Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Nürnberg

Wirtschaftsinformationen

Nürnberg hat sich wegen seine zentralen Lage zu einer Region entwickelt, aus der viele Produkte aus den Bereichen Meß- und Regeltechnik, Kommunikations-, Verkehrs- und Energietechnik, Automatisierungs- und Fertigungstechnik, Unterhaltungselektronik  und elektronische Bauelemente kommen. Daneben entwickelt sich Nürnberg zum Dienstleistungszentrum und ist führend im           Verkehrs- und Logistiksektor. Im Norden verfügt Nürnberg über ein großes Gemüseanbaugebiet.

Die größten Arbeitgeber der Stadt sind: MAN, Bosch, Siemens, Datev, die Fa. Diehl, die Nürnberger Versicherung, Personal        Leasing Hofmann, die Fürst Gruppe, die Fa. VAG GFK, die Selbytel Group GmbH, die Automobil Holding GmbH Feser Graf & Co,   die Leoni AG, die Dorfner Gruppe, die Fa. Semikron International und die BU Holding AG & Co.KG.

Die Einkaufsmeilen in Nürnberg sind die Breite Gasse und die Karolinenstraße, hier gibt es Angebote für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack. Die Kaiserstraße ,mit den edlen Boutiquen, bietet Exklusives.

Einer der wichtigsten Kongress- und Messestandorte Deutschlands ist Nürnberg. Das Nürnberg Convention Center, mit seinen vier    Gebäudekomplexen, ist von großer Wichtigkeit. Wichtig für die Nürnberger Messe ist die schnelle U-Bahn Verbindung und das gute Verkehrsleitsystem

Die größten und wiederkehrenden Messen in Nürnberg sind die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg, die Messe       GaLaBau, die FachPack, die Messe fensterbau/frontale im Verbund mit der Messe Holz&Handwerk, die messe SPS Drives und die Messe BioFach.

Der 1955 gegründete Flughafen, der internationale Airport Nürnberg, ist zu einem wichtigen Luftverkehrsdrehkreuz in Europa        geworden. Mit dem 2008 ausgerufenen Slogan:„Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt“, stieg der Flughafen Nürnberg in der Gunst der Fluggäste. Die Zahl der beförderten Fluggäste liegt bei ca. 3,8 Millionen.

Am westlichen Stadtrand verläuft der Main-Donau-Kanal. Er verbindet Nürnberg mit dem nationalen und internationalen           Wasserstraßennetz. Auf dem Hafengelände ist das größte Güterverkehrszentrum (GVZ) Süddeutschlands zu Hause.

In Nürnberg verkehren fünf Straßenbahn- und drei U-Bahn-Linien, die von der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) betrieben werden. Außerdem verkehren vier S-Bahn Linien der Deutschen Bahn und 51 Stadtbuslinien fahren verschiedene Stadtteile an.

Der Hauptbahnhof Nürnberg ist das Drehkreuz für den Schienenfernverkehr. Im Schnittpunkt mehrerer ICE- und IC- sowie einzelner D-Zug-Linien liegt der Hauptbahnhof. Vom Zentralen Omnibusbahnhof Nürnberg bieten inzwischen viele Fernbusanbieter, wie z.B. Bus and Fly, FlixBus, innerdeutsche Verbindungen an.

Nürnberg ist über die Fernstraßen A3, A6, A9, A73 und über die Bundesstraßen B2, B4, B8 und die B14 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung                                                                                                                                                      Theresienstraße 9                                                                                                                                                            90403 Nürnberg                                                                                                                                                             Telefon: 0911 / 231 - 29 98                                                                                                                                                 Fax: 0911 / 231 - 27 62                                                                                                                                                   E-Mail: wirtschaft@stadt.nuernberg.de

Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg ist Dr. Ulrich Maly (SPD)

Im Stadtrat von Nürnberg sind folgende Parteien vertreten: SPD – CSU – die Grünen – Die Linke Liste – die ÖDP – Freie Wähler – BIA - FDP – Die Guten und die Piraten.

