Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Schwerin

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt Schwerin wird durch das produzierende Gewerbe (Kabelfertigung, Kunststoffverarbeitung, Braugewerbe, Nahrungsmittelindustrie und Maschinenbau), die Gesundheitswirtschaft, die Medizintechnik und dem Dienstleistungssektor geprägt.

Die größten Arbeitgeber der Stadt Schwerin sind die Deutsche Bahn AG, die Fa. Nestle, die Helios Kliniken Schwerin, die buw Holding (ein Dienstleister), die Stadtwerke, die FlammAerotec (Zulieferer), die Schweriner Schlossbrauerei, die Schoeller Arca Systems (Kunststoffverarbeitung), die Linda Waschmittel GmbH, das Kabelwerk der Prysmian Cable and Systems, die KGW Schweriner Maschinen- und Anlagenbau und die Maplan Schwerin GmbH (Kunststoffverarbeitung).

Die Einkaufsmöglichkeiten in Schwerin liegen in der Innenstadt. In der Friederichstraße und im Schlosspark Center findet man gut sortierte Einzelhändler, kleine Boutiquen und große Filialketten, sie halten für jeden Geschmack und Geldbeutel ein vielfältiges Angebot bereit. Daneben gibt es noch das Sieben Seen Center, mit ca. 50 Geschäften und die Marienplatz-Galerie.

In Schwerin sind die Veranstaltungsorte für Messen die Sport & Kongresshalle und das Sieben Seen Center.

Die größten und wiederkehrenden Messen inSchwerin sind die Messe handgemacht, die Messe Mitten im Leben 50+, die Motorradmesse, die Messe für Bauen & Sanieren, die Messe Handwerk und die Messe Ladies1st.

Der Schwerin-Parchimer Flughafen ist ein Logistik-Drehkreuz. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Hamburg.

Schwerin hat keinen Hafen,

In Schwerin verkehren im öffentlichen Personennahverkehr 14 Buslinien, 4 Straßenbahnlinien und eine Fähre. Betreiber ist der Schweriner Nahverkehr. Der zentrale Halteplatz liegt am Bahnhof. Regionalbuslinien verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden.

Der Bahnhof in Schwerin ist an das IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Er verbindet Schwerin mit einigen Großstädten. Nahverkehrszüge von DB Regio Nordost und der Ostdeutsche Eisenbahn verbinden Schwerin mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Schwerin ist über die Fernverkehrsstraße A14 und über die Bundesstraßen B104,B106 und B321 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Am Packhof 2-6

19053 Schwerin Telefon: 0385 545-1010 Fax: 0385 545-1019 E-Mail: mchristen@schwerin.de

Oberbürgermeisterin der Stadt Schwerin ist Angelika Gramkow (Die Linke).

Im Rat der Stadt sind folgende Parteien vertreten: SPD – CDU – Die Linke – Grüne – FDP - ASK - UB - AfD

Die Partnerstädte von Schwerin sind Wuppertal, Vaasa (Finnland), Tallinn (Estland), Odense (Dänemark), Pila (Polen), Växjö (Schweden), Wisconsin (USA) und Reggio nell’Emilia (Italien).

Kartenansicht

Geographie

Die Stadt liegt am Südwestufer des Schweriner Sees. Die Stadt hat ca. 92.000 Einwohner und liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt ca. 6km und in Nord-Süd Richtung ca. 22km und sie hat eine Fläche von 130,53km². Die höchste Erhebung, der Weinberg im Stadtteil Neumühle, beträgt ca. 86m ü. NN, die niedrigste Erhebung, an den Ufern des Schweriner Sees, beträgt 38m ü. NN. Die Innenstadt liegt 45m ü. NN. Durch die Stadt fließt der Aubach. Die Stadt ist in 18 Ortsteile gegliedert. Folgende Städte und Gemeinden grenzen an Schwerin: Wittenförden, Klein Rogahn, Pampow, Holthusen, Lübesse, Plate, Raben Steinfeld, Leezen, Lübstorf, Seehof, Klein Trebbow, Pingelshagen und Brüsewitz. In Schwerin ist das Klima gemäßigt, aber warm. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

In einem nördlichen Bundesland gelegen, herrscht in Schwerin ein gemäßigtes Klima. Im Vergleich zu nördlichen Regionen auf selber Höhe in den alten Bundesländern ist das Frühjahr in Schwerin etwas kühler, bedingt durch starke Nordostwinde. Hitze wird im Sommer durch die Nähe zur Küste absorbiert, was sich im Herbst jedoch als wärmend auswirkt.

