Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Bremerhaven

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft in Bremerhaven wird geprägt von den Wirtschaftszweigen, die eng mit dem Hafenbetrieb verbunden sind. Der Containerhafen und die Autoverladungsanlage Bremerhaven ist ein wichtiges Exportzentrum in Deutschland. Neben den kleineren Handwerksbetrieben ist Bremerhaven auch ein Standort für Wissenschaft und Forschung. Auch ist  Bremerhaven ein wichtiger Standort der Offshore-Windenergie-Industrie 

Die größten Arbeitgeber in Bremerhaven sind: Pädagogisches Zentrum e.V., BLG AutoTerminal Bremerhaven GmbH & Co. KG, Chemring Defence Germany GmbH, Lloyd Werft Bremerhaven GmbH,Textil-Aufbereitung Weser-Nord, Sparkasse Bremerhaven, Stadtbäckerei Engelbrecht GmbH, Transgourmet Seafood GmbH, Aqua Seafood GmbH, Frosta und die Nordsee-Restaurantkette, Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Nordsee Holding GmbH (Herstellung u. Vertrieb von Fischwaren) Deutsche See GmbH (Handel von Fisch u. Meeresfrüchten) Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide gGmbH.

Die Einkaufszentren in Bremerhaven sind das Columbus Center, hier befinden sich 70 Geschäfte mit einem umfangreichen Warenangebot, die Einkaufsmeile in der Innenstadt, sie  wird nur "Bürger"  genannt, hier gibt es ca. 200 Fachgeschäfte für den kleinen und großen Gelbeutel und das Einkaufszentrum mit südländischem Flair,  das Mediterraneo, hier werden auf einer Fläche von ca. 9.000 qm Waren angeboten.

In Bremerhaven sind die Veranstaltungsorte für Messen: die Stadthalle Bremerhaven das Schaufenster im Fischereihafen und das Tanzsportzentrum Bremerhaven.
.
Die größten und wiederkehrenden Messen in Bremerhaven sind: Die Messe Job4u, die Bremerhavener Energietage, die Tattoo-Convention-Bremerhaven.

Der Flughafen Bremerhaven dient in erster Linie dem Individualverkehr. Linienflugartig verbindet  er Bremerhaven mit der Insel Helgoland.
Der nächste internationale Verkehrsflughafen ist Bremen.

Der Hafen  mit dem Containerterminal(4.680 Meter Kailänge) und die Häfen mit dem  Autoimport und -export und Passagierverkehr( Columbuskaje) gehören zur Stadt Bremen, verwaltet und organisiert von bremenports. Der neue und der alte Hafen gehören zu  Bremerhaven. Auf der Weser verkehren die Fährschiffe Bremerhaven und Nordenham.

In Bremerhaven verkehren 16 Buslinien der Verkehrsgesellschaft BremerhavenBus. Weitere 13 Regionalbuslinien fahren in das Bremerhavener Umland. Der Hauptbahnhof ist über die zweigleisig ausgebaute Strecke nach Bremen mit dem gesamten Schienennetz der Deutschen Bahn verbunden. Regionalzüge verbinden Bremerhaven mit den umliegenden Gemeinden und Städte. Bremerhaven ist über die Fernverkehrsstraße A27 und über die Bundesstraßen B6, B71 und B212 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung                                                                                                                                                                                                                     Am Alten Hafen 118     
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471 94646-600    
Fax: 0471 94646-690
E-Mail: wirtschaft at bis-bremerhaven.de

Oberbürgermeister der Stadt Bremerhaven ist Melf Grantz (SPD).

Folgende Parteien sind im Rat der StadtBremerhaven vertreten: SPD – Grüne – CDU – BIW – Die Linke – FDP – B+B – Für Bremerhaven –
NPD – Piraten – RRP.

Die Partnerstädte von Bremerhaven sind:
Pori(Finnland) - Frederikshavn(Dänemark) - Kaliningrad(Rußland) - Szczecin(Polen) Grimsby(England) - Cherbourg(Frankreich).

