Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Friedrichshafen

Rechtsanwälte in Friedrichshafen

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft der Stadt Friedrichshafen wird geprägt von der der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Autoindustrie und dem Hochtechnologiesektor.

Die größten Arbeitgeber der Stadt Friedrichshafen sind ZF Friedrichshafen AG,

MTU Friedrichshafen GmbH, Firmen der EADS/Gruppe, Zeppelin Silo u. Apparatetechnik GmbH, Georg Fischer GmbH, das Klinikum Friedrichshafen und das Sauerstoffwerk Friedrichshafen GmbH.

Das Einkaufszentrum in Friedrichshafen liegt in der Innenstadt. Hier gibt es zahlreiche große und kleine Geschäfte für jeden Geldbeutel. Daneben gibt es auf dem alten Messegelände in Friedrichshafen das Bodensee Center, ein Fachmarktzentrum, und am Bodenseeufer das Medienhaus k42, mit einigen Geschäften.

In Friedrichshafen ist der Veranstaltungsort für Messen die Messehallen Friedrichshafen.

Die größten und wiederkehrenden Messen in Friedrichshafen sind die Internationale Motorradmesse, die Frühjahrs und Tourismusmesse, die Internationale Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt, die Messe Interboot, die Internationale Fahrradmesse, die Europäische Outdoor Fachmesse, die Messe Tuning World Bodensee und die die Fachmesse für Kunststoffverarbeitung Fakuma.

In Friedrichshafen gibt es den internationalen Flughafen Bodensee Airport, einer der größten Flughäfen in Baden Württemberg.

Friedrichshafen hat einen Yachthafen und einen Hafen für die Fähren und ist Ausgangspunkt von verschiedenen Schifffahrtslinien und der Bodensee Fähre.

In Friedrichshafen verkehren im öffentlichen Personennahverkehr 15 Buslinien. Betreiber ist das Busunternehmen Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH. Die Zentralen Umsteigeplätze sind der Hafen- und der Stadtbahnhof. Regionalbuslinien verkehren in die umliegenden Städte und Gemeinden.

In Friedrichshafen gibt es zwei Bahnhöfe und sechs weitere Haltestellen. Sie sind nicht an das ICE – und IC – Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Regionalbahnlinien verbinden Friedrichshafen mit den umliegenden Gemeinden und Städte.

Friedrichshafen ist über die Bundesstraßen B30 und B31 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung Herr Häberlein

Charlottenstr. 12 88045 Friedrichshafen

Te.: (07541) 203 4020 Fax: (07541) 203 8 4020

E-Mail: m.haeberlein@friedrichshafen.de

Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen ist Andreas Brand (Freie Wähler)

Im Rat der Stadt Friedrichshafen sind folgende Parteien vertreten: CDU – FW - SPD – Die Linke – Grüne – FDP - ÖDP/Unabhängige

Die Partnerstädte von Friedrichshafen sind Sarajevo (Bosnien und Herzegowina),Saint-Diè-des-Vosges (Frankreich), Peoria (USA), Delitzsch (Sachsen), Polozk (Weißrussland) und Imperia (Italien).

Kartenansicht

Geographie

Friedrichshafen liegt am Ufer des Bodensees, im Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz. Die Stadt Friedrichshafen hat ca. 57.900 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Tübingen und zum Bundesland Baden-Württemberg. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt ca. 10,5km und in Nord-Süd Richtung ca. 9,5km und sie hat eine Fläche von 69,9km². Die höchste Erhebung, in Ailingen/Horach, beträgt 501m ü. NN, die niedrigste Erhebung, am Bodenseeufer, beträgt 395m ü. NN. Die Innenstadt liegt 400m ü. NN . Die Stadt liegt am Bodensee. Die Stadt ist in vier Stadtteile und eine Kernstadt gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Friedrichshafen: Tettnang, Eriskirch, Ravensburg, Meckenbeuren, Markdorf, Oberteuringen und Immenstaad. In Friedrichshafen ist das Klima durch die Einflüsse des Bodensees und der Alpen geprägt. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Friedrichshafen ist noch eine junge Stadt. Sie besteht seit 203 Jahren. Ausgrabungen und Funde deuten jedoch auf Siedlungen, schon weit vor der ersten urkundlichen Erwähnung, hin. Durch den Zusammenschluss der ehemaligen Reichsstadt Buchhorn und dem Ort Hofen entstand im Jahre 1811 die Stadt Friedrichshafen. Namensgeber der Stadt war der König Friedrich der Erste. Die Stadt wurde ein Warenumschlagplatz für den Handelsverkehr, vorrangig mit der Schweiz, neue Siedler und Firmen wurden angelockt. Ein weiterer Schub für die Wirtschaft der Stadt war die Eröffnung von Eisenbahnlinien im 19. Jahrhundert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Wirtschaft stark von der Luftfahrzeugindustrie geprägt. Ferdinand von Zeppelin errichtete eine Luftschiffwerft in Friedrichshafen. 1915 wurde eine Zahnradfabrik in Friedrichshafen erbaut. Für den Ersten Weltkrieg wurden viele Luftschiffe für den Kriegseinsatz gebaut, doch von direkten Kriegshandlungen blieb Friedrichshafen verschont. Nach dem Krieg kam es in Friedrichshafen zu einer Revolution, es wurde ein Arbeiter- und Soldatenrat eingesetzt. Die Produktion des Zeppelinkonzerns ging stark zurück. 1922 baute die Firma Maybach-Motorenbau das erste Auto und die Dornier-Werke GmbH entwickelten Flugzeuge, auch der Luftschiffbau wurde wieder aufgenommen. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Friedrichshafen. Sie machten Friedrichshafen zu einem Rüstungsstandort. Die ansässigen großen Firmen wurden zu Rüstungsbetrieben ausgebaut. 1937 wurde der Zeppelinbau, nach einem Absturz des Zeppelins Hindenburg in den USA, eingestellt. Im Zweiten Weltkrieg war Friedrichshafen, wegen der ansässigen Rüstungsindustrie, Ziel der alliierten Luftstreitkräfte. Die Stadt wurde zu ca. 65% zerstört. Nach dem Krieg begann man zunächst mit Aufräumarbeiten, erst ab 1950 startete man mit der Planung und dem Wiederaufbau. Bei der Baden-Württembergischen Kreisreform 1973 kam es zu einigen Eingemeindungen. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die Stadt Friedrichshafen hat kein eigenes Theater. Das Kulturbüro der Stadt veranstaltet im Kultur und Kongress-Centrum im Graf Zeppelin Haus Theater-, Ballett- und Operettenaufführungen, daneben gibt es noch Konzerte, von Klassik über Pop bis Jazz.

