Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Würzburg

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt Würzburg wird durch den Dienstleistungsbereich, die Medizin- und Gesundheitswirtschaft, die Kreativwirtschaft, die Medien, den Weinanbau und den Einzelhandel geprägt.

Die größten Arbeitgeber der Stadt Würzburg sind die Sektkellerei J. Oppmann, die Fa. Brose Fahrzeugteile, die Vogel Medien Gruppe, die Kliniken, die städtischen Betriebe, die Duttenhofer Gruppe (Handelsunternehmen), die Firma MERO (Stahl-Glaskonstruktionen) und die Firma ie a+f GmbH (Regenerative Energien).

Das Einkaufszentrum in Würzburg liegt in der Innenstadt, zwischen dem Bahnhof und Sanderring. Hier findet man gut sortierte               Einzelhändler, kleine Boutiquen und große Filialketten, sie halten für jeden Geschmack und Geldbeutel ein vielfältiges Angebot bereit.

In Würzburg sind die Veranstaltungsorte für Messen das Eventzentrum Geiselwind, die Posthalle Würzburg, die Frankenhalle Dettelbach, das Vogel Convention Center, das Congress Centrum Würzburg und die Campus Hubland Süd Universität.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Würzburg sind die Angelmesse, die Messe handgemacht Würzburg, die Messe für                 Motorräder und Zubehör, die Walther Genussmesse, die Messe Wohnen Bauen Ambiente, die Jobmesse, die Messe rund um                  Gesundheit, Ernährung, Fitness, Freizeit, Senioren und Wellness, die Hochzeitsmesse und der Metallbaukongress.

In Würzburg gibt es den Flugplatz Würzburg-Schenkenturm. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Nürnberg.          

Der Hafen in Würzburg besteht aus dem Alten Hafen, Neuen Hafen  und Flußhafen. Betreiber ist die Würzburger Hafen GmbH. Daneben ist der Hafen an das Gleisnetz der Deutschen Bahn angeschlossen.

In Würzburg verkehren im öffentlichen Personennahverkehr fünf Straßenbahn- und 20 Buslinien. Der zentrale Haltepunkt des                   Omnibusverkehrs ist der Busbahnhof am Hauptbahnhof. Regionalbuslinien verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden.

Der Bahnhof in Würzburg ist ein Knotenpunkt im Personenfernverkehr, er ist  an das ICE – und IC – Netz der Deutschen Bahn                         angeschlossen. Der Bahnhof verbindet Würzburg mit einigen deutschen Städten und mit Wien und Budapest. Regionalbahnlinien                verbinden Würzburg mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Würzburg ist über die Fernverkehrsstraßen A3, A7, A81 und über die Bundesstraßen B8, B13, B19, B22, B27 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung                                                                                                                                                                                              Rückermainstraße 2                                                                                                                                                                                                          97070 Würzburg                                                                                                                                                                                                                           Telefon: 0931 - 37 23 19                                                                                                                                                                                                                 Fax: 0931 - 37 35 89                                                                                                                                                                                                                      E-Mail: wirtschaftsfoerderung@ stadt.wuerzburg.de

Bürgermeister der Stadt Würzburg ist Christian Schuchardt (CDU).

Im Rat der Stadt Würzburg sind folgende Parteien vertreten: SPD – CSU – Die Linke – Grüne – FDP -FWG - WL-FV - ÖDP - ZfW -          Bürgerforum Würzburg

Die Partnerstädte von Würzburg sind Bray (Irland), Umeå (Schweden), Faribault (Vereinigte Staaten), Trutnov (Tschechien), Caen             (Frankreich), Salamanca (Spanien), Suhl (Deutschland), Dundee (Schottland), Rochester (Vereinigte Staaten), Otsu (Japan) und Mwanza (Tansania).

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

Kartenansicht

Geographie

Die Stadt Würzburg liegt im sogenannten Maindreieck. Die Stadt hat ca. 126.534 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Unterfranken und liegt im Bundesland Bayern. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt ca. 10,3km und in Nord-Süd Richtung ca. 15,1km und sie hat eine Fläche von 87,63km². Die höchste Erhebung, der Nikolausberg, beträgt ca. 360m ü. NN, die niedrigste Erhebung, am Neuen Hafen, beträgt 166m ü. NN. Die Innenstadt liegt 177m ü. NN. Durch die Stadt fließt der Main. Die Stadt ist in 13 Stadtbezirke         gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Würzburg: Eibelstadt, Winterhausen, Reichenberg, Veitshöchheim, Güntersleben, Rimpar, Randersacker, Rottendorf, Gerbrunn, Höchberg und Zell am Main. In Würzburg ist das Klima gemäßigt, aber warm. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.