Partnerstädte von Nürnberg sind: Nizza (Frankreich), Krakau (Polen), Skopje (Mazedonien), San Carlos (Nicaragua), Glasgow (Schottland), Prag (Tschechien), Charkiv (Ukraine), Hadera (Israel), Antalya (Türkei), Shenzhen (China), Kavala (Griechenland), Atlanta (USA) und Córdoba (Spanien).

Kartenansicht

Geographie

Nürnberg ist eine kreisfreie Großstadt, sie liegt im sogenannten fränkischen Becken.Sie gehört zum Regierungsbezirk Mittelfranken und zum Bundesland Bayern. Nürnberg hat ca.495.121 Einwohner. Die Pegnitz durchquert das Stadtgebiet, auf einer Länge von etwa 14 km.       Die Stadt hat eine Fläche von 186,38km² und wird in sieben Bezirke aufgeteilt. Die größte Ausdehnung in Ost-West Richtung beträgt 21,4km, in Nord-Süd Richtung 23,5km. Der höchste Punkt der Stadt, im Ortsteil Brunn, mißt 407m, der niedrigste  Punkt, im Ortsteil Kleingründlach,       mißt 284m. Folgende Städte und Gemeinden grenzen an Nürnberg: Forst Kleinschwarzenlohe, Schwabach, Rohr, Stein, Oberasbach, Fürth, Erlangen, Neunhofer Forst, Kraftshofer Forst, Erlenstegener Forst, Schwaig, Laufamholzer Forst, Zerzabelshofer Forst, Forsthof, das             gemeindefreie Gebiet Fischbach, Feuchter Forst, Feucht und Wendelstein. Nürnberg hat ein feucht warmes Klima. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Die Gründung der Stadt könnte zwischen 1000 und 1040 gewesen sein. Genaues ist nicht überliefert. Namentlich wurde die Stadt erstmals im Jahre 1050 als nuorenberc, in der Sigena Urkunde von Kaiser Heinrich III., erwähnt. Nürnberg wurde 1219 zur freien Reichsstadt, durch den großen Freiheitsbrief von Kaiser Friedrich II. 1427 verkaufte der letzte Burggraf, Friedrich der VI. die Burggrafenburg an den Rat der Stadt Nürnberg. Die Geschicke der Stadt wurden von 1427 bis zur Gründung des Bayrischen        Königreiches vom Rat der Stadt Nürnberg bestimmt. Zwischen 1470 und 1530 begann der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt, begünstigt durch das Handwerk und dem günstigen Standort. 1796 unterstellte sich Nürnberg der preußischen Herrschaft, 1803      besetzten französische Truppen Nürnberg, 1806 räumten die Franzosen die Stadt und übergaben sie an das Königreich Bayern.  Im 19. Jahrhundert wuchs Nürnberg zu einem industriellen Zentrum heran, 1835 fuhr die erste Eisenbahn, ab 1870 entwickelte sich die Spielwaren- und Modelleisenbahnindustrie. Nach dem ersten Weltkrieg wurde die Stadt zu einem Zentrum der                Sozialdemokratie, wurde aber von der liberalen DDP regiert. Schon ab 1920 wurden in Nürnberg die ersten Reichsparteitage der Nationalsozialisten abgehalten. Später wurde die Stadt Nürnberg von den Nationalsozialisten zur „Stadt der Reichsparteitage“    erklärt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt, durch häufige Angriffe der alliierten Streitkräfte, besonders bei der Schlacht um Nürnberg 1945, völlig zerstört. 1945 wurden Martin Treu und Hans Ziegler von der amerikanischen Militärregierung zu neuen            Oberbürgermeistern ernannt. Ab Ende 1945 bis 1949 standen die Hauptkriegsverbrecher, NS-Größen und ihre Helfer, vor Gericht.     Sie hatten sich in den sogenannten „Nürnberger Prozessen“ wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und gegen den Frieden zu verantworten. Nach dem Krieg entwickelte sich Nürnberg langsam aber stetig zu einem Wirtschaftszentrum. Der Aufbau der Stadt erfolgte nach dem Motto: eine moderne Metropole errichten, aber die Geschichte Nürnbergs sollte im Stadtbild sichtbar sein.