Kartenansicht

Geographie

An der Mündung der Geeste in die Weser und der Weser in die Nordsee liegt Bremerhaven, sie wird auch als  einzige Großstadt an der Nordsee bezeichnet. Die Ausdehnung in Ost-West Richtung beträgt  ca. 11,1 km und in Nord-Süd Richtung ca. 15,4 km. Bremerhaven ist eine kreisfreie Stadt, hat eine Fläche von  93,82 km² und gehört zum Bundesland Bremen. Die Stadt hat ca. 113.137 Einwohner.  Am Debstedter Weg/Brunnenstraße)  ist die höchste Erhebung,  mit  ca. 11,1 m über NN, die niedrigste ist in der Innenstadt 2,0 m über NN. Die Stadt  ist gegliedert in zwei Stadtbezirke und 9 Stadtteile. Bremerhaven grenzt an folgende Gemeinden und Städte: Nordenham, Bremen, Loxstedt, Schiffdorf und Langen. Das Klima in Bremerhaven wird vom Meer beeinflusst. Der wärmste Monat im Jahr ist der August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Die Stadt Bremerhaven wurde 1827 zum ersten mal erwähnt. Doch die Besiedlung des heutigen Stadtgebietes ist auch die Geschichte der Orte Lehe, Geestendorf und Wulsdorf. Um die Beeinträchtigung seines Hafens durch die Versandung der Weser zu entgehen,  kaufte die Freie Hansestadt Bremen zu Beginn des 19.Jahrhunderts  dem Königreich Hannover ein Stück Land ab, gründete später den Seehafen und die Stadt Bremerhaven. Die Hafenanlagen wurden immer wieder erweitert und die Stadt entwickelte sich bis zum 1.Weltkrieg, dank des Aufschwungs des Welthandels, zu einem bedeutenden Übersee- und Fischereihafen . Auch wurde sie ein bedeutender Standort für den Schiffbau. Die Norddeutschen Lloyd aus Bremen (1857)  verband Bremerhaven und New York mit großen Passagierlinern. Gegen 1885 entwickelte sich auch die Hochseefischerei. Durch Bevölkerungswachstum, Ausweitung des gewerblichen Flächenbedarfs und des städtischen Siedlungsraumes bildete sich immer mehr eine zusammenhängende Stadt. Nach Beendigung des 1.Weltkrieges, Bremerhaven wurde weitgehend verschont, führte eine politische Neuordnung zum Zusammenschluss der Orte Geestemünde und Lehe zur Stadt Wesermünde. 1939 erfolgte, die Nationalsozialisten waren seit 1933 an der Macht, der Zusammenschluss von Bremerhaven und  Wesermünde, wobei das  Hafengebiet  bei  Bremen blieb. Die neue Großstadt Wesermünde hatte über 100.000 Einwohner und  gehörte zur preußischen Provinz Hannover. Im 2.Weltkrieg wurde, bei 52 Bombenangriffen auf Bremerhaven/Wesermünde,  die Innenstadt fast vollständig und die übrigen Stadtteile schwer beschädigt. 1945 besetzten die Briten die Stadt, ihnen folgten die Amerikaner. 1947 wurde die Stadt Wesermünde in das Land Bremen eingegliedert und durch den Bremer Senat in Bremerhaven umbenannt. In den 50er und 60er Jahren begann man mit dem Wiederaufbau und die Wirtschaftsbereiche Hafenumschlag, Schiffbau und Fischerei erlebten einen neuen  Aufschwung. Ab den 60er Jahren begann schon der Strukturwandel, der Hafensektor verlor an Bedeutung, die Hochseefischerei  ging zurück und die Werften verloren Aufträge. Durch das Zusammenwirken von Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Einrichtungen des Technologietransfers, Unternehmen meeresbiologischer Anwendungen, der Offshore-Windenergie-Technik und der Lebensmitteltechnologie ist Bremerhaven heute  eine Stadt im Umbruch mit Zukunftsperspektiven. Sie setzt auch auf die Touristikindustrie.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Die drei Sparten Musik(Oper, Operette und Musical), Schauspiel und Tanztheater, mit jeweils eigenen Ensembles, bilden das Stadttheater Bremerhaven. Spielstätten sind das große und das kleine Haus. Daneben gibt es noch einige kleinere Bühnen wie das Figurentheater und das Theater im Fischereihafen

Bremerhaven hat einige Museen mit unterschiedlichen Themen. Die bekanntesten sind: das Deutsche Schifffahrtsmuseum, das Historische Museum, die Modellstadt Bremerhaven, das Kunstmuseum(aktuelle Kunst), das Museum der 50er Jahre, das Freilichtmuseum(Bäuerliches Leben vergangener Jahrzehnte, das Deutsche  Auswandererhaus(bewegende Familiengeschichten von Auswanderern) und das Atlanticum(Seewasseraquarium).

