Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Görlitz

Rechtsanwälte in Görlitz

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt Görlitz wird wird vom Anlagen-, Maschinen- und Schienenfahrzeugbau und von den vielen Zulieferfirmen geprägt. Daneben entwickelt sich der Dienstleistungssektor.

Die größten Arbeitgeber der Stadt Görlitz sind die Fa. Bombardier Transportation (Hersteller von Doppelstockwagen), die Brandschutztechnik Görlitz, das städtische Klinikum, das Malteser Krankenhaus, Siemens (Industriedampfturbinen), die BMS GmbH – KEMA Görlitz (Maschinenbau), die Städtischen Betriebe, die Süßwarenfabrik Rudolf Hoinkis, die twenty4help Knowledge Service GmbH (Dienstleistungsbetrieb), die Landskronbrauerei, die Firma Software Quality Systems und die Firma Koramic Dachprodukte.

Das Einkaufszentrum in Görlitz liegt im unteren Teil der Berliner Straße, in der Fußgängerzone. Hier haben sich viele Händler und Filialen niedergelassen. In der Brüderstraße gibt es die Schatztruhe, hier wird schlesisches Kunsthandwerk angeboten. Den Mittelpunkt bildet aber, im Zentrum von Görlitz, die Straßburg-Passage. Hier findet man einen Mix verschiedenster Fachgeschäfte und Dienstleister.

In Görlitz ist der Veranstaltungsort für Messen die Landskron Kulturbrauerei.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Görlitz sind die Modelleisenbahn & Modellauto Börse, der Görlitzer Antik Trödel & Sammlermarkt + Modellbahn,

In der Stadt gibt es den Görlitzer Flugplatz. Er wird genutzt für Motor-, Segel- oder Ultraleichtflugzeuge. Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist der Flughafen Dresden.

Görlitz hat keinen Hafen.

In Görlitz verkehren im öffentlichen Personennahverkehr 2 Straßenbahnlinien und sieben Buslinien. Betreiber ist die Verkehrsgesellschaft Görlitz. Regionalbuslinien verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden.

Der Bahnhof in Görlitz ist nicht an das ICE – und IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Regionalbahnlinien verbinden Görlitz mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Görlitz ist über die Fernverkehrsstraße A4 und über die Bundesstraßen B6, B99 und B116 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Fleischerstraße 19 02826 Görlitz Telefon: +49(0)3581 4757-40 Fax: +49(0)3581 4757-47 E-mail: wirtschaft@europastadt-goerlitz.de

Oberbürgermeister der Stadt Görlitz ist Siegfried Deinege (parteilos).

Im Rat der Stadt Görlitz sind folgende Parteien vertreten: CDU – Bürger für Görlitz – zur Sache e.V. - SPD – Die Linke – Grüne – FDP – NPD und Piraten Partei

Die Partnerstädte von Görlitz sind Wiesbaden (Deutschland), Amiens (Frankreich), Molfetta (Italien), Novy Jicin (Tschechien) und Zgorzelec (Polen).

Kartenansicht

Geographie

Görlitz liegt in der niederschlesischen Oberlausitz, sie wird als Tor zum Osten bezeichnet. Die Stadt hat ca. 55.000 Einwohner, gehört zum Landkreis Görlitz und liegt im Bundesland Sachsen. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 7,3km und in Nord-Süd Richtung 19,4km und sie hat eine Fläche von ca. 67km². Die höchste Erhebung, die Landeskrone, beträgt 420m ü. NN, die niedrigste Erhebung, an der Neiße, beträgt 185m ü. NN. Die Innenstadt liegt 201m ü. NN. Die Stadt liegt an der Neiße, sie bildet die Grenze zu Polen. Die Stadt ist in 9 Stadtteileund 4 Ortsteile gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Görlitz: Markersdorf, die polnische Stadt Zgorzelec, Schöpstal, Neißeaue, Schönau-Berzdorf und Ostritz. In Görlitz ist das Klima gemäßigt, aber warm. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, die kältesten Monate sind der Januar und der Februar.

Geschichte

Ausgrabungen und Funde deuten auf Siedlungen, schon weit vor der ersten urkundlichen Erwähnung, hin. 1071 schenkte Heinrich IV., das Dorf Goreliz, dem Bischof von Meißen. Dies war die erste urkundliche Erwähnung von Görlitz. Ab 1220 entwickelte sich Görlitz zur Stadt, viele Kaufleute siedelten sich an und es entstand eine Stadtanlage. Im Jahre 1303 erhielt Görlitz die Stadtrechte und wurde eine wichtige Handelsstadt. Vom 15. Jahrhundert bis zum 17. Jahrhundert war die Stadt in zahlreiche Auseinandersetzungen verwickelt. 1635 kam Görlitz zum Kurfürstentum Sachsen. Zu Beginn des 19, Jahrhunderts, beim Rückzug der französischen Truppen aus Rußland, kam es in Görlitz immer wieder zu Plünderungen. 1815 wurde Görlitz preußisch und kam zur Provinz Schlesien. Durch die Zugehörigkeit zu Preußen entwickelte sich die Wirtschaft, Industrieanlagen, Großbauten und Wohnsiedlungen entstanden. Görlitz erhielt einen Eisenbahnanschluss. Im Ersten Weltkrieg blieb Görlitz von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Einen Flugplatz erhielt Görlitz 1925. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Görlitz, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt kaum beschädigt, doch wurden von deutschen Truppen alle Neißebrücken gesprengt. 1945 wurde die Stadt geteilt, in einen polnischen Teil (Zgorzelec) und einen deutschen Teil. Die Grenze bildet die Neiße. Danach gehörte Görlitz zu Sachsen und später zum Bezirk Dresden. 1950 kam es zum Grenzabkommen mit Polen, die Oder-Neiße-Grenze wurde als Staatsgrenze zwischen Polen und der damaligen DDR festgelegt. 1953 wurde ein Aufstand in Görlitz von der Volkspolizei niedergeschlagen. Nach der Wiedervereinigung 1989 wurde Görlitz eine kreisfreie Stadt und gehörte zum Regierungsbezirk Dresden. 1998 wurde die Europastadt Görlitz/Zgorzelec geboren. 1999 wurden einige umliegende Orte eingemeindet. In den Jahren nach der Wiedervereinigung bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die drei Sparten, Musiktheater (Oper und Operette), Schauspiel und Tanz, mit jeweils eigenen Ensembles, bilden das Theater Görlitz. Spielstätten sind das große Haus und eine Studiobühne, das Apollo. Daneben gibt es noch das Philharmonische Orchester der Stadt Görlitz, es gehört ebenfalls zum Musiktheater.

