Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Wege zum Recht in Bayreuth

Wirtschaftsinformationen

Die Wirtschaft in Bayreuth wird geprägt vom produzierenden Gewerbe, verarbeitenden Gewerbe, dem  Baugewerbe und vom Dienstleistungssektor (Handel, Gastgewerbe, öffentliche Verwaltung. Verteidigung, Versicherung, Gesundheits- und Sozialwesen).

Die größten Arbeitgeber der Stadt Bayreuth sind die Fa. Adolf Riedl GmbH & Co. KG (Bademoden), Basell Bayreuth Chemie GmbH, die Brauerei Gebrüder Maisel (Weizenbier), British American Tobacco GmbH (Zigaretten), die Fa. Cybex (Kinderwagen), Grundig Business Systems (Diktiersysteme), Steiner-Optik (Ferngläser), Steingraeber & Söhne Pianomanufaktur (Klaviere), die Fa. Zapf GmbH (Fertighäuser), W. Markgraf (Bauunternehmen), die Fa. ZF Electronics (Dateneingabegeräte),  Stäubli (Textilmaschinen) und medi GmbH & Co. KG (Medizinische Hilfsmittel).

Das Einkaufszentrum In Bayreuth liegt in der Innenstadt, genauer in der Altstadt,hier gibt es viele Geschäfte.Daneben gibt es noch, über eine Brücke mit der Innenstadt verbunden, das Rotmain-Center-Bayreuth. Hier präsentieren ca. 80 Fachgeschäfte attraktive Angebote.

In Bayreuth sind die Veranstaltungsorte für Messen die Bärenhalle Bindlach, die Stadthalle Bayreuth, die Oberfrankenhalle Bayreuth und das Ausstellungsgelände Volksfestplatz Bayreuth. Die größten und wiederkehrenden Messen in Bayreuth sind die Tattoo Convention Bayreuth, die Messe Gesundheit-Regional, die Messe Just Married, die Messe Wohnen, Bauen und Ambiente und die Oberfranken-Ausstellung (Verbrauchermesse).

In Bayreuth gibt es einen Regionalflugplatz. Er wird genutzt von Geschäftsleuten, Motorfliegern und gilt als Segelflugzentrum. Der nächste Internationale Flughafen ist Nürnberg. Bayreuth hat keinen Hafen.

In Bayreuth verkehren im öffentlichen Personennahverkehr 15 Buslinien der Bayreuther Verkehrs- und Bäder-GmbH (BVB). Die Zentrale Omnibushaltestelle (ZOH) ist auf dem Hohenzollernplatz, von hier verkehren die Busse sternenförmig in alle Ortsteile.

Der Bahnhof In Bayreuth ist nicht an das ICE- und IC - Netz der Deutschen Bahn angeschlossen. Regionalbahnlinien verbinden Bayreuth mit den umliegenden Städten (Nürnberg) und Gemeinden. Bayreuth ist über die Fernverkehrsstraßen A 9, A70  und über die Bundesstraßen B2, B22, B85 zu erreichen.

Wirtschaftsförderung
Dr. Petra Beermann
Leiterin Amt für Wirtschaftsförderung
Telefon: (09 21) 25 - 11 84  
E-Mail: petra.beermann[at]stadt.bayreuth.de

Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth  ist Brigitte Merk-Erbe (BG)

Im Rat der Stadt Bayreuth sind folgende Parteien vertreten:                                                                                                                                                CSU – SPD – BG – Bündnis 90/Die Grünen – Junges Bayreuth – FDP – DU - BBL

Die Partnerstädte von Bayreuth sind Annecy (Frankreich),  LaSpezia (Italien), Rudolstadt (Thüringen),  Prag (Tschechien),  Burgenland (Österreich), Tekirdag (Türkei),

 

Kartenansicht

Geographie

Bayreuth liegt zwischen dem Fichtelgebirge und der Fränkischen Schweiz  Die Stadt Bayreuth hat ca. 72.000 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Oberfranken  und liegt im Bundesland Bayern. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 11,4 km und in Nord-Süd Richtung 9,8 km und sie hat eine Fläche von 66,91 km². Die Länge der Stadtgrenze beträgt 61,2 km.
Die höchste Erhebung, der Oschenberg, beträgt 527 m ü. NN, die niedrigste Erhebung, Roter Main unterhalb der Kläranlage, beträgt 326 m ü. NN.  Die Innenstadt liegt 340 m ü. NN. Durch die Stadt fließen der Rote Main, der Main-Mühlbach, der Mistelbach, der Sendelbach, dieTappert, die Steinach und der Aubach. Die Stadt Bayreuth ist in 74 Ortsteile gegliedert. Folgende Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Städte grenzen an Bayreuth: Weidenberg, Bindlach. Goldkronach, Creußen, Haag, Mistelbach, Heimersreuth und Eckersdorf. In Bayreuth ist das Klima gemäßigt, aber warm. Der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste Monat ist der Januar.

