Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Rastatt

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt wird durch die Automobilindustrie, die Meß- und Regeltechnik, die Zulieferbetriebe der Automobilbranche, die Medizintechnik und den Dienstleistungssektor geprägt.

Die größten Arbeitgeber der Stadt sind das Mercedes-Benz-Werk, die Zulieferfirmen für die Automobilindustrie, die Fa. Maquet (medizinische Systeme), die städtischen Betriebe, Siemens (Systeme und Produkte für die Überwachung und Regelung von Heizungs- und Klimatechnik), die Fa. Lawo AG (digitale Mischpulte und Routingsysteme) und das Klinikum Mittelbaden.

In Rastatt sind die Haupteinkaufsstraßen, die Post- und Kaiserstraße in der Innenstadt. Hier findet man gut sortierte Einzelhändler, kleine Boutiquen und Fachgeschäfte, sie halten für jeden Geschmack und Geldbeutel ein vielfältiges Angebot bereit.

In Rastatt sind die Veranstaltungsorte für Messen die BadnerHalle, die Historische Reithalle und das Schloss Favorite.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Rastatt sind die Immobilienmesse, die Messe Puppen- und Bärenmarkt, die Messe NaBi (Natur- und Biomesse), die Handwerkermesse, die Messe Gartenfestival und die Messe aktiv Plus vital & gesund ins Alter.

In Rastatt gibt es das Segelfluggelände Rastatt-Baldenau. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Karlsruhe.

Rastatt hat einen kleinen Hafen für Ruderboote.

In Rastatt verkehren im öffentlichen Personennahverkehr 5 Buslinien, die sogenannten Radstadtbusse. Betreiber ist die Verkehrsgesellschaft Rastatt. Der zentrale Halteplatz ist der Bahnhof. Regionalbuslinien verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden. Daneben gibt es im Stadtteil Plittersdorf eine Anlegestelle für die Rheinfähre und eine Schiffsanlegestelle.

Der Bahnhof in Rastatt ist an das IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen, er verbindet die Stadt mit mehreren Großstädten. Regionalbahnlinien, u. a. die Murgtalbahn, verbinden Rastatt mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Rastatt ist über die Fernverkehrsstraße A5 und über die Bundesstraßen B3 und B36 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Marktplatz 1 76437 Rastatt Telefon: 07222 / 972-1200 Fax: 07222 / 972-1299 E-Mail: raphael.knoth@rastatt.de

Bürgermeister der Stadt Rastatt ist Hans Jürgen Pütsch (CDU).

Im Rat der Stadt sind folgende Parteien vertreten: SPD – CDU – FW Rastatt – Grüne – FDP - FuR

Die Partnerstädte von Rastatt sind Fano (Italien), New Britain (USA), Orange (Frankreich), Ostrov (Tschechische Republik) und Woking (England).

Kartenansicht

Geographie

Rastatt liegt in der Oberrheinischen Tiefebene. Die Stadt hat ca. 48.000 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Karlsruhe und liegt im Bundesland Baden-Württemberg. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt ca. 7,9km und in Nord-Süd Richtung ca. 6,7km und sie hat eine Fläche von ca. 59km². Die höchste Erhebung beträgt ca. 130m ü. NN, die niedrigste Erhebung beträgt ca. 110,5m ü. NN. Die Innenstadt liegt 115m ü. NN. Durch die Stadt fließt die Murg, im Westen bildet der Rhein die Stadtgrenze. Die Stadt ist in eine Kernstadt und 5 Stadtteile gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Rastatt: Baden-Baden, Iffezheim, Steinmauern, Ötigheim, Kuppenheim, Ötigheim, Muggensturm, Bischweier, der Rhein ist im Westen die Stadtgrenze. In Rastatt ist das Klima gemäßigt, aber warm. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Rastatt wurde, als Rasteten, 1084 das erste Mal urkundlich erwähnt. 1404 erhielt der Ort das Marktrecht. Bei den Hexenverfolgungen, von 1580 bis 1630, wurden in Rastatt viele Menschen angeklagt und hingerichtet. 1689 wurde die Stadt durch die Franzosen völlig niedergebrannt. Der Wiederaufbau begann 1697, das Jagdschloss des Markgrafen wurde 1698 errichtet und 1699 in eine Residenz umgebaut. 1700 wurde Rastatt eine Residenzstadt und erhielt die Stadtrechte. Regierungssitz von Baden-Baden wird Rastatt 1705. 1710 wurde mit dem Bau des Schlosses Favorite begonnen. Rastatt kam 1771 zur Markgrafschaft Baden-Durlach. 1848 begann die badische Revolution, 1849 wurden die Aufständischen in der Festung zur Aufgabe gezwungen. Im Ersten Weltkrieg war Rastatt eine Frontstadt (erste Stadt gegen die Franzosen). Einiges in der Stadt wurde zerstört und viele Bürger mussten an der Front ihr Leben lassen. Der Wiederaufbau begann 1920. 1925 kam es zu einem kleinen Wirtschaftsaufschwung. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Rastatt, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg wurde Rastatt nur gering beschädigt. 1945 wurde die Stadt von den Franzosen besetzt. Im gleichen Jahr begann der Wiederaufbau. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die Stadt unterhält kein Theater mit einem eigenen Ensemble. Die Badner Halle ist das kulturelle Zentrum der Stadt. Hier finden Theatergastspiele, Konzert-, Musical- und Comedyaufführungen statt. Daneben gibt es noch das Kellertheater im Kulturforum und das Theater in der Reithalle.

