Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Kassel

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft in Kassel wird geprägt von Handel, Logistik, Dienstleistung, Industrie und der Branche erneuerbarer Energien, hinzu kommen die Hochschulen und die Forschungseinrichtungen.

Die größten Arbeitgeber in Kassel sind der Erdölkonzern Wintershall, der Erdgaslieferant Wingas, der Kali- und Salz-Produzent K+S, das Original Teile Center der Volkswagen AG, das Institut für Solare Energieversorgungstechnik, das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen, die Gesellschaft für Rationelle Energieverwendung,die SMA Solar Technology, die Städtischen Werke Kassel und der Industriepark                Kassel-Waldau mit vielen kleineren Firmen.

In Kassel sind die Einkaufszentren im Stadtzentrum mit über 600 Fachgeschäften. Die Zentren sind die Königs-Galerie, die Kurfürsten Galerie und City-Point. Daneben gibt es noch das Quartier Wilhelmsstraße, mit einer unvergleichbaren Produktvielfalt, das Viertel Bad Wilhelmshöhe und den Industriepark Kassel.

In Kassel sind die Messe Kassel(Damaschkestraße), das Kongress Palais Kassel, das Ausstellungsgelände Karlsaue und die                    Documenta Halle die Veranstaltungsorte für Messen.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Kassel sind die Messe Connichi(Manga- und Anime-Convention), der Herbstzauber Kassel   (alles für Haus und Garten), die Expo PetroTrans, die ANSPO-MEILE(Angelsport), der Internationale Tauben Markt, die Kasseler                      Herbstausstellung, die Messe 100% Erneuerbare Energie, die internationale Waffenbörse, Erlebniswelt Modellbau, die WoBMotoTrade        (Zweiräder), die Kasseler GENUSS & LEBENSLUST Messe, die Kasseler Frühjahrsausstellung, Technorama (Oldtimer), die Kasseler         Gesundheitstage, die RO-KA-TECH, die Messe MöLo(Möbellogistik), Expolife International (Gesundheitsfachhandel) und die                        Industriemesse Nordhessen.

Der Flughafen von Kassel liegt außerhalb der Stadt und nennt sich Regionalflughafen Kassel-Calden. Von hier gibt es Verbindungen in verschiedene Urlaubsregionen.

Der Hafen von Kassel befindet sich unterhalb des Wehrs, er ist der Liegeplatz für die Fulda-Weser-Flotte. Die Fulda dient als              Schifffahrtsweg für Ausflugsdampfer, Freizeit- und Sportboote. Der Transport mit Frachtschiffen wurde eingestellt.

Im öffentlichen Personennahverkehr in Kassel verkehren mehrere Straßenbahnen und Buslinien. Betreiber ist die städtische Kasseler         Verkehrs-Gesellschaft. Daneben fahren eine RegioBahn- und einige  Busse ins Umland.

Der Hauptbahnhof, ein Kopfbahnhof, wird, seit der Eröffnung des Bahnhofs Kassel-Wilhelmshöhe(hat Anschluss an das ICE-Netz der deutschen Bahn), nur noch für den Regionalverkehr genutzt.

Kassel ist über die Fernverkehrsstraßen A7, A44, A49 und über die Bundesstraßen B3, B7, B83, B251 und B520 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung                                                                                                                                                                                                     Kurfürstenstraße 9                                                                                                                                                                                                                         34117 Kassel
Telefon: 49 - 561 / 707-3350                                                                                                                                                                                                       Fax: 49 - 561 / 707-3359
E-Mail: info@wfg-kassel.de

Oberbürgermeister der Stadt Kassel ist Bertram Hilgen(SPD).

Folgende Parteien sind im Stadtparlament vertreten: SPD – CDU – Bündnis90/die Grünen – FDP – Kasseler Linke – Freie Wähler und die Piraten.

