Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Trier

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft in Trier wird geprägt von der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, der Textilindustrie, vom Kunsthandwerk, vom               Baugewerbe, der Feinmechanik und vom Weinanbau.

Die größten Arbeitgeber in Trier sind JT International und Heintz van Landewyck(Tabakindustrie), die Sparkasse Trier, die Stadtwerke Trier, Theo Steil GmbH, KÖHL Maschinenbau GmbH, die Wehrtechnische Dienststelle 41, das Finanzamt Trier, das Trierer Stahlwerk, Michelin (Vorprodukte für Reifen), Brightpoint Germany GmbH, die Volksbank Trier, Zweckverband A.R.T., Landal GreenParks (Hauptsitz              Deutschland) die Karlsberg Brauerei GmbH & Co. KG und die Sektkellereien Schloss Wachenheim AG, Herres und Bernard-Massard.

Das Einkaufszentrum in Trier befindet sich in der Innenstadt, die Simeonstraße, die Brotstraße und die Fleisch- und Nagelstraße sind die besucherstärksten Einkaufsstraßen, hier gibt es interessante und spezielle Geschäfte für den kleinen und großen Geldbeutel.

In Trier sind die Veranstaltungsorte für Messen, der Messepark Trier, die Arena Trier, das Nells Park Hotel Trier, an der Porta Nigra und die Europahalle Trier.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Trier sind die Tiermesse, die Messe Immobilien- und Neubautage, die Hochzeitsmesse,
die Messe ÖKO, der Trierer Handwerkermarkt, die IT-Messe Region Trier, die Messe DiGA(Gartenmesse), die Messe Only Women, die        Messe SaarLorLux Creativ und die Messe OUTDOOR SW ( Hobby, Sport und Freizeit).

In Trier gibt es den Flugplatz Föhren, er wird genutzt für Sportfliegerei und den Geschäftsflugverkehr. Die nächsten internationalen Flughäfen sind der Flughafen Luxemburg-Findel und der Flughafen Hahn.

Ein Umschlagplatz für den Güterverkehr und Containern ist der Trierer Hafen. Der Hafen ist direkt an das Schienennetz der Deutschen Bahn und an das Straßennetz angeschlossen. Von Trier verkehren Fahrgastschiffe in Richtung Koblenz und nach Luxemburg.

In Trier verkehren im öffentlichen Nahverkehr Buslinien der Stadtwerke Trier. Regionalbuslinien verschiedener Busunternehmen verbinden Trier mit dem Umland. Es gilt der Tarif des Verkehrsverbundes Region Trier.

Der Trierer Hauptbahnhof ist an das IC-Netz der Deutschen Bahn angebunden. Dadurch ist die Stadt mit mehreren deutschen Städten verbunden. Trier hat weitere Haltepunkte in der Stadt: Quint, Ehrang-Ort, Ehrang, Pfalzel und Trier-Süd. Regionalzüge verbinden Trier mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Trier ist über die Fernverkehrsstraßen A1, A48, A64, A602 und über die Bundesstraßen B49, B51, B52, B53, B268 und B327 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung                                                                                                                                                                                                                Gerhard Thesen                                                                                                                                                                                                                Simeonstraße 55                                                                                                                                                                                                                             54290 Trier
Telefon: 0651/718-1839
Fax: 0651/718-1838
E-Mail: unternehmerbuero@trier.de

Oberbürgermeister der Stadt Trier ist Klaus Jensen (SPD)

Im Stadtrat von Trier sind folgende Parteien vertreten CDU – SPD – Bündnis90/Grüne – FWG - FDP - Die Linke – Alternative – Piraten

Partnerstädte Ascoli Piceno (Italien), Metz (Frankreich), Pula (Kroatien), s"-Hertogenbosch (Niederlande), Gloucester (Großbritannien), Fort Worth (Texas/Vereinigte Staaten), Weimar (Thüringen, BRD), Nagaoka (Japan) und Xiamen (Volksrepublik China).