 

Steuerberater in Bayreuth

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Bayreuth im Jahre 1194. Der damalige Name war  Baierrute. Bayreuth wurde noch als Dorf bezeichnet. 1231 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als Stadt. Die Grafen von Andechs-Meranien waren die damaligen Stadtherren. Die Stadt wurde mehrmals von Katastrophen heimgesucht und entwickelte sich nur langsam. Das Münzrecht erhielt Bayreuth 1361. 1430 wird Bayreuth von den Hussiten erobert und zum größten Teil zerstört. 1605 vernichtete ein Großbrand viele Häuser, 1620 wütete die Pest und im 30.jährigen Krieg wurde die Stadt mehrmals eingenommen und geplündert. Von 1700 ging es mit der Stadt bergauf, Wasserleitungen wurden gelegt, das Rathaus und eine Kaserne wurden gebaut. Regent war der damals Markgraf Georg Wilhelm. Von 1735 bis 1763, unter der Regentschaft des Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine, wurde die kulturelle Entwicklung der Stadt vorangetrieben: das markgräfliche Opernhaus wurde gebaut. das Neue Eremitage-Schloss mit Sonnentempel und Schlossgarten wurden erweitert, die Innenstadt neu gestaltet und die Stadtmauern wurden neu befestigt. 1792 kam Bayreuth unter preußischer Verwaltung. 1806 – 1810 wurde Bayreuth von den Franzosen besetzt und war ein Teil des französischen Kaiserreiches. 1810 kam Bayreuth zum Königreich Bayern und wurde Kreishauptstadt. Erstmals an das Schienennetz angebunden wurde Bayreuth 1853. Richard Wagner (Komponist, Theaterregisseur und Dirigent  besuchte Bayreuth 1870, das vorhandene  markgräfliche Opernhaus entsprach nicht seinen Vorstellungen. Er fasste den Gedanken ein neues Festspielhaus, mit Hilfe der Stadt, zu bauen. 1876 wurde das Festspielhaus, mit Ring der Nibelungen, feierlich eröffnet. Im Ersten Weltkrieg blieb Bayreuth von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Nach dem Krieg kam es zu Streiks und Aufständen und für kurze Zeit übernahmen die Arbeiter- und Soldatenräte  die Macht in der Stadt. 1923 war Adolf Hitler schon der Hauptredner auf einer Kundgebung in Bayreuth. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Bayreuth, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg wurde bei schweren Luftangriffen rund 33% der Stadt zerstört. 1945 besetzten die Amerikaner die Stadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging es mit der Wirtschaft und dem kulturelle Leben nur langsam wieder bergauf. Einige beschädigte, historische Bauten wurden abgerissen und durch neue Häuser oder Wohneinheiten  ersetzt. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen weitere Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt. 1999 wird die Lohengrin Therme eröffnet und 2012 ernennt die UNESCO das Markgräfliche Opernhaus zum Weltkulturerbe.

Kultur und Sehenswuerdigkeiten

Bayreuth hat kein städtisches Theater. Es gibt das Bayreuther Festspielhaus, es wird aber nur zu den Bayreuther Festspielen genutzt und es werden nur Werke von Richard Wagner gespielt. Daneben ist die Stadthalle Spielstätte des Städtebundtheaters Hof. Zu erwähnen ist noch das markgräfliche Opernhaus, zum Teil ein Museum, es gibt aber auch noch Aufführungen. Daneben gibt es in Bayreuth noch einige kleine Theater, wie die Studiobühne Bayreuth (freies Theater).

Die bekanntesten Museen in Bayreuth sind das Richard Wagner Museum (Leben und Werk des Komponisten), die Markgräflichen Prunkräume/Bayreuther Fayencen (Das Bayreuth der Markgräfin Wilhelmine),  das Archäologische Museum, das Historische Museum (interessante Informationen über die Stadt- und Regionalgeschichte), das Kunstmuseum (druckgraphische Arbeiten des 20. Jahrhunderts), das Urwelt-Museum Oberfranken, das Franz-Liszt-Museum, das Jean-Paul-Museum (großer Dichter der Stadt), das deutsche Freimaurer-Museum, das Maisel"s Brauerei- und Büttnereimuseum, das deutsche Schreibmaschinenmuseum und das Porzellanmuseum Walküre.

