Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Wuppertal

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt Wuppertal wird durch den Chemie-, Maschinenbau-, Elektrotechnik-, Medien- und Landwirtschaftssektor geprägt.

Die größten Arbeitgeber der Stadt Wuppertal sind Axalta Coating Systems (Autoserienlacken), YKK Stocko, (Reißverschlusshersteller), die Barmenia Versicherungen, die Barmer GEK, die Bayer AG, Riedel Funk- und Intercomtechnik, die Stadtsparkasse Wuppertal, die Walter Klein GmbH & Co. KG (Aluminium-, Stahl- und Kunststoffverarbeitung), die städtischen Betriebe, die Brose Fahrzeugteile, die Fa. Coroplast ( Klebebänder, Kabel), die Delphi Corporation ( Autozulieferer), die Knipex-Werk C. Gustav Putsch KG (Zangenhersteller), die Fa. Vorwerk, Karl Deutsch Prüf- und Messgerätebau und die Kliniken.

Die Einkaufszentren in Wuppertal liegen in Barmen, die Fußgängerzone "der Barmer Werth", und in Elberfeld, die Innenstadt mit der Rathaus-Galerie, mit ca. 50 Geschäften, sowie die City-Arkaden mit ca. 80 Geschäften. Hier findet man gut sortierte Einzelhändler, kleine Boutiquen und große Filialketten, sie halten für jeden Geschmack und Geldbeutel ein vielfältiges Angebot bereit.

In Wuppertal sind die Veranstaltungsorte für Messen die Stadthalle, die Unihalle Wuppertal und die Villa Media Wuppertal.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Wuppertal sind die hera Hochzeits und Festmesse, die Messe 50-Plus – Freude am Leben, die Wuppertaler Hochzeitsträume und die Messe BHKW-Info-Tage.

Wuppertal hat keinen Flugplatz. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Düsseldorf.

Wuppertal hat keinen Hafen,

In Wuppertal verkehren im öffentlichen Personennahverkehr mehrere Stadtbuslinien und die Schwebebahn. Betreiber sind die Wuppertaler Stadtwerke. Regionalbuslinien verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden.

Der Bahnhof in Wuppertal, er liegt im Stadtteil Elberfeld, ist an das ICE – und IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Regionalbahnlinien und Regional-Express-Züge verbinden Wuppertal mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Wuppertal ist über die Fernverkehrsstraßen A1, A43, A46, A535 und über die Bundesstraßen B7, B224 und B228 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Lise-Meitner-Straße 13

42119 Wuppertal Telefon: 0202 / 24807-0

Telefax: 0202 / 24807-27 E-Mail: info@wf-wuppertal.de

Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal ist Andreas Mucke (SPD)

Im Rat der Stadt sind folgende Parteien vertreten: SPD – CDU – Die Linke – Grüne – FDP -WfW- Pro NRW/REP - AfD - Piraten

Die Partnerstädte von Wuppertal sind South Tyneside (England), Saint-Étienne (Frankreich), Schöneberg, Be’er Scheva (Israel), Košice (Slowakei), Schwerin, Matagalpa (Nicaragua), Jekaterinburg (Rußland),