 

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Das Theaterleben der Stadt Nürnberg wird geprägt vom Opernhaus, Schauspielhaus, dem Ballett und der Philharmonie, mit eigenen Ensembles. Sie bilden das Staatstheater Nürnberg. Daneben gibt es noch einige kleinere Bühnen, wie z.B. die Tafelhalle, das Burgtheater, die Bühne Altstadthof u.v.a. Daneben gibt es auch noch einige Kindertheater, wie das Theater Mummpitz, das Theater Rootslöffel, das Theater Pfütze und das Theater der Altstadt Nürnberg e. V.                                                                               Die größten Ensembles der Stadt sind die Staatsphilharmonie Nürnberg, mit der Hauptspielstätte Opernhaus, die Nürnberger         Symphoniker, mit der Hauptspielstätte Meistersingerhalle und das Nürnberger Jugendorchester.

Eine vielfältige Museenlandschaft hat Nürnberg zu bieten, das Germanische Nationalmuseum ,das Stadtmuseum Fembohaus, das Spielzeugmuseum Nürnberg, das Neue Museum für Kunst und Design, das Albrecht-Dürer-Haus, das Kunsthaus Nürnberg, der      Historischer Kunstbunker, das historische Straßenbahndepot St. Peter, das Bernsteinmuseum und das Club-Museum des           1. FC Nürnberg.

Die beliebtesten Galerien in Nürnberg sind die Bode Galerie & Edition GmbH (zeitgenössische Kunst), die Galerie Zeitgeist             (außergewöhnliche Originalgemälde), die Galerie Fluegel-Roncak (zeitgenössische Kunst und Pop Art), die Galerie Voigt (Kunst      und Schmuck) und die Galerie Jacobsa (Kunsthandlung).

Besonders beliebte Nürnberger Grünanlagen sind im Norden der Stadt der Irrhain und der Volkspark Marienberg, die Pegnitzauen, der Stadtpark, im Süden der Stadt der Luitpoldhain und der zu den schönsten zoologischen Gärten zählende Tiergarten Nürnberg.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen sind: Die Blaue Nacht (mit wechselnden Themen), der berühmte Nürnberger       Christkindlesmarkt, das Nürnberger Bardentreffen (ein Weltmusik- und Songwriter-Festival ), die Klassik-Open-Air und im Volkspark DutzendteichRock im Park“.

Die Sportstätten in Nürnberg sind das Grundig Stadion, die Arena Nürnberger Versicherung, der Norisring für Touren Wagen Rennen und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Nürnberg sind die Fußballer vom 1.FC Nürnberg (2.Bundesliga), die Thomas Sabo Ice  Tigers                    (Eishockey, DEL Liga) und der Feldhockey-Bundesligist Nürnberger HTC.

 

Berater in Nürnberg

  • Rechtsanwälte Schnell & Kollegen GdbR

    Rechtsanwalt Thomas Riedwelski

    Fachanwalt für Arbeitsrecht

    Eibacher Hauptstr. 21
    90451 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Handelsvertreterrecht, Kündigungsschutzrecht



  • Rechtsanwälte Schnell & Kollegen GdbR

    Rechtsanwalt Volker Maag

    Fachanwalt für Familienrecht

    Eibacher Hauptstr. 21
    90451 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Versicherungsrecht