Die bekanntesten Museen in Görlitz sind das Schlesische Museum (schlesische Geschichte), das Staatliche Museum für Naturkunde (Naturraum Oberlausitz), das Kulturhistorische Museum Görlitz (Kunstwerke und Kulturschätze aus der Region),

Die bekanntesten Galerien in Görlitz sind die Galerie Bürderstraße (Malerei, Grafik, Fotografie und Plastik) , das Ateleir „eigenart“ Manja Henkel (Kunstgalerie), die Neisse Galerie (Kunstgalerie) und die Dagmar Nolte Galerie (Ölbilder).

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Görlitz sind der Naturschutz-Tierpark Görlitz, der Stadtpark, die Görlitzer Oldtimer Parkeisenbahn, der Ölberggarten, das Birkenwäldchen, die Landeskrone, der Kreuzkirchenpark, der Berzdorfer See, das Neisse-Bad und das Weinberggelände.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Görlitz sind der Görlitzer Kultursommer mit den Landskron-Jazztagen, die Filmtage, der Opernball, das Frühlingsfest des Naturschutz-Tierparks, das Campus Open Air, der Erlebnistag am Berzdorfer See, die Görlitzer Rocknacht, das Internationale Straßentheater Via Thea, der Schlesische Tippelmarkt, Tag des Offenen Denkmals, das Altstadtfest, das Landskron Braufest der Sinne und der Schlesische Christkindelmarkt.

Die Sportstätten in Görlitz sind die Stadthalle, der Sportplatz Eiswiese, das Neißebad die Jahnsporthalle, das Sportzentrum Hagenwerder und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen Sporteinrichtungen ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Görlitz sind der NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 (Fußball, Landesliga), der SV Koweg Görlitz (Damen, Fußball, Oberliga), NSV Gelb-Weiß Görlitz (Billard), der Görlitzer Turnverein 1847 (Turnen und Basketball), der Fechtsportverein Görlitz und der Reit- und Fahrverein Rosenhof Görlitz.

Berater in Görlitz

  • Rechtsanwaltskanzlei Hagen Richter

    Rechtsanwalt Hagen Richter

    Berliner Str. 1
    02826 Görlitz


    Rechtsgebiete: Baurecht (privat), Strafrecht, Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Zivilrecht (allgemein)



Amtsgericht

Postplatz 18

02826 Görlitz

Telefon: 03581 469-0

Fax: 03581 469-1919

Mail:

verwaltung-p@aggr.justiz.sachsen.de

Arbeitsgericht

Lessingstraße 7

02625 Bautzen

Telefon: (+49) (0)3591-36 10

Telefax: (+49) (0)3591-36 13 33

Mail:

verwaltung-p@arbgbz.justiz.sachsen.de

Landgericht

Postplatz 18

02826 Görlitz

Telefon: 03581 469-0

Fax: 03581 469-1919

Mail:

verwaltung-p@lggr.justiz.sachsen.de

Verwaltungsgericht

Hans-Oster-Str. 4

01099 Dresden

Telefon: 0351/446540

Fax: 0351/4465450

E-Mail:

verwaltung-p@vgdd.justiz.sachsen.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Glacisstraße 6

01099 Dresden

Telefon: 0351/318590

Telefax: 0351/3360899

E-Mail: info@rak-sachsen.de

Behördenaufsicht

Das Kommunalamt des Landkreises Görlitz

Pressestelle

Ina Rueth

Untermarkt 6-8

02826 Görlitz

Telefon: +49 3581 67-1222

Fax: +49 3581 67-1441

E-Mail: presse@goerlitz.de

Finanzgericht

Richterstr. 8

04105 Leipzig

Telefon: 0341/702300

Fax: 0341/7023099

E-Mail:

verwaltung-fg@fgl.justiz.sachsen.de

Finanzämter

Sonnenstr. 7

02826 Görlitz

Telefon: +49 3581 875-0

Fax: +49 3581 875-1100

E-Mail: poststelle@fa-goerlitz.smf.sachsen.de

IHK

Jakobstraße 14

02826 Görlitz

Telefon: 03581 4212-00 Fax: 03581 4212-15

E-Mail: service.goerlitz@dresden.ihk.de

HWK

Am Lagerplatz 8

01099 Dresden

Telefon: 49 (0)351 4640-30

Telefax: 49 (0)351 4719-188

E-Mail: info@hwk-dresden.de