Kartenansicht

Geographie

Die Stadt Wuppertal liegt im Bergischen Land. Die Stadt hat ca. 345.425 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt ca. 21km und in Nord-Süd Richtung ca. 17,2km und sie hat eine Fläche von 168,39km². Die höchste Erhebung, Lichtscheid, beträgt ca. 350m ü. NN, die niedrigste Erhebung, bei Müngsten, beträgt 101m ü. NN. Die Innenstadt liegt 160m ü. NN. Durch die Stadt fließt, auf einer Länge von 20km, die Wupper. Die Stadt ist in zehn Stadtbezirke gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Wuppertal: Haan, Mettmann, Wülfrath, Velbert, Hattingen, Sprockhövel, Schwelm, Ennepetal, Radevormwald, Remscheid und Solingen. In Wuppertal ist das Klima maritim, milde Winter und kühle Sommer. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Ausgrabungen und Funde belegen, das 1000 v. Chr. Siedlungen im Bereich des heutigen Stadtgebietes vorhanden waren. Germanische Volksstämme siedelten im Bereich der Wupper im 7. Jahrhundert. Einige heutige Stadtteile wurden zwischen 1050 und 1356 das erste Mal urkundlich erwähnt. Die Region Wuppertal war Mitte des 19. Jahrhunderts eines der größten Wirtschaftszentren des Deutschen Reiches. Es entwickelte sich eine vielfältige Textilindustrie. Beim Ruhraufstand, 1920, gab es auch in Wuppertal schwere und opferreiche Auseinandersetzungen. Aus vielen Städten und Gemeinden wurde die Stadt Wuppertal 1929 gebildet. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Wuppertal. Es gab aber immer wieder Proteste gegen das NS-Regime. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Wuppertaler Innenstadt stark zerstört. Angriffe der Alliierten forderten mehrere tausend Tote. Die historische Bauten in den Hauptzentren wurden dabei bis auf wenige Ausnahmen zerstört. Die Schäden waren so groß, dass zahlreiche markante Gebäude der Gründerzeit abgerissen werden mussten. Für immer verloren gegangen sind so kulturhistorisch bedeutende Gebäude wie die Barmer Stadthalle und das weltweit zweite Planetarium, sowie hunderte der alten Bürgerhäuser. In der Nachkriegszeit gelang der Stadt ein guter Neuanfang., und die Textilindustrie war bis weit in die 1970er Jahre wesentlicher wirtschaftlicher Faktor der Stadt – bis diese schließlich durch die zunehmende Globalisierung des Textilmarktes an Bedeutung verlor. Der Strukturwandel machte Wuppertal als Industriestadt schwer zu schaffen. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die drei Sparten Oper, Sinfonieorchester und Schauspiel, mit eigenen Ensembles, bilden die Wuppertaler Bühnen. Spielstätten sind das Opernhaus in Barmen, die Historische Stadthalle und die neue Spielstätte im Engelsgarten. Das Tanztheater Pina Bausch hat seinen Sitz bei den Wuppertaler Bühnen. Daneben gibt es noch Müllers Marionetten-Theater, das Rex-Theater, das TalTonTheater und das Leo-Theater.

Die bekanntesten Museen in Wuppertal sind das von-der-Heydt-Museum (Kunst vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart), das Museum für Frühindustrialisierung mit dem Engels-Haus, der Skulpturenpark, das Völkerkundemuseum (Gegenstände aus Afrika, China, Indonesien und Neuguinea), die Bergischen Museumsbahnen, das Uhrenmuseum und das Bibelmuseum.

Die bekanntesten Galerien in Wuppertal sind die Galerie Kunstkomplex (zeitgenössische Bildende und Performance Kunst), die Galerie Blickfang (Malerei oder Fotografie), die Galerie-Wittenstein (Umsetzung zeitgemäßer und kulturkreativer Ideen), die Galerie Martina Diers (junge Kunst) und die Schwarzbach Galerie, Barbara Binner (ausländische Künstler).

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Wuppertal sind der Zoo, der Landschaftspark die Barmer Anlagen, der Vorwerkpark, die Hardt-Anlagen, der Nordpark, der Skulpturenpark Waldfrieden, die Wuppertaler Schwimmoper, die Gartenhallenbäder in Cronenberg und Langerfeld, der Beyenburger Stausee, die Herbringhauser Talsperre, die Ronsdorfer Talsperre und der Botanische Garten.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Wuppertal sind das Schüler-Rockfestival, das Luisenfest, das Mittelalter-Rock Festival, das Ölbergfest, das Musik-Festival in Barmen, das Bleicherfest, das Fest 100 Veranstaltungen an 80 Orten, das Volksfest in Ronsdorf, das Stadtfest "der lange Tisch", der Karnevalszug und die Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen.

Die Sportstätten in Wuppertal sind das Stadion am Zoo, die Wuppertaler Schwimmoper, die Uni-Halle, die Alfred-Henkels-Halle und weitere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Wuppertal sind der der Barmer TV 1846 Wuppertal (ca. 2000 Mitglieder), der SV Bayer Wuppertal (ca. 8000 Mitglieder und viele Abteilungen), der Wuppertaler SV (Fußball, Regionalliga), der Bergische HC (1. Handball-Bundesliga-Männer), der TV Beyeröhde (Handball, Damen, 2. Bundesliga), der Rollhockey-Club RSC Cronenberg, der Billard Sportverein Wuppertal, die Schwimmer des SV Bayer Wuppertal, die Damen- und die Herrenmannschaft des ESV Wuppertal West (2. Faustball-Liga) und die Kanurennsportler der KSG Wuppertal.