 

 

 


Geschichte

Ausgrabungen und Funde beweisen, dass schon weit vor der ersten urkundlichen Erwähnung, Siedlungen der Kelten im Bereich des heutigen Stadtbereichs bestanden. Würzburg wird das erste Mal 704 n. Chr. in einer Urkunde erwähnt. Im 10.Jahrhundert erhielten die Würzburger Bischöfe das Zollrecht, später kam noch das Markt- und Münzrecht hinzu. 1127 wurde in der Stadt das erste Ritterturnier ausgetragen. Der Fürstbischof Johann von Egloffstein gründete 1402 die Hohe Schule zu Würzburg, der Vorläufer der Universität Würzburg. Unter der Herrschaft der Fürstbischöfe entstanden in der Stadt bedeutende Bauwerke, die leider in Kriegen auch immer wieder zerstört wurden. Ab 1814 wurde die Stadt bayerisch und Nebenresidenz des Königshauses. So ist Würzburg auch Geburtsort bayerischer Könige. 1819 gab es die Hepp-Hepp-Krawalle, eine Welle von  gewalttätigen Ausschreitungen gegen Juden. 1895 entdeckte Wilhelm Conrad Röntgen die  Röntgenstrahlung. Im Ersten Weltkrieg blieb Würzburg von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. 1930 wurden einige selbständigen Gemeinden eingegliedert. Im Zweiten Weltkrieg  wurde die        Stadt durch alliierte Bombenangriffe fast vollständig zerstört. Doch haben die Würzburger im Nachkriegsdeutschland schnell mit den            Aufbauarbeiten und dem Beseitigen der Zerstörungen begonnen. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt. Würzburg ist heute wieder eine für Bewohner, Touristen und Studenten          interessante und lebendige Stadt.

 


 


                                                

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die drei Sparten Schauspiel-, Musiktheater und Ballett, mit jeweils eigenen Ensembles, bilden das Mainfranken Theater in             Würzburg. Spielstätten sind das große Haus und die Kammerspiele. Daneben gibt es noch das Theater "das Bockshorn" (Kabarett, Chanson und Musik), das Boulevardtheater „Chambinzky“ (Komödien, Volksstücke, Krimis und Musicals) und das Kinder- und                    Jugendtheater „Spielberg“.

Die bekanntesten Museen in Würzburg sind das Museum am Dom ( Bilder und Plastiken), das Museum der Diözese Würzburg, das            Fürstenbaumuseum (Wohnräume, Schatzkammer und Stadtgeschichte Würzburgs), das Museum im Kulturspeicher (Kunst vom 19.            Jahrhundert bis zur Gegenwart), das Mainfränkische Museum (fränkische Kunstwerke), das Martin von Wagner Museum und das              Mineralogische Museum.

Die bekanntesten Galerien in Würzburg sind die Staatsgalerie Würzburg, die Galerie Gabriele Müller (zeitgenössische Kunst), die Ilka       Klose Galerie (zeitgenössische Kunst), die Galerie Bernhard Schwanitz (ausgesuchte zeitgenössische Künstler),  die Galerie                         Sundermann (internationale Kunst und Künstler), die GALERIE ARTE (alle Stilrichtungen) und die Galerie am roten Turm (Arbeiten aus         Glas, Keramik und Bronze, sowie Malerei und Graphik).

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Würzburg sind der Stadtwald, der Ringpark, der Botanische Garten, der Hofgarten der Residenz, das Landesgartenschaugelände, die Uferbereiche am Main und die Schifffahrt, das Naturwaldreservat Waldkugel und das Erlebnisbad Nautiland.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Würzburg sind der Würzburger Fasching, das Internationale Filmwochenende,  das  Weindorf,  das Hofgarten-Weinfest, das Mozart-Fest, der Christopher Street Day, das  Stadtfest und Theaterfest, das  Honky Tonk                     Musikfestival, das Bachfest und der Weihnachtsmarkt.        

Die Sportstätten in Würzburg sind die s.Oliver Arena, die Flyeralarm Arena, eine Kunsteisbahn, eine Golfanlage und viele Sportplätze (Rasen oder Asche, z. T. mit Möglichkeiten für die Leichtathletik), einige Turnhallen und viele weitere Sporteinrichtungen, die vielen          Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Würzburg sind die Würzburg Baskets (Basketball, Bundesliga), der  SV Würzburg 05 (Schwimmverein, Wasserball), die Würzburger Kickers (Fußball, 3.Liga), der  ETSV Würzburg (2. Fußball-Bundesliga Frauen), die Radsportgemeinschaft Würzburg und die Rhönradabteilung der Turngemeinde Würzburg.