Die Partnerstädte von Kassel sind: Florenz (Italien), Berlin-Mitte (Deutschland), Mulhouse (Frankreich), Västerås (Schweden), Rovaniemi    (Finnland), Jaroslawl (Russland), Arnstadt (Deutschland), Ramat Gan (Israel), Izmit (Türkei), Nowy Urengoi (Russland) und die                       Kreisgemeinschaft Ebenrode/Stallupönen

Kartenansicht

Geographie

Kassel liegt in Hessen, im so genannten Kasseler Becken. Die kreisfreie Stadt liegt an der Grenze zu Niedersachsen und Thüringen und wird von mehreren Mittelgebirgen umgeben.Sie gehört zum Regierungsbezirk Kassel. Die Fulda fließt durch die Stadt. Die Stadt Kassel hat       ca.192.874 Einwohner und eine Fläche von 106,8km². Im Habichtswald am hohen Gras ist die höchste Erhebung der Stadt mit 615m ü.NN, die niedrigste liegt im Fuldatal mit 132,9m ü.NN, die Innenstadt liegt auf einer Höhe von ca.163 m ü. NN. Die Ausdehnung der Stadt  in               Nord-Süd Richtung beträgt 10,6km und in Ost-West Richtung 15,2km. Kassel hat 23 Ortsbezirke, mit jeweils einem Ortsvorsteher und einem Ortsbeirat. Folgende Städte und Gemeinden grenzen an Kassel: Habichtswald, Schauenburg, Baunatal, Fuldabrück, Lohfelden, Niestetal,         Nieste, Staufenberg, Fuldatal, Vellmar und Ahnatal. Die Stadt ist durch die Talkessellage und den höher gelegenen Waldgebieten gut geschützt, daher ist das Klima milder und wärmer. Der wärmste Monat ist der August, die kältesten Monate Januar und Februar.

Geschichte

913 wurde Kassel das erste Mal urkundlich erwähnt. In den nächsten Jahrhunderten entwickelte sich aus einer Befestigungsanlage, sie diente als Schutz, eine Siedlung. Das Stadtrecht erhielt Kassel schon vor 1189. Erwähnt als Stadt im heutigen Sinne wurde Kassel 1189. Einige Stadtrechte wurden 1239 erneuert. 1277 wurde Kassel Sitz der Landgrafschaft Hessen. 1700 wurde das Stadtbild von barocken Bauprojekten des damaligen Landgrafs Karl geprägt. Im Siebenjährigen Krieg war die Stadt mehrmals umkämpft. 1763 wurde die Grundlage für die Messe Kassel gelegt. 1806 besetzten die Truppen von Napoleon die Stadt und machten sie zur Hauptstadt des Königreichs Westfalen. Kassel wurde Anfang des 19.Jahrhunderts ein bedeutender Industriestandort. Im ersten Weltkrieg hatte die Stadt sehr unter den Begleiterscheinungen des Krieges, Not und Hunger, zu leiden. Man nannte Kassel auch die Stadt der Lazarette. Nach dem Untergang der Weimarer Republik übernahmen 1933 die Nationalsozialisten die Macht in Kassel. Die Stadt wurde im 2. Weltkrieg von mehreren Luftangriffen zerstört, der schwerste Luftangriff geschah 1943. Dabei wurden die Wohnhäuser zu 80% zerstört. Nach dem 2. Weltkrieg begann der langsame Wiederaufbau der Stadt. 1949 bewarb sich Kassel als Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Bonn erhielt den              Zuschlag. 1953 wurde die erste Fußgängerzone der Bundesrepublik Deutschland, die Treppenstraße, geschaffen. Heute ist Kassel eine lebenswerte und nette Großstadt mit vielen Möglichkeiten.

 

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die drei Sparten Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Kinder- und Jugendtheater, mit jeweils eigenen Ensembles, bilden das Staatstheater Kassel. Das Staatstheater setzt sich aus dem „Kleinen“ und „Großen“ Haus zusammen. Eines der ältesten Orchester Deutschlands ist das Orchester des Staatstheaters. Daneben gibt es noch mehrere kleinere Bühnen und Laientheater.

Die größten Museen in Kassel sind die die Kunsthalle Fridericianum(zeitgenössische Arbeiten), das Ottoneum(naturkundliche                   Sammlungen), das Stadtmuseum Kassel, die documenta-Halle(wechselnde Veranstaltungen), das Brüder Grimm-Museum, der Vordere    Westen(Literatureinrichtung), das Henschel Museum, das Kasseler Bademuseum und das Technik-Museum Kassel.