Kartenansicht

Geographie

Zwischen Eifel und Hunsrück liegt die kreisfreie Stadt Trier. Trier liegt an der Mosel, der größte Teil der Stadt liegt am rechten Ufer des            Flusses. Trier hat eine Fläche von 117 km², hat ca. 105.000 Einwohner und liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Die Stadt ist in                          19 Ortsbezirke gegliedert, jeder Ortsbezirk hat einen Ortsbeirat (9-15 Personen) und jeder Ortsbezirk hat einen Ortsvorsteher. Die höchste         Erhebung, auf dem Kuppensteiner Wild bei Trier-Irsch, beträgt 427 m über NN, die niedrigste beträgt 124 m über NN., auf der Mosel kurz vor Schweich. Die Innenstadt liegt 137 m über NN. Die Stadt wird vollständig vom Landkreis Trier-Saarburg umschlossen. Folgende Gemeinden grenzen an Trier: Igel, Trierweiler, Aach, Newel, Kordel und Zemmer, Konz und Wasserliesch, Hockweiler und Franzenheim, Mertesdorf, Kasel, Waldrach, Morscheid, Korlingen und Gusterath, Schweich, Longuich und Kenn. Durch die Lage in einem Moseltal sind die Hänge bewaldet und teilweise mit Weinbergen besetzt. Das Klima der Stadt Trier ist gemäßigt, die wärmsten Monate sind der Juni, Juli und August, die kältesten Monate sind der Dezember, Januar und Februar.

Geschichte

Trier existierte nach Funden 1.300 Jahre vor Rom. Bereits im 3. Jahrtausend vor Chr. lebten hier Angehörige des keltischen Stammes der Treverer. 50 v. Chr. besiegte Julius Cäsar die Treverer und errichtete 30 v. Chr. vorübergehend ein Militärlager. Überreste aus dieser Zeit bestätigen die römische Präsenz. Im Jahre 16 v. Chr. gründeten die Römer die Stadt Augusta Treverorum (Stadt des Augustus im Land der Treverer). Bis zum 2. Jahrhundert erlangte die Stadt große Bedeutung. Die Alamannen überfielen die Stadt 275 und zerstörten sie. In den Jahren von 306 – 337, unter Konstantin dem Großen, wurde die Stadt wieder aufgebaut. In der Zeit von 367 – 392 erreichte die Stadt eine Einwohnerzahl von 80.000 -100.000. In den folgenden Jahren wechselten die Herrscher. Im Jahre 475 kam Trier unter die Herrschaft der Franken. Im Jahr 882 eroberten die Wikinger Trier und zerstörten die Stadt fast vollständig. Bis zum Jahre 1512 wurde Trier von einigen Regenten regiert. Auf einem Reichstag, im Jahre 1512 in Trier, wurden die Reichskreise neu festgelegt. 1634 wurde Trier von den Spaniern und 1645 von den Franzosen erobert. 1673 eroberten französische Truppen erneut Trier. 1675 befreiten sich die Trierer. In den folgenden Jahren besetzten die Franzosen mehrmals die Stadt, ab 1794 blieben sie ständig und ab 1801 gehörte Trier zu Frankreich.         1814 wurde Trier von Preußen erobert und ein Jahr später kam Trier zu Preußen.1856 erhielt Trier einen Anschluss ans Eisenbahnnetz, Im Ersten Weltkrieg blieb Trier von Bombenangriffen nicht verschont. 1918 kamen amerikanische Truppen in die Stadt und wurden 1919 von den Franzosen, gemäß den Bestimmungen des Versailler Vertrags, abgelöst. Bis 1933 blieb Trier ein Hochburg der katholischen Zentrumspartei, wurde 1933 von den Nationalsozialisten abgelöst. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt durch die Bombenangriffe der Alliierten erheblich zerstört. 1945 übernahmen die Alliierten die Macht in Trier. 1946 kam Trier zu Rheinland-Pfalz. Nach dem Krieg begann der Neuaufbau. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die drei Sparten, Musiktheater, Schauspiel und Ballett, mit jeweils eigenen Ensembles, bilden das Theater Trier. Spielstätten sind das große Haus (600 Sitzplätze und Drehbühne), die Studio-Bühne und das Foyer. Das Philharmonische Orchester der Stadt Trier gehört          ebenfalls zum Musiktheater.

