Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Hilden

Rechtsanwälte in Hilden

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt Hilden wird vom Maschinenbau, von der verarbeitenden Industrie, von der chemischen Industrie, vom Handel und dem Dienstleistungssektor geprägt.

Die größten Arbeitgeber der Stadt Hilden sind Akzo Nobel Deco (Beschichtungen für Metallverpackungen), die Fa. 3M (Multi-Technologiekonzern), die Fa. Qiagen N.V. (Probenvorbereitungs- und Testtechnologien), die Stadtwerke Hilden, die Vion Hilden GmbH (Fleischanbieter), das St. Josefs Krankenhaus, Talanx Deutschland Bancassurance GmbH (Versicherungsvertrieb), die Fa. JMT (Mietmöbel), die Fa. Wielpütz Automotive (Zulieferprodukte oder -dienstleistungen für die Automobilindustrie) und einige mittelständische Betriebe aus dem Logistik - und Technologiebereich.

Das Einkaufszentrum in Hilden liegt in der Innenstadt. In einer attraktiven Fußgängerzone bieten große Markenunternehmen, kleine Boutiquen und Fachgeschäfte ihre Waren, für den kleinen und großen Geldbeutel,an.

In Hilden sind die Veranstaltungsorte für Messen die Stadthalle Hilden und das Hotel am Stadtpark.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Hilden sind die Hildener Hochzeitsmesse und die Messe für Immobilien, Bauen & Finanzieren.

Hilden hat keinen Flugplatz. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Düsseldorf.

Hilden hat keinen Hafen.

In Hilden verkehren im öffentlichen Personennahverkehr sieben Buslinien. Betreiber ist die Rheinbahn AG. 6 Buslinien der Rheinbahn verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden, nur die Linie O3 ist eine reine Ortsbuslinie.

Der Bahnhof in Hilden ist nicht an das ICE – und IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. S-Bahnlinien verbinden Hilden mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Hilden ist über die Fernverkehrsstraßen A3, A46, A59 und über die Bundesstraße B228 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Herr Dipl.-Ing. Peter Heinze Am Rathaus 1 40721 Hilden Tel.: 02103 72-380 Fax: 02103 72-619

E-mail: peter.heinze­@hilden.de

Bürgermeisterin der Stadt Hilden ist Birgit Alkenings (SPD).

Im Rat der Stadt sind folgende Parteien vertreten: CDU – SPD – Grüne – FDP – Bürgeraktion Hilden – Allianz - AfD

Die Partnerstädte von Hilden sind Warrington (Großbritannien), Nové Mesto nad Metuji (Tschechische Republik), Provinz Guizhou (Volksrepublik China) und der Kreis Wohlau (Wozów, Schlesien, Polen, Patenschaft).

Kartenansicht

Geographie

Hilden liegt am Fuße des Bergischen Landes. Die Stadt Hilden hat ca.55.743 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 6,1km und in Nord-Süd Richtung 5,8km und sie hat eine Fläche von ca. 26km². Die höchste Erhebung, der Jaberg, beträgt 107m ü. NN, die niedrigste Erhebung, der Bahnhof im Westen, beträgt 48m ü. NN. Die Innenstadt liegt 50 m ü. NN. Durch die Stadt fließt die Itter. Die Stadt Hilden wird in Ost, West, Süd und Nord gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Hilden: Langenfeld, Solingen, Haan, Erkrath und Düsseldorf. In Hilden ist das Klima gemäßigt, aber warm. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Ausgrabungen und Funde deuten auf Siedlungen, im Bereich des heutigen Stadtgebietes, in Stein-, Bronze- und Eisenzeit hin. Der Raum Hilden blieb lange Zeit unbesiedelt. 863 wurde von den Sachsen der Ringwall Holterhöfchen angelegt. Nun begann die Besiedlung im Raum Hilden. In einer Urkunde des Kölner Erzbischofs wurde Hilden 985 das erste Mal erwähnt. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts entstand die heutige Reformationskirche. Die Siedlung im Bereich Hilden blieb in den folgenden Jahren unbedeutend. Ab 1558 kam die Reformation nach Hilden, sie setzte sich aber erst ab 1650 durch. Die bekanntesten Personen in Hilden im 16. und 17. Jahrhundert waren die Brüder Anton und Wilhelm Hüls, Theologen, und der Chirurg Wilhelm Fabry. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kam Hilden für kurze Zeit unter französischer Herrschaft. 1815 kam Hilden zu Preußen und aus dem Dorf wurde in den folgenden Jahren eine Stadt. Die Textilindustrie, die Lederfabrikation und metallverarbeitende Betriebe siedelten sich an, 1861 wurde aus der Gemeinde die Stadt Hilden. Ein weiter Schub für die Industrialisierung war der Eisenbahnanschluss 1874. Im Ersten Weltkrieg blieb Hilden von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Gegen Ende ersten Weltkrieg, besetzten alliierte Truppen die Stadt. Nach dem Krieg standen sich verschiedene politische Lager gegenüber, hinzu kamen Streiks und Arbeitslosigkeit. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Hilden und begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung politischer Gegner und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg blieb Hilden von Bombenangriffen verschont, die Stadt wurde 1945 von den Amerikanern besetzt. Später kam Hilden zur britischen Besatzungszone. 1946 wurde Otto Goldhorn (CDU) der erste Bürgermeister nach dem Krieg. Die Einwohnerzahl wuchs enorm, bedingt durch den Zuzug von Flüchtlingen und Vertriebenen. Bald erfasste das Wirtschaftswunder auch Hilden, überall wurde gebaut und die Wirtschaft entwickelte sich. Doch die Wirtschaftsstruktur änderte sich rasch, Die Metallfirmen in Hilden wurden geschlossen, die Leder- und Textilindustrie verlagerten ihre Firmen in andere Städte. Durch bestimmte Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen schaffte die Stadt Hilden den Strukturwandel. Heute wird die Wirtschaft der Stadt von einem gesunden Branchenmix geprägt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Hilden hat kein eigenes Theater. Das Kulturamt der Stadt Hilden präsentiert klassische und moderne Theateraufführungen und Kabarett in der Stadthalle und Puppentheatervorstellungen für Kinder in der Cafeteria im Bürgerhaus. Daneben gibt es noch die Laientheatergruppe "Itterbühne".

