankreich), Nyíregyháza (Ungarn), Nowotscherkassk (Russland), (Chorzów (Polen) und Glauchau (Sachsen).

Kartenansicht

Geographie

Iserlohn liegt am Rande des Ruhrgebiets und in Südwestfalen. Iserlohn gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg und zum Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 10,7 km und in Nord-Süd Richtung 18,5 km. Die Lenne fließt, auf einer Länge von 7,2 km durch den Westen, die Ruhr, auf einer Länge von 7,5 km, durch den Norden der Stadt. Die höchste Erhebung, der Rüssenberg auf der Iserlohner Höhe, beträgt 493,9 m ü. NN, die niedrigste Erhebung, das Tal der Ruhr, beträgt 106 m ü. NN. Die Innenstadt liegt 247 m ü. NN. Iserlohn hat eine Fläche von ca.125,49 km². Die Stadt ist in fünf Stadtbezirke gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Iserlohn: Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Hemer, Menden, Fröndenberg, Holzwickede, Schwerte und Hagen. In Iserlohn ist das Klima gemäßigt. Der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Einige Funde, Werkzeuge, menschliche Knochen, lassen vermuten, das sich in der Altsteinzeit Nomaden vorübergehend im Raum Iserlohn aufgehalten haben. Dauerhaft besiedelt war das Gebiet um Iserlohn ab 4.500 v. Chr. Im 6. Jahrhundert nach Chr. war der heutige Innenstadtbereich besiedelt. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1150. Der Name der Siedlung war lon (weitläufig      übersetzt: Wald). Um 999 gehörte der Iserlohner Raum zum Einflussgebiet des Kölner Erzbistums. 1278 erhält Iserlohn die Stadtrechte von Engelbert I. Im 13. Jahrhundert wurde aus Holz und Eisen eine Stadtmauer errichtet, um 1300 wurde diese durch eine Steinmauer ersetzt. 1309 war Iserlohn eine befestigte Stadt mit einem eigenen Bürgermeister und Richter. Im Mittelalter gehörte Iserlohn, bedingt           durch die kleine Fläche und ungünstige Lage, zu den Kleinstädten. Bis zur Neuzeit wüteten mehrere Brände in der Stadt. Die Draht- und Nadelherstellung entwickelte sich ab 1690 zu einem wichtigen Industriezweig. Doch die Wirtschaft wurde in den folgenden Jahren durch die Kriege Preußens und der Besetzung durch die Franzosen immer wieder negativ beeinflusst. 1860 wurde der Bahnhof Letmathe eröffnet. 1868 wurde die Dechenhöhle entdeckt. 1907 wird Iserlohn kreisfrei, bleibt Sitz der Kreisverwaltung. Von direkten                      Kriegshandlungen im Ersten Weltkrieg blieb Iserlohn verschont, aber viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Iserlohn und begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung ihrer politischen Gegner. Im Zweiten Weltkrieg blieb die Stadt zunächst von Bombenangriffen verschont, erst 1945 bombardierten amerikanische Truppen die Stadt, Nach dem Krieg begann der Wiederaufbau und in den 50er Jahren entwickelte sich die Stadt wieder. 1975 verlor Iserlohn, infolge der      kommunalen Neugliederung, seine Kreisfreiheit und gehört nun zum Märkischen Kreis. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Das Parktheater in Iserlohn ist ein Be-Spieltheater (ohne eigenes festes Ensemble). Spielstätten sind das große Haus und die Studiobühne: In einer Spielzeit gibt es rund 160 Veranstaltungen (Kabarett, klassisches Konzert, Rock, Comedy, Tanz, Operette, Musical, Oper, Schauspiel), die von ca. 100.000 Leuten besucht werden.

Die bekanntesten Museen in Iserlohn sind das Stadtmuseum, die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf, das Städtische Museum Haus Letmathe, das Iserlohner Museum für Handwerk und Postgeschichte, die Ostdeutschen Heimatstuben, das Heimatmuseum Ohlau, die Dechenhöhle (das Deutsche Höhlenmuseum Iserlohn) und das Schmiedemuseum Eduard Balbach.