 

Berater in Würzburg

  • Rechtsanwalt Wegener

    Rechtsanwalt Lothar Wegener

    Fachanwalt für Erbrecht

    Berliner Platz 2
    97080 Würzburg


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht



  • Rechtsanwaltskanzlei Heitzenröther & Meder

    Rechtsanwalt Herbert Heitzenröther

    Gotengasse 7
    97070 Würzburg


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Baurecht (privat), Erbrecht, Familienrecht (international), Handels- und Wirtschaftsrecht



  • Rechtsanwaltskanzlei Heitzenröther & Meder

    Rechtsanwalt Thomas Meder

    Fachanwalt für Arbeitsrecht

    Gotengasse 7
    97070 Würzburg


    Rechtsgebiete: Beamtenrecht, Kündigungsschutzrecht, Verwaltungsrecht



  • Rechtsanwaltskanzlei Dierkes

    Rechtsanwalt Georg Dierkes

    Frankfurter Str. 96
    97082 Würzburg


    Rechtsgebiete: Recht der Altersvorsorge, Recht des öffentlichen Dienstes, Rentenversicherungsrecht, Sozialrecht



  • Dr. Zimmermann & Partner GbR

    Rechtsanwalt Dr. Hans-Joachim Zimmermann

    Mergentheimer Str. 40
    97082 Würzburg


    Rechtsgebiete: Haftpflichtrecht, Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz), Versicherungsrecht



  • Rechtsanwaltskanzlei Abelmann-Brockmann

    Rechtsanwalt Konrad Abelmann-Brockmann

    Heinestr. 3
    97070 Würzburg


    Rechtsgebiete: Kündigungsschutzrecht, Schadenersatzrecht, Sozialrecht



  • Daxhammer, Grieger und Kollegen

    Rechtsanwalt Michael Grieger

    Bronnbachergasse 43
    97070 Würzburg


    Rechtsgebiete: Erbrecht, Güterrecht (eheliches), Unternehmensnachfolgerecht



  • Rechtsanwalt Ulrich Schäfer

    Rechtsanwalt Ulrich Schäfer

    Fachanwalt für Handels-und Gesellschaftsrecht

    Augustinerstr. 22
    97070 Würzburg


    Rechtsgebiete: Baurecht (privat), Gesellschaftsrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht



  • Steuerkanzlei Hochapfel

    Steuerberaterin Christine Hochapfel

    Ludwigstr. 6
    97070 Würzburg


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Freiberufler, Groß- und Einzelhandel, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Kapitalgesellschaften, Kleinbetriebe, Mittelständische Betriebe, Selbstständige, Unternehmensnachfolge, Ärzte/Apotheken



  • BAZ Steuerberatungsgesellschaft mbH

    Steuerberaterin Roswitha Pfrenzinger

    Wörthstraße 13-15
    97082 Würzburg


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Freiberufler, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Personengesellschaften, Praxisgründung/Kauf, Tierärzte, Unternehmensnachfolge, Zahnärzte, geschlossene Fonds, Ärzte/Apotheken



Mitglied des AdvoGarant-Kompetenz-Teams

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei Heitzenröther & Meder

Gotengasse 7
97070 Würzburg

Gebiete : Beamtenrecht, Kündigungsschutzrecht, Verwaltungsrecht


Amtsgericht

Amtsgericht

Ottostr. 5

97070 Würzburg

Telefon: (09 31) 3 81-0

Fax: (09 31) 3 81-20 08

E-Mail: poststelle@ag-wue.bayern.de

Arbeitsgericht

Arbeitsgericht

Ludwigstr. 33

97070 Würzburg

Telefon: 0931/30870

Fax: 0931/3087303

E-Mail: poststelle@arbg-wue.bayern.de

Landgericht

Landgericht

Ottostr. 5

97070 Würzburg

Telefon: (09 31) 3 81-0

Fax: (09 31) 3 81-10 04

E-Mail: poststelle@lg-wue.bayern.de

Verwaltungsgericht

Verwaltungsgericht

Burkarderstr. 26

97082 Würzburg

Telefon: (09 31) 4 19 95-0

Fax: (09 31) 4 19 95-2 99

E-Mail: poststelle@vg-w.bayern.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Rechtsanwaltskammer

Friedrichstraße 7

96047 Bamberg

Telefon: 0951/98620-0

Fax: 0951/203503

E-Mail: info@rakba.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Unterfranken

Pressestelle

Rückermainstraße 2

97070 Würzburg

Telefon: 0931-372492

Fax: 0931-373373

E-Mail: pressestelle@stadt.wuerzburg.de

 

 

Finanzgericht

Finanzgericht

Deutschherrnstraße 8

90429 Nürnberg

Telefon: (0911) 27076-0

Fax: 0911/27076-290

E-Mail: poststelle@fg-n.bayern.de

Finanzämter

Finanzämter

Ludwigstraße 25

97070 Würzburg

Telefon: 0931 387-0

Fax: 0931 387-4444

E-Mail: poststelle@fa-wue.bayern.de

IHK

IHK

Mainaustraße 33

97082 Würzburg

Telefon: 0931 4194-0

Fax: 0931 4194-100

E-Mail: info@wuerzburg.ihk.de

HWK

Rennweger Ring 3                                                   

97070 Würzburg

Telefon: 0931 30908-0 

Fax: 0931 30908-1653 

E-Mail: info@hwk-ufr.de 

Berater in Würzburg