Die bekanntesten Museen in Hilden sind das Stadtmuseum, das Wilhelm-Fabry-Museum (Leben und Wirken von Wilhelm Fabry), das Heinrich Wimmer Karnevalsmuseum und das QQTec Museum (Geräte aus der Geschichte des Radios und des Schwarz-Weiß-Fernsehens)

Die bekanntesten Galerien in Hilden sind das PRO-ART Atelier Petra Ostermann (Zeichnungen und Gemälde), die Köster Helma Galerie, die Kunstgalerie H. Heckhausen, die Galerie Les Lilas (Bilder, Rahmen), die Galerie Kaiser und die Galerie 51 (internationale Kunst).

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Hilden sind der Stadtpark, das Holterhöfchen, der Hildener Stadtwald, das Hildorado (Sport- und Freizeitbad), das Waldbad und der Elbsee (liegt auf Düsseldorfer Gebiet,wird oft zur Erholung aufgesucht).

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Hilden sind der Karnevalsumzug, der Hildener Künstlermarkt, die Büchermärkte, die Modenschau, die Auto-Schau, die Genuss-Tage, die Hildener Jazztage, die Herbstkirmes, die Oldie-Night und der Weihnachtsmarkt

Die Sportstätten in Hilden sind ein Tenniszentrum, eine Bezirkssportanlage und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Hilden sind die beiden größten Sportvereine TUS 96 Hilden und die Hildener Allgemeine Turnerschaft, der VfB 03 Hilden (Fußball, Oberliga), die Hilden Wains (Base- und Softballverein), der FSV Mädchenpower Hilden 2013, die Hilden Flames (Inline-Skaterhockey, 2. Bundesliga), der Kanu-Club Hilden und die LG Hilden (Leichtathletik).

Berater in Hilden

  • Rechtsanwaltskanzlei Buschmann & Buschmann GbR

    Rechtsanwalt Markus Buschmann

    Fachanwalt für Familienrecht

    Kolpingstr. 11
    40721 Hilden


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Mietrecht, Pachtrecht



Amtsgericht

Hauptstraße 15

40764 Langenfeld

Telefon: 02173 902-0

Fax: 02173 902-110

Mail: poststelle@ag-langenfeld.nrw.de

Arbeitsgericht

Ludwig-Erhard-Allee 21

40227 Düsseldorf

Telefon: 0211 7770-0

Fax: 0211 7770-2299

Mail: poststelle@arbg-duesseldorf.nrw.de

Landgericht

Werdener Straße 1

40227 Düsseldorf

Telefon: 0211 8306-0

Fax: 0211 87565-1260

Mail: poststelle@lg-duesseldorf.nrw.de

Verwaltungsgericht

Bastionstraße 39

40213 Düsseldorf

Telefon: 0211 8891-0

Fax: 0211 8891-4000

Mail: poststelle@vg-duesseldorf.nrw.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Freiligrathstraße 25

40479 Düsseldorf

Telefon: 0211-495020

Fax: 0211-4950228

E-Mail: info@rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Düsseldorf

Pressestelle

Am Rathaus 1 40721 Hilden

Telefon: 02103 / 72 0

Fax: 02103 / 72-601

E-Mail: webmaster@hilden.de

Finanzgericht

Ludwig-Erhard-Allee 21

40227 Düsseldorf

Telefon: 0211 7770-0

Fax: 0211 7770-2600

Mail: poststelle@fg-duesseldorf.nrw.de

Finanzämter

Neustr. 60

40721 Hilden

Telefon: 02103/917-0

Fax:080010092675135

E-Mail:service@fa-5135.fin-nrw.de

IHK

Ernst-Schneider-Platz 1

40212 Düsseldorf

Telefon: 0211 3557-0

Fax: 0211 3557-401

E-Mail: IHKDUS@duesseldorf.ihk.de

HWK

Georg-Schulhoff-Platz 1

40221 Düsseldorf

Telefon 0211 8795-0

Fax 0211 8795-110

E-Mail: info@hwk-duesseldorf.de