Die bekanntesten Museen in Friedrichshafen sind das Schulmuseum, das Dornier Museum, das Zeppelin Museum und das Feuerwehrmuseum.

Die bekanntesten Galerien in Friedrichshafen sind die Galerie Bernd Lutze (Kunstgalerie), die Hofener Galerie (Bilderrahmen) und der Kunstverein Friedrichshafen.

Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Friedrichshafen sind das Wellenbad Ailingen, das Strandbad Friedrichshafen, das Freibad und Seebad Fischbach, die Uferpromenade, vier Naturschutzgebiete und „Unser Park“ im Stadtzentrum.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Friedrichshafen sind die Fasnet, das Bodenseefestival, das Stadtfest, die Lange Nacht der Technik und Innovation, das Seehasenfest, das Zeltfestival in der Bodenseeregion (Kulturufer), die Hafenkonzerte und der Weihnachtsmarkt.

Die Sportstätten in Friedrichshafen sind die Arena FN, die Turn-, Sport- und Mehrzweckhallen, die Skateanlagen, die Kletterhalle und viele weitere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben.

Die bekanntesten Vereine in Friedrichshafen sind der VFB Friedrichshafen (Volleyball 1. Bundesliga), der VFB Friedrichshafen (Fußball, Landesliga und Basketball, Volleyball), der Tennis Club Ailingen, der Wassersportverein Fischbach eV, der Bodensee-Schulsportverein (Taekwando), die Turnerschaft Friedrichshafen und der Schwimmverein Friedrichshafen.

Berater in Friedrichshafen

  • Rechtsanwälte Brugger & Partner mbB

    Rechtsanwalt Klaus Rimmele

    Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

    Ernst-Lehmann-Str. 26
    88045 Friedrichshafen


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Bank- und Börsenrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Rechtsanwalt Hubert Mangold
    Anwalt in Friedrichshafen

    Rechtsanwalt Hubert Mangold

    Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Strafrecht

    Wendelgardstraße 34
    88045 Friedrichshafen


    Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Strafrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



Amtsgericht

Monfortplatz 1

88069 Tettnang

Telefon: 07542 5190

Fax: 07542 519129

Mail: poststelle@agtettnang.justiz.bwl.de

Arbeitsgericht

Marktstraße 28

88212 Ravensburg

Telefon: 0751 806-0

Fax: 0751 806-1151

Mail: poststelle-rv@lag.bwl.de

Landgericht

Marienplatz 7

88212 Ravensburg

Telefon: 0751 806-0

Fax: 0751 806-1695

Mail: poststelle@lgravensburg.justiz.bwl.de

Verwaltungsgericht

Karlstraße 13

72488 Sigmaringen

Telefon: 07571 1821-300

Fax: 07571 1821-333

Mail: poststelle@vgsigmaringen.justiz.bwl.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Christophstraße 30

72072 Tübingen

Telefon: 07071/7936910

Fax: 07071/7936911

E-Mail: info@rak-tuebingen.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Tübingen

Pressestelle

Andrea Gärtner

Adenauerplatz 1

88045 Friedrichshafen

Tel.: (07541) 203 1030

a.gaertner(at)friedrichshafen.de

Finanzgericht

Börsenstr. 6

70174 Stuttgart

Telefon: 0711 6685-0

Fax: 0711 6685-166

Mail: poststelle@fgstuttgart.justiz.bwl.de

Finanzämter

Ehlersstr. 13

88046 Friedrichshafen

Telefon: 07541/7060

Fax: 07541/706111

E-Mail: poststelle@fa-friedrichshafen.bwl.de

IHK

Lindenstraße 2

88250 Weingarten

Telefon 0049-(0)751-409 0

Fax 0049-(0)751-409 159

E-Mail: info@weingarten.ihk.de

HWK

Olgastraße 72

89073 Ulm

Telefon: 0731 1425-0

Fax: 0731 1425-9000

E-Mail: info@hwk-ulm.de