Die bekanntesten Galerien in Iserlohn sind die Städtische Galerie Iserlohn (verschiedene Ausstellungen), Villa Wessel (verschiedene Ausstellungen), Galerie des Parktheaters(aktuell Landschaften), Galerie Bengelsträter (Landschaften), Galerie Schulok (osteuropäische Kunst) und die Ausstellungsgalerie in der Sparkasse Iserlohn.

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Iserlohn sind der Seilersee mit dem Seilerseebad (ein Sport- und Solebad mit      Sauna), die Dechenhöhle (Tropfsteinhöhle), der Stadtwald, der Seilerwald und über 200 Kilometer Wanderwege, sie verbinden Iserlohn mit attraktiven Ausflugszielen.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen sind der Internationale Frauentag, das OHRWURMSINGEN, das Cityfest in Letmathe, Genuss Pur in Iserlohn, das Kulturfest Oestrich (Italienisches Flair), das Schützenfest des „Iserlohner Bürgerschützenvereins“ (IBSV), „Rock in Barendorf“´(eine Konzertreihe) und die Weihnachtsmärkte in Letmathe, Barendorf und an der Bauernkirche.

Die Sportstätten in Iserlohn sind die Eissporthalle Iserlohn, das Hemberg-Stadion und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen                 Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Iserlohn sind die Iserlohn Roosters (Eishockey, DEL Liga), die ERG Iserlohn (Rollhockey-Bundesliga), Samurai Iserlohn (Inlinehockey,1.Liga), Blau Weiß Iserlohn-Letmathe e.V. (Kegeln), Iserlohn Kangaroos (Basketball-2.Bundesliga), der FC Iserlohn (Fußball, Westfalenliga) und der größte Iserlohner Sportverein, der TuS Iserlohn 1846 e.V., mit vielen Abteilungen.

Berater in Iserlohn

  • Rechtsanwalt Reinhard Siepmann

    Rechtsanwalt Reinhard Siepmann

    Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Sozialrecht

    Westfalenstr. 71
    58636 Iserlohn


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Steuerrecht



  • Rechtsanwälte Betten Baehrens & Petereit

    Rechtsanwalt Felix Reisner

    Zollernstraße 5
    58636 Iserlohn


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Ehe- und Familienrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



Amtsgericht

Friedrichstr. 108-110

58636 Iserlohn

Tel: 02371/6610

Fax: 02371/661110

E-Mail: poststelle@ag-iserlohn.nrw.de

Arbeitsgericht

Erich-Nörrenberg-Str. 7

58636 Iserlohn

Tel: 02371/825555

Fax: 02371/825599

E-Mail: poststelle@arbg-iserlohn.nrw.de

Landgericht

Heinitzstr. 42

58097 Hagen

Tel: 02331/9850

Fax: 02331/985585

poststelle@lg-hagen.nrw.de

Verwaltungsgericht

Jägerstr. 1

59821 Arnsberg

Tel: 02931/8025

Fax: 02931/802456

E: poststelle@vg-arnsberg.nrw.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Ostenallee 18

59063 Hamm

Telefon: 02381/985000

Telefax: 02381/9850-50

E-Mail: info@rak-hamm.de

Behördenaufsicht

Regierungsbezirk Arnsberg

Pressestelle

Christine Schulte-Hofmann M.A.

Tel. 02371 / 217-1251

Fax 02371 / 217-2992

E-Mail: pressestelle@iserlohn.de

Finanzgericht

Warendorfer Straße 70

48145 Münster

Tel: 0251 3784-0

Fax: 0251 3784-100

poststelle@fg-muenster.nrw.de

Finanzämter

Zollernstr. 16

58636 Iserlohn

Telefon: 02371/969-0

Telefax: 0800 10092675328

service@fa-5328.fin-nrw.de

IHK

Bahnhofstraße 18

58095 Hagen

Tel 02331 390-0

Fax 02331 13586

sihk@hagen.ihk.de

HWK

Brückenplatz 1

59821 Arnsberg

Tel: 02931 877-0

Fax: 02931 877-160

zentrale@hwk-swf.de