In Kassel gibt es einige Galerien mit unterschiedlichen Themen: die Galerie Kunstagentur Karin Melchior(Skulptur, Malerei, Arbeiten auf Papier), die Warte für Kunst(Ausstellungsort für Kunstschaffende), die Tokonoma(junge Kunst und Clubkultur),die Galerie Ulrike                   Petschelt(Malerei, Zeichnung, Fotografie, Druckgrafik und Skulptur), die Galerie Rasch(zeitgenössische Kunst), den Kunstbalkon(bildende Kunst), die gallery(zeitgenössischer Kunst, Lesungen und Vorträge), das Atelier Ralf Scherfose(realistische Malerei),die Caricatura                (Galerie für Komische Kunst) und die Neue Galerie(Kunst aus dem 19. bis 21. Jahrhundert).

Die beliebtesten Grünanlagen in Kassel sind der Bergpark Wilhelmshöhe mit seinen Wasserspielen, das Schloss Wilhelmshöhe, die Löwenburg mit dem Herkules(Wahrzeichen der Stadt), die Karlsaue und die Fuldaaue bilden das größte und weitläufigste                         Naherholungsgebiet in Kassel. Daneben gibt es noch einige Vogelschutz- und Naturschutzgebiete.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Kassel sind der Tag der Erde(Straßenfest), das Stadtfest in der Innenstadt, die Internationale Konzertreihe, das Volksfest Zissel am Auedamm), Christopher Street Day, die Museumsnacht, die Kasseler Musiktage,           Connichi – Anime - und Manga-Convention, das Internationale Theaterfestival im Staatstheater, die Casseler Freyheit, das Kasseler              Dokumentarfilm- und Videofest und die Weihnachtsmärkte in der Innenstadt.

Die Sportstätten in Kassel sind das Auestadion, die Kasseler Rothenbachhalle und die Eissporthalle. Daneben gibt es viele andere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben. Die bekanntesten Vereine sind der KSV Hessen KasselFußball, Regionalliga), die Kassel Huskies(Eishockey, Oberliga), der SVH Kassel(Handball, Regionalliga).

Berater in Kassel

Amtsgericht

Frankfurter Straße 9

34117 Kassel

Telefon: 0561 / 912 - 0

Telefax: 0561 / 912 - 2030

verwaltung@ag-kassel.justiz.hessen.de

Arbeitsgericht

Ständeplatz 19

34117 Kassel

Tel. :0561/28770-0

Fax.:0561/28770-66

verwaltung@arbg-kassel.justiz.hessen.de

Landgericht

Frankfurter Str. 7

34117 Kassel

Telefon:0561 - 912 - 0

Telefax:0561 - 912 - 1010

verwaltung@lg-kassel.justiz.hessen.de

Verwaltungsgericht

Tischbeinstraße 32

34121 Kassel

Telefon:0561/1007-0

Telefax:0561/1007-165

Verwaltung@vg-kassel.justiz.hessen.de

Schiedsleute

Frankfurter Straße 9

34117 Kassel

Telefon: 0561 / 912 - 0

Telefax: 0561 / 912 - 2030

verwaltung@ag-kassel.justiz.hessen.de

Rechtsanwaltskammer

Karthäuserstraße 5 a

34117 Kassel

Telefon: 0561-7880980

Telefax: 0561-78809811

rak@rechtsanwaltskammer-kassel.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Kassel

Pressestelle

Ingo Happel-Emrich

Obere Königsstraße 8

34117 Kassel

Telefon: 0561 / 787 1230

Fax: 0561 / 787 87

E-Mail: presse@kassel.de

Finanzgericht

Königstor 35

34117 Kassel

Tel.: 0561 / 72 06 - 0

Fax: 0561 / 72 06 - 111

verwaltung@fg-kassel.justiz.hessen.de

Finanzämter

Altmarkt 1

34125 Kassel

Telefon: +49 (0)561 7208-0

Telefax: +49 (0)561 7208-1000

poststelle@fa-ks1.hessen.de

IHK

Kurfürstenstraße 9

34117 Kassel

Tel: +49 561 7891-0

Fax: +49 561 7891-290

info@kassel.ihk.de

HWK

Scheidemannplatz 2

34117 Kassel

Tel 0561 7888-0

Fax 0561 7888-165

info@hwk-kassel.de