  • Kanzlei Meixner GbR

    Rechtsanwalt Roland Meixner

    Schleifweg 37
    90409 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht



  • Kanzlei Meixner GbR

    Steuerberaterin Katharina Keil

    Schleifweg 37
    90409 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht (nur steuerliche Bezüge), Betriebsprüfung, Bilanzen, Buchführung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Finanzgerichtsverfahren, Gestaltungsberatung, Internationales Steuerrecht, Steuererklärungen, Steuerstrafrecht, Umsatzsteuer, Zollrecht/ Fiskalvertretung/ Einfuhrumsatzsteuer



  • KKP Köning & Partner Partnerschaftsges. mbB

    Rechtsanwalt Reiner Hertlein

    Lina-Amon-Str. 9
    90471 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Baurecht (privat), IT-, EDV- und Internetrecht, Vertragsrecht



  • KKP Köning & Partner Partnerschaftsges. mbB

    Rechtsanwalt Markus Biegler

    Lina-Amon-Str. 9
    90471 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Kanzlei Hye

    Rechtsanwältin Ursula von Hye

    Weidenkellerstr. 6
    90443 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Sozialrecht, Verbraucherrecht, Zivilrecht (allgemein)



  • Rechtsanwalt Walter Hippel

    Rechtsanwalt Walter Hippel

    Äußere Bayreuther Str. 59
    90409 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Betreuungsrecht, Gesellschaftsrecht, Nachlassabwicklung



  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans-Peter Braune

    Rechtsanwalt Prof. Dr. Hans-Peter Braune

    Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Fachanwalt für Familienrecht

    Maxfeldstraße 9
    90409 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht



  • Rechtsanwältin Stefanie Helzel

    Rechtsanwältin Stefanie Helzel

    Fachanwältin für Verkehrsrecht

    Elbinger Straße 11
    90491 Nürnberg


    Rechtsgebiete: Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsverwaltungsrecht (MPU, Fahrerlaubnis u.ä.), Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



© SeanPavonePhoto

Amtsgericht

Fürther Str. 110

90429 Nürnberg

Tel.: (09 11) 3 21-01

Fax: (09 11) 3 21-28 77, -14 99

poststelle@ag-n.bayern.de

Arbeitsgericht

Roonstr. 20

90429 Nürnberg

Tel.: (09 11) 9 28-0

Fax: (09 11) 9 28-26 30

poststelle@arbg-n.bayern.de

Landgericht

Fürther Str. 110

90429 Nürnberg

Tel.: (09 11) 3 21-01

Fax: (09 11) 3 21-28 78

poststelle@lg-n.bayern.de

Verwaltungsgericht

Promenade 24-28

91522 Ansbach

Tel.: 0981/18040

Fax: 0981/1804271

poststelle@vg-an.bayern.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht, 

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Rechtsanwaltskammer

Fürther Straße 115

90429 Nürnberg

Tel.: 0911/92633-0

Fax: 0911/92633-33

info@rak-nbg.de

Behördenaufsicht

Regierung von Mittelfranken

Pressestelle

Fünferplatz 2

90403 Nürnberg

Telefon: 0911 / 231 - 23 72

Fax: 0911 / 231 - 36 60

E-Mail nur über Kontaktformular

Finanzgericht

Deutschherrnstr. 8

90429 Nürnberg

Tel.: (09 11) 2 70 76-0

Fax: (09 11) 2 70 76-2 90

poststelle@fg-n.bayern.de

Finanzämter

Thomas-Mann-Straße 50

90471 Nürnberg

Tel.: 0911 5393-0

Fax: 0911 5393-2000

poststelle@fa-n-zfa.bayern.de

IHK

Hauptmarkt 25 - 27

90403 Nürnberg

Tel.: 0911 1335-335

Fax: 0911 1335-150335

kundenservice@nuernberg.ihk.de

HWK

Sulzbacher Straße 11-15

90489 Nürnberg

Telefon: 0911 5309-0

Fax: 0911 5309-288

E-Mail: info@hwk-mittelfranken.de

Berater in Nürnberg