Steuerberater in Schwerin

Geschichte

Ausgrabungen und Funde belegen, das bereits 1000 - 600 v. Chr. Siedlungen im Bereich des heutigen Stadtgebietes vorhanden waren. Vieles spricht dafür, dass es germanische Stämme waren. So wurde zum Beispiel 2009 ein 2000 Jahre alter Brunnen, germanischer Bauart, gefunden. Um das Jahr 700 kamen Abodriten, ein westslawischer Stamm, in die Gegend, sie waren die Bauherren einer Burg, die lange dort Bestand hatte. Auch in der Geschichte der Kreuzzüge findet Schwerin unmittelbar Erwähnung. Das erste Mal erwähnt wurde der Name Zuarina 1012/18, später änderte sich der Name von Zuerin, Zwerin. Zuarin und im Jahr 1174 bis Zvarin. Seit dem 15. Jahrhundert wurde der Ort Swerin genannt. Der Welfenherzog Heinrich der Löwen gründete 1160 das deutsche Schwerin. 1167 wurde die Stadt zum Sitz einer Grafschaft erklärt, sie gehörte dem Grafen Gunzelin von Hagen. 1282 wurden einige umliegende Siedlungen eingemeindet. 1358 fiel die Stadt an das Herzogtum Mecklenburg. Im 13. Jahrhundert wurde zudem mit dem Bau eines zweiten Doms und des Franziskaner-Konvents begonnen. In den Jahren 1531 und 1558 vernichteten Brände vieles in der Stadt. Der Herzog von Mecklenburg errichtete 1705 einen neue Siedlung in Schwerin, im Laufe der Jahre entwickelte sie sich zur Neustadt. 1832 wurden die Schweriner Alt- und Neustadt vereinigt. Um 1819 wurde das Stadtgebiet durch weitere Eingemeindungen weiter vergrößert. 1847 erhielt die Stadt eine Eisenbahnverbindung. Der Bau eines E-Werks am Pfaffenteich,1904, beförderte Elektrizität nach Schwerin, wodurch auch der Tramverkehr in der Stadt Einzug hielt. Eine Flugzeugfabrikation, die Firma Fokker Aeroplanbau, kam hinzu, musste allerdings laut den Bestimmungen des Versailler Vertrags 1919 wieder verschwinden. Nach dem Ersten Weltkrieg gab es Spannungen in der Bevölkerung, hervorgerufen durch Hunger und Not. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Schwerin, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg wurde Schwerin, durch alliierte Luftangriffe, nur geringfügig zerstört. Amerikanische Truppen besetzten 1945 die Stadt, später wurde die Stadt von den Russen besetzt. Zu DDR-Zeiten wurde Schwerin 1952 Bezirkshauptstadt des Bezirks Schwerin. Nach Auflösung jeglicher föderaler Strukturen zu einem zentralen Einheitsstaat in der DDR, entwickelten sich neben einigen oppositionellen Bewegungen auch die ersten Plattenbauwohnungen und Industriegelände. Ab den 1960er Jahren gab es verschiedene Umgestaltungsprozesse, die aber aufgrund hoher Kosten kaum realisiert wurden. Die Montagsdemonstrationen 1989 fanden auch in Schwerin statt, einige Wochen darauf fiel die Mauer. Schwerin wurde wieder Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern und verleibte sich einige weitere Gemeinden ein, wie beispielweise bestimmte Gebiete von Seehof und Consrade. 1993 verließen die letzten russischen Besatzungstruppen Schwerin. Schwerin ist seit dem Jahre 1994 eine kreisfreie Stadt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die Sparten Schauspiel, Niederdeutsches Schauspiel, Puppenspiel, Musiktheater, Ballett und Konzert bilden das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Spielstätten sind das große Haus, die Freilichtbühne auf dem Alten Garten, das E-Werk, die Kneipe werk3, im Konzertfoyer und im Foyer-Café.

Die bekanntesten Museen in Schwerin sind das Technische Landesmuseum (Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns), das Archäologische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern, das Staatliche Museum Schwerin (mittelalterliche Kunstsammlungen), das Freilichtmuseum (Lebensweise der Landbevölkerung), Dat oll’ Hus und das Petermännchen-Museum (Schlossgeist) und das Museum für Naturstein-, Edelstein- und Mineralienbearbeitung.

Die bekanntesten Galerien in Scherin sind die Galerie Schwerin (Kunstgalerie) und die Wohn-Kunst-Galerie (Gemälde, Rahmen und Accessoires).

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Schwerin sind die elf Seen im Stadtgebiet mit den Uferanlagen (Parks und Strände), die Insel Kaninchenwerder im Schweriner See, die weiße Flotte auf dem Schweriner See, der Schweriner Zoo, der Schlosspark, der Yachthafen Marina Nord und die Schwimmhalle Großer Dreesch.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Schwerin sind die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, der Schweriner Kultur- und Gartensommer, die Flottenparade der Weißen Flotte, das Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern, der Christopher Street Day, das Altstadtfest, das Drachenbootfestival, das Weinfest, der Zehnkampf für Jedermann und der Weihnachtsmarkt.

Die Sportstätten in Schwerin sind der Sportpark Paulshöhe, der Sportpark Lankow, das Stadion Lambrechtsgrund, die Arena Schwerin, die Sport- und Kongresshalle Schwerin und weitere Sportplätze (Rasen oder Asche, z. T. mit Möglichkeiten für die Leichtathletik), einige Turnhallen und viele weitere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine inSchwerin der Handballclub SV Post Schwerin, der Schweriner SC (Damenvolleyball, Bundesliga), der SV Mecklenburg Schwerin (3. Handball-Liga), der FC Mecklenburg Schwerin (Fußball-Verbandsliga), der BSC Schwerin (Boxen), der ESV Schwerin (Faustball), die Kanurenngemeinschaft Schwerin und die Tanzsportvereine TSC Schwerin und TSV Blau Gelb Schwerin.