In Bremerhaven sind die bekanntesten Galerien, die BIK Galerie 149(Künstlerinnen und Künstler aus dem norddeutschen Raum), die Kunsthalle (Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, Malerei und  Kunst der Gegenwart) und die Paul Galerie.

In Bremerhaven gibt es beliebte Erholungsbereiche und gepflegte Park- und Gartenflächen. Beliebte Ziele sind: der Gesundheitspark Speckenbüttel mit dem Weidenschloss, das Naturschutzgebiet Düllham, die Landschaftsschutzgebiete Rohrniederung und Surheide/ Ahnthammsmoor, den  Zoo am Meer,  das PHÄNOMENTA Science Center ,das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, den Bürgerpark Bremerhaven, den Weserdeich, Thieles Garten und das Wattenmeer. Daneben gibt es noch viele öffentliche und privat genutzte Grünflächen.

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen sind: Die Sail(das größte Windjammer-Treffen Europas), der Frühjahrsmarkt, die lange Nacht der Kultur, das Drachenbootrennen, die Bremerhavener Festwoche, der Bremerhavener Freimarkt und der Weihnachtsmarkt.

Die Sportstätten in Bremerhaven sind die Eisarena und die Stadthalle Bremerhaven und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben. Die bekanntesten Vereine in Bremerhaven sind die Fischtown Pinguins( Eishockey, 2. Liga), die Eisbären Bremerhaven(Basketball, 1.Liga),  die BTV-Seelöwen(Tennis, 1. Bundesliga) und die TSG Bremerhaven e.V.(Tanzen, Formation).

Berater in Bremerhaven

Amtsgericht

Nordstr. 10

27580 Bremerhaven

Tel.: +49 471 596 13680

Fax: +49 471 596 13696

office@amtsgericht-bremerhaven.bremen.de

Arbeitsgericht

Am Wall 198

28195 Bremen

Tel.: 0421 361-5341

Fax: 0421 361-5453

office@arbeitsgericht.Bremen.de

Landgericht

Domsheide 16

28195 Bremen

Tel.: 0421 361-4204

Fax: 0421 496-4851

office@landgericht.bremen.de

Verwaltungsgericht

Am Wall 198

28195 Bremen

Telefon +49 421 3612971

Telefax +49 421 3616797

office@verwaltungsgericht.bremen.de

Schiedsleute

Nordstr. 10

27580 Bremerhaven

Tel.: +49 471 596 13680

Fax: +49 471 596 13696

office@amtsgericht-bremerhaven.bremen.de

Rechtsanwaltskammer

Knochenhauerstraße 36/37

28195 Bremen

Tel.: 0421 16897-0

Fax: 0421 16897-20

kontakt@rak-bremen.de

Behördenaufsicht

Der Senat von Bremen

Pressestelle

Helmut Stapel

Hinrich-Schmalfeldt –Straße 42

27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 590-2823

Fax: 0471 590-2822

E-Mail:Pressesprecher@magistrat.bremerhaven.de

Finanzgericht

Am Wall 198

28195 Bremen

Tel.: +49 421 361 2273

Fax: +49 421 361 10029

office@finanzgericht.bremen.de

Finanzämter

Columbusstr.2

27580 Bremerhaven

Tel.: 0471 596-99000

Fax: 0471 596-99105

office@finanzamtbremerhaven.bremen.de

IHK

Friedrich-Ebert-Straße 6

27570 Bremerhaven

Tel.: +49 471 92460-0

Fax: 49 471 92460-90

info@bremerhaven.ihk.de

HWK

Ansgaritorstr. 24

28195 Bremen

Telefon 0421 30500-0

Telefax 0421 30500-109

service@hwk-bremen.de