Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Moers

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft in Moers wird geprägt vom Mittelstand mit verschiedenen Branchen, Schwerpunkte sind der Dienstleistungssektor und der Handel.

Die größten Arbeitgeber in Moers sind: Trinkgut Deutsche Getränke-Holding GmbH - ENNI Energie & Umwelt Niederrhein GmbH, Sasol-Huntsman GmbH & Co. KG - St. Josef Krankenhaus GmbH Moers, EDEKA Duisburg eingetragene Genossenschaft - Niederrhein-Gold        Tersteegen GmbH & Co. KG - Instal Kraków S.A. Zweigniederlassung Deutschland - Sparkasse am Niederrhein - EDEKA              Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH - Wohnungsbau Stadt Moers GmbH - Modehaus Braun - Onken (Molkereiprodukte) - Vossloh              Locomotives GmbH und ContiTech Transportbandsysteme GmbH.

Das Einkaufszentrum in Moers ist die Altstadt mit der Steinstraße und den kleinen Nebenstraßen. Hier findet man viele Boutiquen und kleine Geschäfte für den kleinen und großen Geldbeutel. Ein paar Schritte weiter, am Neumarkt, ist das große Moerser Kaufhaus, das Motto hier lautet: „alles unter einem Dach“.

In Moers ist der Veranstaltungsort für Messen der ENNI Sportpark Rheinkamp. Die größte Messe ist die Vitalis Moers (Gesundheits- und Fitnessmesse).

Moers hat keinen Flughafen, der nächste Internationale Verkehrsflughafen ist in Düsseldorf.

Moers hat keinen Hafen.

In Moers verkehren im öffentlichen Nahverkehr Buslinien, betrieben von der NIAG. Schnellbuslinien verbinden Moers mit dem Umland. Es gilt der Tarif des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr.

Der Bahnhof in Moers ist nicht an das ICE- und IC- Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Regionalzüge von der NordWestBahn (NWB) verbinden Moers mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Moers ist über die Fernverkehrsstraßen A 40, A 42 und A 57 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung                                                                                                                                                                                                                Herr Heidenreich                                                                                                                                                                                                                  Rathausplatz 1                                                                                                                                                                                                                             47441 Moers
Telefon: 0 28 41 / 201-227
Fax: 0 28 41 / 201-207,
E-Mail: jens.heidenreich@moers.de

Bürgermeister der Stadt Moers ist Christoph Fleischhauer(CDU)

Folgende Parteien sind im Stadtrat von Moers vertreten: SPD – CDU – Bündnis 90/Die Grünen – Die Grafschafter – Die Linke – FDP.

Die Partnerstädte von Moers sind: Stadt Maisons-Alfort (Frankreich), Bapaume (Frankreich), Knowsley bei Liverpool (Vereinigtes                 Königreich), Ramla (Israel), La Trinidad Nicaragua), Seelow (Brandenburg).

Kartenansicht

Geographie

Die Stadt Moers gehört zum Kreis Wesel, liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt im Westen des Ruhrgebiets und am unteren Niederrhein. Die Stadt hat eine Fläche von ca. 68 km² und rund 103.500 Einwohner. Die Ausdehnung in Ost-West Richtung beträgt 8,3 km und in Nord-Süd Richtung 14,8 km. Die höchste Erhebung beträgt 102,82 m ü. NN, die Halde Rheinpreußen, die niedrigste beträgt 13,78 m ü. NN, im Uferbereich des Moersbachs. Die Innenstadt liegt 30 m ü. NN.

Die Stadt Moers ist in drei Stadtteile und diese in 22 Ortsteile gegliedert. Moers wird wegen seiner verkehrsgünstigen Lage zum Ruhrgebiet und zu den Niederlanden als Drehscheibe am Niederrhein bezeichnet. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Moers: Rheinberg, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn ,Krefeld Duisburg Moers hat ein gemäßigtes Klima, der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Auf eine Ansiedlung um 2.500 v. Chr. deuten Funde im heutigen Hülsdonk hin. Die umfangreichen und vielfältigen Funde aus den 90er Jahren beweisen eine Siedlung um 500 v. Chr. 12-11 Jahre v. Chr. gründet Drusus das Römerlager Asciburgium (Moers-Asberg). 69 n. Chr. wird Asciburgium niedergebrannt. In den Heberegistern des Klosters Werden wird Moers, im 9. Jahrhundert, das erste Mal als Murse erwähnt. Im Jahre 1160 gab es erstmals eine Nachricht über einen Grafen von Moers. Ab 1280 lag Moers nicht mehr unmittelbar am Rhein, man hatte den Flussverlauf zwischen 1270 und 1280 verändert. 1300 erhält Moers die Stadtrechte und wird mit Mauern, Wall und Graben versehen. Das Münzrecht erhielt Moers 1373. In den folgenden Jahren beherrschten einige Regenten die Stadt, mal wurde sie belagert und erobert, mal bedingt durch die Erbfolge. 1623 wütet die Pest in Moers. Die Stadt, sie stand unter dem Schutz der                Niederländer, wurde vom Dreißigjährigen Krieg weitgehend verschont. 1702 kam Moers zu Preußen und wurde 1706 ein Fürstentum. 1712 werden die Niederländer endgültig aus der Stadt vertrieben. Unter französische Herrschaft kam Moers 1792 und wurde 1798 dem Département de la Roer zugeschlagen. 1815 kam, auf dem Wiener Kongress beschlossen, Moers zu Preußen. Im weiteren Verlauf des 19.Jahrhunderts entstanden für die Infrastruktur wichtige Einrichtungen. 1906 wurde Moers mit den fünf Gemeinden, Hülsdonk, Hochstraß, Asberg, Schwafheim und Vinn, vereinigt. Anfang des 20. Jahrhunderts hielt der Bergbau Einzug in Moers und veränderte die            wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse in der Stadt. Von 1904 bis 1914 wird die Zechen- und Arbeitersiedlung Meerbeck/Hochstraß errichtet. Nach dem Ersten Weltkrieg gerät Moers unter belgischer Besatzung, die 1926 endete. Not und Arbeitslosigkeit führten dazu, dass die NSDAP schon 1930 bei den Wahlen die stärkste Partei wurde. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten endgültig die Macht und die politischen Gegner wurden verfolgt. Während des Zweiten Weltkriegs wurden bei den Bombenangriffen viele Häuser zerstört und viele Zivilpersonen getötet. Amerikanische Truppen besetzten Moers 1945. Nach dem Krieg begann zunächst der Wiederaufbau. 1965 erhielt Moers eine attraktive Innenstadt, die 1972 in eine Fußgängerzone umgewandelt wurde und so zu einem beliebten Einkaufsziel wurde. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

