Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Offenbach am Main

Rechtsanwälte in Offenbach am Main

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt wird durch viele Dienstleistungsbetriebe (aus dem Finanz- und Automobilsektor), die Chemieindustrie, den Fahrzeug- und Karosseriebau, den Logistiksektor, den Maschinenbau, die Fördertechnik-Unternehmen und durch Designbüros für Grafik und Industriedesign geprägt.

Die größten Arbeitgeber der Stadt sind MVV Energie, die städtischen Betriebe, der Automobilzulieferer GKN, die Seifenfabrik Kappus, die manroland AG, die Alfred Clouth Lackfabrik, die Kliniken, die Fa. Danfoss, die Entwicklungs- und Designabteilung „Honda R&D Europe“, die Alfred Clouth Lackfabrik, der Automobilhersteller Hyundai und der Reifenherstellers Kumho (Verwaltung).

Das Einkaufszentrum in Offenbach am Main bildet in der Innenstadt die Frankfurter Straße. Hier findet man gut sortierte Einzelhändler, kleine Boutiquen und große Filialketten, sie halten für jeden Geschmack und Geldbeutel ein vielfältiges Angebot bereit. Daneben gibt es noch das Einkaufszentrum KOMM (22.000 m³ Fläche) mit 60 Geschäften.

In Offenbach am Main sind die Veranstaltungsorte für Messen die Messehallen Offenbach.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Offenbach am Main sind die internationale Kartmesse und Kart-Ausstellung, die Baumesse, die internationale Lederwaren Messe für Saisonkollektionen Frühjahr & Sommer und Herbst & Winter und die Gesundheitsmesse.

Offenbach am Main hat keinen Flugplatz. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Frankfurt.

Der Hafen in Offenbach am Main hat kaum noch Bedeutung. Es gibt noch einen Anlegeplatz am Mainufer.

In Offenbach am Main verkehren im öffentlichen Personennahverkehr 18 Buslinien und 4 S-Bahn-Linien. Zentraler Haltepunkt ist der Offenbacher Hauptbahnhof. Regionalbuslinien verbinden die Stadt mit den umliegenden Städte und Gemeinden.

Der Bahnhof in Offenbach am Main ist an das IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Regionalbahnlinien verbinden die Stadt mit den umliegenden Städte und Gemeinden.

Offenbach am Main ist über die Fernverkehrsstraßen A3, A661, Frankfurter Kreuz und über die Bundesstraßen B43 und B448 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Herrnstraße 61

63065 Offenbach Telefon: 8065 3206 Fax: 8065 2054 E-Mail: wirtschaftsfoerderung@offenbachde

Oberbürgermeister der Stadt Offenbach am Main ist Horst Schneider (SPD)

Im Rat der Stadt sind folgende Parteien vertreten: SPD – CDU – Die Linke – Grüne – FDP - Piraten - Forum OF - FWG - Rep.

Die Partnerstädte von Offenbach am Main sind Esch-Sur-Alzette (Luxemburg), Kawagoe (Japan), Köszeg (Ungarn), Mödling (Österreich), Nahariya (Israel), Orjol (Russland), Puteaux (Frankreich), Rivas (Nicaragua), Saint-Gilles-Lez-Bruxelles (Belgien), Tower Hamlets (England), Velletri (Italien), Yangzhou (China) und Zemun (Serbien).

Kartenansicht

Geographie

Offenbach am Main liegt am südlichen und südöstlichen Ufer des Mains am Mainbogen. Die Stadt hat hat 120.988 Einwohner, eine Fläche von 44,9km², sie gehört zum Regierungsbezirk Darmstadt und zum Bundesland Hessen. Die größte Nord-Süd Ausdehnung beträgt 10km, die größte Ost-West Ausdehnung beträgt 8,4km. Der höchste Punkt der Stadt liegt mit 166 Metern über NN auf dem Schneckenberg, der niedrigste mit 97 Metern vor dem Isenburger Schloss, am Ufer des Mains. Das Stadtgebiet gliedert sich in 9 Stadtteile. Im Jahr 2011 erhielt die östliche Innenstadt den offiziellen Namen Mathildenviertel. Folgende Städte und Gemeinden grenzen an Offenbach am Main: Maintal, Mühlheim am Main, Obertshausen, Frankfurt am Main, Heusenstamm und Neu-Isenburg. Das Klima in Offenbach am Main ist warm und gemäßigt. Der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste Monat der Januar.