Berater in Wuppertal

  • Rechtsanwältin Eva Schröder

    Rechtsanwältin Eva Schröder

    Fachanwältin für Arbeitsrecht

    Freyastr. 68
    42117 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Kündigungsschutzrecht, Mietrecht (gewerblich), Zivilrecht (allgemein)



  • Absenger Anwälte

    Rechtsanwalt Nicolas Absenger

    Sternstraße 68
    42275 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Forderungseinzug (Inkasso), Insolvenzrecht, Wettbewerbs- und Werberecht



  • Rechtsanwälte Günther & Westenberger

    Rechtsanwalt Dr. Paul Michael Günther

    Döppersberg 19
    42103 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht



  • RBS Steuerberatung

    Steuerberaterin Bettina Sedler-Pouros

    Hofaue 41-45
    42103 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Freiberufler, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften, Unternehmensnachfolge, Zahnärzte, Ärzte/Apotheken



  • BLT Kögel Dobsch & Partner Steuerberatungsgesellschaft mbB

    Steuerberater Markus Kögel

    Neumarktstr. 33
    42103 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Freiberufler, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Sanierung/Insolvenzen, Unternehmensnachfolge, Zahnärzte, Ärzte/Apotheken



  • Rechtsanwälte Johann

    Rechtsanwalt Lars Johann

    Fachanwalt für Sozialrecht

    Herzogstraße 32
    42103 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Ehe- und Familienrecht, Sozialrecht



  • Blesinger, Wischermann & Partner

    Rechtsanwalt Ralf Scheffen

    Fachanwalt für Familienrecht

    Alter Markt 9-13
    42275 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Insolvenzrecht



  • Blesinger, Wischermann & Partner

    Rechtsanwalt Nils Brückelmann

    Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Gesellschaftsrecht

    Alter Markt 9-13
    42275 Wuppertal


    Rechtsgebiete: Gesellschaftsrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Steuerrecht



Foto Bahnhof Wuppertal Zoologischer Garten © legeartispics/fotolia.de

Der Zoologische Garten Wuppertal stammt noch aus dem 19. Jahrhundert und umfasst rund 4000 Tiere.

Amtsgericht

Eiland 2

42103 Wuppertal

Tel.: (02 02) 4 98-0

Fax: (02 02) 4 98-36 01

E-Mail: poststelle@ag-wuppertal.nrw.de

Arbeitsgericht

Eiland 2

42103 Wuppertal

Tel.: (02 02) 4 98-0

Fax: (02 02) 4 98-94 00

E-Mail: poststelle@arbg-wuppertal.nrw.de

Landgericht

Eiland 1

42103 Wuppertal

Tel.: (02 02) 4 98-0

Fax: (02 02) 4 98-35 04

E-Mail: poststelle@lg-wuppertal.nrw.de

Verwaltungsgericht

Bastionstraße 39

40213 Düsseldorf

Tel.: 0211 8891-0

Fax: 0211 8891-4000

E-Mail: poststelle@vg-duesseldorf.nrw.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Freiligrathstraße 25

40479 Düsseldorf

Tel.: 0211/49502-0

Fax: 0211/49502-28

E-Mail:

info@rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Düsseldorf

Pressestelle

Johannes-Rau-Platz 1

42275 Wuppertal

Telefon: +49 202 563 6434

Fax: +49 202 563 8199

E-Mail: presseamt@stadt.wuppertal.de

Finanzgericht

Ludwig-Erhard-Allee 21

40227 Düsseldorf

Tel.: 0211 7770-0

Fax: 0211 7770-2600

E-Mail: poststelle@fg-duesseldorf.nrw.de

Finanzämter

Kasinostr. 12

42103 Wuppertal

Tel.: 0202/489-0

Fax: 0800 10092675132

E-Mail: poststelle@fa-5132.fin-nrw.de

IHK

Heinrich-Kamp-Platz 2

42103 Wuppertal (Elberfeld)

Telefon: 0202 2490 – 0

Fax: 0202 2490 – 999

E-Mail: ihk@wuppertal.ihk.de

HWK

Hofkamp 148

42103 Wuppertal

Tel.: 0202 - 280 90 0

Fax: 0202 - 280 90 40

E-Mail: info@handwerk-wuppertal.de