Berater in Schwerin

  • Siegmund & Heilborn Rechtsanwälte

    Rechtsanwalt Peter Siegmund

    Obotritenring 109
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Kaufrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Siegmund & Heilborn Rechtsanwälte

    Rechtsanwalt Joachim Heilborn

    Obotritenring 109
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Ausländer- und Asylrecht, Familienrecht (international), Strafrecht



  • Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter
    Rechtsanwälte und Fachanwälte

    Rechtsanwalt Bernhard Barklage

    Fachanwalt für Arbeitsrecht

    Demmlerplatz 3
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Kündigungsschutzrecht, Wirtschaftsrecht



  • Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter
    Rechtsanwälte und Fachanwälte

    Rechtsanwalt Jörg Brickwedde

    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Demmlerplatz 3
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Baurecht (privat), Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsverwaltungsrecht (MPU, Fahrerlaubnis u.ä.), Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter
    Rechtsanwälte und Fachanwälte

    Rechtsanwalt Dr. Rainer Dahlmeier

    Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht

    Demmlerplatz 3
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Güterrecht (eheliches), Insolvenzrecht, Kindschaftsrecht, Umwelt- und Immissionsschutzrecht



  • Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter
    Rechtsanwälte und Fachanwälte

    Rechtsanwalt Andreas Roter

    Fachanwalt für Strafrecht

    Demmlerplatz 3
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Jugendstrafrecht, Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Zivilrecht (allgemein)



  • Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter
    Rechtsanwälte und Fachanwälte

    Rechtsanwalt Michael Field

    Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Miet-und WEG-Recht

    Demmlerplatz 3
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Maklerrecht, Mietrecht (gewerblich), Nachbarrecht, Recht der Neuen Medien



  • Barklage, Brickwedde, Dahlmeier, Roter
    Rechtsanwälte und Fachanwälte

    Rechtsanwalt Henning Linhart

    Fachanwalt für Versicherungsrecht, Fachanwalt für Medizinrecht

    Demmlerplatz 3
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Arzthaftungsrecht, Arztrecht, Versicherungsrecht, Vertragsrecht



  • Rechtsanwälte Saubert & Coll

    Rechtsanwalt Holger Saubert

    Graf-Schack-Allee 6
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Baurecht (privat), Baurecht (öffentlich), Mediation



  • Rechtsanwalt Henning Niemann

    Rechtsanwalt Henning Niemann

    Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht

    Graf-Schack-Allee 8
    19053 Schwerin


    Rechtsgebiete: Immobilienrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Verwaltungsrecht, Wohnungseigentumsrecht



Foto Schweriner Kunstmuseum © ArTo/fotolia.de

Das Staatliche Museum in Schwerin umfasst mehr als 100.000 Kunstwerke, unter denen sich neben Alter Kunst auch Werke der zeitgenössischen Kunst befinden.

Amtsgericht

Demmlerplatz 14

19053 Schwerin

Telefon: (03 85) 74 15-0

Fax: (03 85) 74 15-2 00

E-Mail: verwaltung@ag-schwerin.mv-justiz.de

Arbeitsgericht

Wismarsche Str. 323 b

19055 Schwerin

Telefon: (03 85) 54 04-0

Fax: (03 85) 54 04-1 16

E-Mail:

verwaltung@arbg-schwerin.mv-justiz.de

Landgericht

Demmlerplatz 1-2

19053 Schwerin

Telefon: (03 85) 74 15-0

Fax: (03 85) 74 15-1 83

E-Mail: verwaltung@lg-schwerin.mv-justiz.de

Verwaltungsgericht

Friedrich-Ebert-Straße 32

14469 Potsdam

Telefon: 0331/23320

Fax: 0331/2332480

E-Mail::

verwaltung@vg-potsdam.brandenburg.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Arsenalstraße 9

19053 Schwerin

Telefon: 0385/5119600

Fax: 0385/51196099

E-Mail: info@rak-mv.de

Behördenaufsicht

Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern

Pressestelle

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Telefon: 0385 545-1010

Fax: 0385 545-1019

E-Mail: mchristen@schwerin.de

Finanzgericht

Lange Straße 2 a

17489 Greifswald

Telefon: (03834) 795-0

Fax: 03834) 795-213

E-Mail: verwaltung@fg-greifswald.mv-justiz.de

Finanzämter

Johannes-Stelling-Str. 9-11

19053 Schwerin

Tel.efon: 0385/54000

Fax: 0385/5400300

E-Mail: poststelle@finanzamt-schwerin.de

IHK

Graf-Schack-Allee 12

19053 Schwerin

Telefon: 0385 5103-0

Fax: 0385 5103-999

E-Mail: info@schwerin.ihk.de

HWK

Friedensstraße 4a

19053 Schwerin

Telefon: (0385) 7417-0

Fax: (0385) 71 60 51

E-Mail: info@hwk-schwerin.de

Berater in Schwerin