Geschichte

Offenbach wurde in der Zeit der fränkischen Reichsteilung im Jahr 561 gegründet. Die Herkunft des Namens ist nicht endgültig geklärt. Südlich des ältesten Ortskernes, an der Waldstraße, ist ein fränkischer Reihenfriedhof aus dem 6. oder 7. Jahrhundert erhalten. Aber schon viel früher, zur Zeit der Römer, verlief durch das Offenbacher Gebiet eine Römerstraße über Mühlheim am Main nach Steinheim. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt Offenbach am Main stammt aus dem Jahr 977. Kaiser Otto II. bestätigt darin eine Schenkung in Offenbach an die Salvatorkirche. Einige heutige Stadtteile wurden schon früher urkundlich erwähnt. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte wurde Offenbach von verschiedenen Besitzern beherrscht. Im 18. Jahrhundert begann die Lederwarenherstellung. Alois Senefelder erfand zu Beginn des 19. Jahrhunderts den Steindruck (Lithografie). 1815, nach dem Wiener Kongreß, kam Offenbach kurzfristig zu Österreich, im Jahr 1816 zum Großherzogtum Hessen. 1848 erhielt die Stadt einen Eisenbahnanschluß und 1873 wurde der heutige Hauptbahnhof errichtet. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Stadt für einen Monat von französischen Truppen besetzt. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Offenbach. Sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung von Andersdenke und Oppositioneller. 1938 wurde Offenbach eine kreisfreie Stadt. Im Zweiten Weltkrieg wurde Offenbach durch alliierte Luftangriffe zu 36 % zerstört. Nach dem Wiederaufbau hatte Offenbach in der 70er Jahren mit einem Strukturwandel zu kämpfen. Doch durch Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen meisterte die Stadt diese Krise.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Offenbach am Main hat kein Theater mit einem eigenen Ensemble. Hier gibt es mehrere kleine Bühnen für Varieté und Kleinkunst und mehrere Veranstaltungshallen, z.B. das Capitol und die die Stadthalle, in denen auch Theateraufführungen stattfinden. Daneben gibt es noch den Theaterclub ELMAR.

Die bekanntesten Museen in Offenbach am Main sind das Deutsche Ledermuseum, das Schuhmuseum, das Museum für Angewandte Kunst, das Haus der Stadtgeschichte, das Ethnologische Museum (Kulturgüter), das Talberg Museum (Werke von Ruben Talberg) und das Klingspor-Museum (internationale Buch- und Schriftkunst).

Die bekannteste Galerie in Offenbach am Main ist die Galerie Edition und Galerie Volker Huber (Skulpturen und Grafiken).

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Offenbach am Main sind der Büsing-Park, der Lili-Park, der Dreieich-Park, der Leonhard-Eißnert-Park am Bieberer Berg, der Schlosspark Rumpenheim, der Stadtwald, der Wetterpark, das Waldschwimmbad, am Tempelsee der Bewegungsparcours, der Schultheisweiher und die Uferanlagen am Main.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Offenbach am Main sind die Fastnacht, die Luminale, das Mainuferfest, die Film Nacht an der HfG Offenbach, die Offenbacher Woche, das Bierfest, das Lichterfest, die Nacht der Museen und der Weihnachtsmarkt.

Die Sportstätten in Offenbach am Main sind das Sparda-Bank-Hessen-Stadion, das Waldschwimmbad und weitere Sportplätze (Rasen oder Asche, z. T. mit Möglichkeiten für die Leichtathletik), einige Turnhallen und viele weitere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Offenbach am Main sind die Kickers Offenbach (Fußball, Regionalliga), der Fechtclub Offenbach und der Offenbacher Schwimmclub.

Berater in Offenbach am Main

  • Anwaltskanzlei Dr. Herbert und Kollegen

    Rechtsanwalt Andreas Schatz

    Tulpenhofstraße 1
    63067 Offenbach am Main


    Rechtsgebiete: Jugendstrafrecht, Strafrecht, Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht



Foto offenbach am main © plastic-hand.com/fotolia.de

Offenbach am Main liegt in Hessen und grenzt unmittelbar an die Bankenmetropole Frankfurt am Main an.

Amtsgericht

Kaiserstr. 16-18

63065 Offenbach am Main

Telefon: (0 69) 80 57-0

Fax: (0 69) 80 57-50 01

E-Mail:

verwaltung@ag-offenbach.justiz.hessen.de

Arbeitsgericht

Kaiserstr. 16-18

63065 Offenbach am Main

Telefon: (0 69) 80 57-31 61

Fax: (0 69) 80 57-34 03

E-Mail:

verwaltung@arbg-offenbach.justiz.hessen.de

Landgericht

Mathildenplatz 13/15

64283 Darmstadt

Telefon: 06151/121

Fax: 06151/125917

E-Mail:

verwaltung@lg-darmstadt.justiz.hessen.de

Verwaltungsgericht

Julius-Reiber-Str. 37

64293 Darmstadt

Telefon: 06151 / 992 0

Fax: 06151 / 992 1701

E-Mail:

Verwaltung@vg-darmstadt.justiz.hessen.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Bockenheimer anlage 36

60322 Frankfurt

Telefon: 069/17009801

Fax: 069/17009850

E-Mail: info@rak-ffm.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Darmstadt

Pressestelle

Matthias Müller

Berliner Straße 60

63065 Offenbach

Telefon: +49 (0) 69 80 65 20 83

Fax:+49 (0) 69 80 65 31 97

E-Mail: Matthias.mueller@offenbach.de

Finanzgericht

Königstor 35

34117 Kassel

Telefon: 0561/ 7206-0

Fax: 0561/7206-111

E-Mail: verwaltung@fg-kassel.justiz.hessen.de

Finanzämter

Bieberer Straße 59

63065 Offenbach am Main

Telefon: +49 (0)69 8091-1

Fax: +49 (0)69 8091-2400

E-Mail: poststelle@fa-of1.hessen.de

IHK

Frankfurter Str. 90

63067 Offenbach am Main

Telefon: +49 69 8207-0

Fax: +49 69 8207-199

E-Mail: service@offenbach.ihk.de

HWK

Frankfurter Str. 90

63067 Offenbach am Main

Telefon: +49 69 8207-0

Fax: +49 69 8207-199

E-Mail: service(at)offenbach.ihk.de