Die bekanntesten Museen in Rastatt sind das Riedmuseum, das Stadtmuseum (Stadtgeschichte) und das Wehrgeschichtliche Museum im Schloss.

Die bekanntesten Galerien in Rastatt sind die Städtische Galerie Fruchthalle (Kunst in Baden nach 1945), die Asien Galerie und Photodesign u. Galerie VINCENT.

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Rastatt sind das „Schloss Favorite“ mit Parkanlage und See, das Natur- und Landschaftsschutzgebiet „Rastatter Ried“, das Naturschutzgebiet "Rastatter Rheinaue", zwei Badeseen im Ortsteil Wintersdorf, das Familienbad Alohra und das NATURA Familien Freibad.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Rastatt sind der Fasching, das Internationale Straßentheaterfestival tête-à-tête, der internationale Volkslauf, das internationale Stadtfest, das Fischerfest, der Rastatter Kinosommer und der Weihnachtsmarkt.

Die Sportstätten in Rastatt sind das Münchfeldstadion und weitere Sportplätze (Rasen oder Asche, z. T. mit Möglichkeiten für die Leichtathletik), einige Turnhallen und weitere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Rastatt sind der Rastatter Turnverein 1846 ( viele Abteilungen), der Rastatter SC/DJK, der Turnverein Rastatt-Rheinau 1919, der FC Rastatt 04 (Fußball, Landesliga), der Boule Club Rastatt, der LSG Rastatt (Fliegerverein) und der Ruder-Club Rastatt.

Berater in Rastatt

  • Dr. Ditz, Range-Ditz, Franck, Schrömbgens & Leicht

    Rechtsanwalt Dr. Walter Ditz

    Fachanwalt für Familienrecht

    Kaiserstraße 67-69
    76437 Rastatt


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Dr. Ditz, Range-Ditz, Franck, Schrömbgens & Leicht

    Rechtsanwältin Daniela Range-Ditz

    Kaiserstraße 67-69
    76437 Rastatt


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Zivilrecht (allgemein)



  • Dr. Dünnweber & Dünnweber Rechtsanwaltskanzlei

    Rechtsanwältin Heidelinde Dünnweber

    Fachanwältin für Familienrecht

    Kaiserstraße 28
    76437 Rastatt


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Güterrecht (eheliches), Kindschaftsrecht



Amtsgericht

Herrenstraße 18

76437 Rastatt

Telefon: 07222 9780

Fax: 07222 978423

Mail: poststelle@agrastatt.justiz.bwl.de

Arbeitsgericht

Ritterstraße 12

76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 1752500

Fax: 0721 1752525

Mail: poststelle-ka@lag.bwl.de

Landgericht

Gutenbergstraße 17

76532 Baden-Baden

Telefon: 07221 6850

Fax: 07221 685291

Mail: poststelle@lgbaden-baden.justiz.bwl.de

Verwaltungsgericht

Nördliche Hildapromenade 1

76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 926-0

Fax: 0721 926-3036

Mail: poststelle@vgkarlsruhe.justiz.bwl.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Reinhold-Frank-Straße 72

76133 Karlsruhe

Telefon: 0721/253040

Fax: 0721/26627

E-Mail: info@rak-karlsruhe.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Karlsruhe

Pressestelle

Heike Dießelberg

Marktplatz 1

76437 Rastatt

Telefon: 07222/972-1300

Fax: 07222/972-1399

E-Mail: pressestelle@rastatt.de

Finanzgericht

Börsenstr. 6

70174 Stuttgart

Telefon: 0711 6685-0

Fax: 0711 6685-166

Mail: poststelle@fgstuttgart.justiz.bwl.de

Finanzämter

An der Ludwigsfeste 3

76437 Rastatt

Telefon: 07222/9780

Fax: 07222/978330

E-Mail: poststelle@fa-rastatt.bwl.de

IHK

Lammstraße 13 - 17

76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 174-0

Fax: 0721 174-290

E-Mail: info@karlsruhe.ihk.de

HWK

Friedrichsplatz 4-5

76133 Karlsruhe

Telefon: +49 721 1600-0

Fax: +49 721 1600-199

E-Mail: info@hwk-karlsruhe.de