In Moers gibt es das Schlosstheater, Spielstätte sind die Kellerräume des Schlosses. Das Theater ist auch überregional sehr bekannt. Es zählt zu kleinsten Theatern in Deutschland. Daneben gibt es noch das Kammerorchester Moers mit Auftritten im Schlosshof und im         Konzertsaal der Musikschule.

In Moers gibt es nur das Grafschafter Museum (Heimatgeschichte, sowie wechselnde Sonderausstellungen) im Moerser Schloss.

In Moers gibt es die Galerie Peschkenhaus (zeitgenössische Kunst aus der Region), die Galerie Schmitz und die Galerie Villa Cotto             Hering. 

Erholungssuchende finden in Moers viele attraktive und beliebte Plätze, wie den Schloss- und Freizeitpark, die Halde Rheinpreussen, den Freizeitpark, den Jungbornpark, den Freizeitpark Kapellen (See, Grillplätzen sowie Spielplatz und Bolzplatz) und das Erholungsgebiet Schwafheim (Bergsee mit dem Waldgebiet "Heiliger Berg").

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Neuss sind der Nelkensamstagszug (Karneval), das Moers Festival (im                       Schlosspark), das Comedy Arts Festival, die Moerser Kirmes, das Parkfest, das Winzerfest, das Freiballonfestival, das Stadtfest „Moerser Herbst" und der Weihnachtsmarkt im Advent.

Die Sportstätten in Moers sind die Eissporthalle, die Sportanlage Filder Benden, der Enni-Sportpark Rheinkamp und viele andere                  Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Moers sind der Moerser SC (Volleyball, 1.Bundesliga,Männer), der TC Moers 08 (Tennis), der Fechtclub Moers der GSV Moers(Fußball, Landesliga), die GSC Moers (Eishockey) und der Rock ’n’ Roll Club 22/11 Moers.

Berater in Moers

  • Rechtsanwalt Dr. Schrama

    Rechtsanwalt Dr. Markus Schrama, LL.M.

    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Essenberger Str. 4D
    47441 Moers


    Rechtsgebiete: Insolvenzrecht, Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Vertragsrecht



  • Rechtsanwälte Stevens & Skoberne

    Rechtsanwältin Charlotte Stevens

    Uerdinger Str. 52a
    47441 Moers


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Andreas Schollmeier Steuerberater

    Steuerberater Dipl.-Kfm Andreas Schollmeier

    Hopfenstraße 30
    47441 Moers


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Buchführung, Existenzgründung, Gestaltungsberatung, Jahresabschluss, Lohnabrechnung, Mittelständische Betriebe, Selbstständige, Steuererklärungen, Ärzte/Apotheken



Amtsgericht

Haagstr. 7

47441 Moers

Tel.: (0 28 41) 18 06-0

Fax: (0 28 41) 18 06 30 14

poststelle@ag-moers.nrw.de

Arbeitsgericht

Ritterstr. 1

46483 Wesel

Tel.: 0281/338910

Fax: 0281/3389144

poststelle@arbg-wesel.nrw.de

Landgericht

Haagstraße 7

47441 Moers

Tel.: 02841 1806-2109

Fax: 02841 1806-4109

poststelle@lg-kleve.nrw.de

Verwaltungsgericht

Bastionstraße 39

40213 Düsseldorf

Tel.: 0211 8891-0

Fax: 0211 8891-4000

poststelle@vg-duesseldorf.nrw.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Freiligrathstraße 25

40479 Düsseldorf

Tel.: 0211/49502-0

Fax: 0211/49502-28

info@rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Düsseldorf

Pressestelle

Rathaus Moers Rathausplatz 1, 47441 Moers

Telefon: 0 28 41 / 201-339

Fax: 0 28 41 / 201-1 63 35

E-Mail: presse@moers.de

Finanzgericht

Ludwig-Erhard-Allee 21

40227 Düsseldorf

Tel.: 0211 7770-0

Fax: 0211 7770-2600

poststelle@fg-duesseldorf.nrw.de

Finanzämter

Unterwallstr. 1

47441 Moers

Tel.: 02841/208-0

Fax: 0800 10092675119

poststelle@fa-5119.fin-nrw.de

IHK

Mercatorstraße 22-24

47051 Duisburg

Telefon: (02 03) 28 21-0

Fax: (02 03) 2 65 33

E-Mail: ihk@niederrhein.ihk.de

HWK

Georg-Schulhoff-Platz 1

40221 Düsseldorf

Tel.: 0211 8795-0

Fax 0211 8795-110

info@hwk-duesseldorf.de