In Trier gebt es einige Museen mit unterschiedlichen Themen. Die bekanntesten sind: das Rheinisches Landesmuseum (Antike                 Fundstücke), das Museum am Dom, das Stadtmuseum Simeonstift, das Karl-Marx-Haus, das Spielzeugmuseum (Blechspielzeug) und       das Verkehrsmuseum.

Die bekanntesten Galerien in Trier sind: die Galerie Neosyne (verschiedene Ausstellungen) die City-Galerie, der Kunstverein Trier Junge Kunst, die Kunsthandlung P. Weber (überwiegend Gemälde) und die Galerie Kaschenbach.

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Trier sind das Moselufer, der Weinkulturpfad, der Weisshauswald mit Tiergehege, der Petrispark, der Park Nells Ländchen und der Palastgarten(im Bereich der Trierer Innenstadt) und der Mattheiser Weiher ein                     Naturschutzgebiet.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen sind der Trierer Karneval, der Trierer Sommertreff, diverse Heimat- und Weinfeste,      das Europa-Volksfest im Messepark, das Altstadtfest, Christopher Street Day, das Zurlaubener Heimatfest, die Trierer Blumentage, das        Heiligkreuzer Brunnenfest, das Bildstockfest Trier-Feyen, der Ehranger Markt, die Römerspiele Brot+Spiele, das  Olewiger Weinfest, der Trierer Weinmarkt von Mosel-Saar-Ruwer und der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt.

Die Sportstätten in Trier sind das Moselstadion, die Arena Trier, die Mäusheckerhalle und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen          Vereinen ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine sind der TBB Trier (Basketball, Bundesliga), die DJK/MJC Trier(Handball-Damen, 1. Bundesliga), der RSC            Rollis Trier (Rollstuhlbasketball, 1.Bundesliga) und Eintracht Trier (Fußball, Regionalliga).

Berater in Trier

Amtsgericht

Justizstr. 2-6

54290 Trier

Tel.: (06 51) 4 66 02

Fax: (06 51) 4 66-19 00

E-Mail: agtr@ko.mjv.rlp.de

Arbeitsgericht

Dietrichstr. 13

54290 Trier

Tel.: (06 51) 4 66-05

Fax: (06 51) 4 66-89 00

E-Mail: poststelle.trier@arbg.mjv.rlp.de

Landgericht

Justizstr. 2, 4, 6

54290 Trier

Tel.: (06 51) 4 66-0

Fax: (06 51) 4 66-19 00

E-Mail: lgtr@ko.mjv.rlp.de

Verwaltungsgericht

Irminenfreihof 10

54290 Trier

Tel.: (06 51) 4 66-0

Fax: (06 51) 4 66-69 00

E-Mail: poststelle@vgtr.mjv.rlp.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Rheinstraße 24

56068 Koblenz

Tel.: 0261/30335-0

Fax: 0261/30335-22

E-Mail: info@rakko.de

Behördenaufsicht

Kreis Trier-Saarburg

Pressestelle

Dr.Hans Günther Lanfer

Am Augustinerhof 

54290 Trier                                                               

Telefon: 0651 / 718-1130

Fax: 0651/718-1138

E-Mail über Kontaktformular

Finanzgericht

Robert-Stolz-Straße 20

67433 Neustadt an der Weinstraße

Tel.: 06321 401-0

Fax: 06321 401-266

E-Mail: poststelle@vgnw.mjv.rlp.de

Finanzämter

Hubert-Neuerburg-Str. 1

54290 Trier

Tel.: 0651 / 9360-0

Fax: 0651 / 9360-34900

E-Mail: poststelle@fa-tr.fin-rlp.de

IHK

Herzogenbuscher Straße 12

54292 Trier

Tel.: (06 51) 97 77-0

Fax: (06 51) 97 77-1 50

E-Mail: infocenter@trier.ihk.de

HWK

Loebstraße 18

54292 Trier

Tel.: 0651 207-0

Fax: 0651 207-115

E-Mail: info@hwk-trier.de