Die bekanntesten Galerien in Bayreuth sind die Staatsgalerie (Malerei des Spätbarock), die Campus-Galerie (zeitgenössische Kunst), die ART-GALERIE (Austellungen mit internationalen Künstlern), Galerie Gabriele Murr (einheimische und internationale Künstler),  die Galerie Schulz (verschiedene Künstler), und die  Galerie an der Stadtkirche.


Die beliebtesten Erholungsbereiche und Parkanlagen in Bayreuth sind die Flussufer am Roten Main, der Hofgarten, der Park um den Röhrensee mit Tiergehege, der Studentenwald, der Festspielpark, der Park Eremitage (der größte Park der Stadt), der Ökologisch-Botanische Garten der Universität Bayreuth, der Miedelspark, das Stadtbad, die Lohengrin Therme und das Kreuzsteinbad.  Außerdem gibt es in der näheren Umgebung einige natürliche Badegewässer, die zum Schwimmen und zum Verweilen einladen

Regelmäßige und wiederkehrende Veranstaltungen in Bayreuth sind der Autoherbst  in der Bayreuther Innenstadt, das Filmfest "kontrast", das Bayreuther Osterfestival, Musica Bayreuth, die Lange Nacht der Museen, die Fränkische Festwoche, St. Georgen swingt, die Richard-Wagner-Festspiele, das Festival Junge Künstler, der Bayreuther Jazz-November, der Bayreuther Faschingsumzug und das Bayreuther Volksfest.

Die Sportstätten in Bayreuth sind das SVB-Hallenbad, das Hans-Walter-Wild-Stadion und die Oberfrankenhalle und viele andere Sporteinrichtungen, die vielen Sportarten ein Zuhause geben. Die bekanntesten Vereine in Bayreuth sind das Streethockey-Team der Hurricans Bayreuth, (1. Bundesliga), die BBC Bayreuth (Basketball, 1.Bundesliga), die Luftsportgemeinschaft Bayreuth (Segelfliegen), die SpVgg Oberfranken Bayreuth (Fußball, Regionalliga Bayern), der EHC Bayreuth (Eishockey Oberliga Süd) und der 1. FC Bayreuth (Tischtennis).

 

Berater in Bayreuth

  • Lampert, Dr. Graf & Kollegen
    Rechtsanwälte

    Rechtsanwalt Hilmar Lampert

    Fachanwalt für Strafrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Rathenaustr. 7
    95444 Bayreuth


    Rechtsgebiete: Strafrecht, Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Lampert, Dr. Graf & Kollegen
    Rechtsanwälte

    Rechtsanwältin Jutta Spengler

    Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Medizinrecht

    Rathenaustr. 7
    95444 Bayreuth


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Medizinrecht



  • Kanzlei EMC - Ebersberger, Meisen & Coll.

    Rechtsanwalt Thomas Ebersberger

    Fachanwalt für Familienrecht

    Erlanger Str. 24
    95444 Bayreuth


    Rechtsgebiete: Ehe- und Familienrecht, Erbrecht, Verkehrszivilrecht (Schadenersatz)



  • Ingrid Menges Steuerberatung

    Steuerberaterin Ingrid Menges

    Lessingweg 1
    95447 Bayreuth


    Rechtsgebiete: Betriebswirtschaftliche Beratung, Erbschafts- und Schenkungssteuer, Existenzgründung, Freiberufler, Handwerksbetriebe, Heilberufe(sonstige), Jahresabschluss, Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften, Steuergestaltung, Unternehmensnachfolge, Zahnärzte, Ärzte/Apotheken



Amtsgericht

Wittelsbacherring 22

95444 Bayreuth

Tel: 0921/5040

Fax: 0921 504-139

poststelle@ag-bt.bayern.de

Arbeitsgericht

Ludwig-Thoma-Str. 7

95447 Bayreuth

Tel: 0921/5930

Fax: 0921/593111

poststelle@arbg-bt.bayern.de

Landgericht

Wittelsbacherring 22

95444 Bayreuth

Tel: 0921/5040

Fax: 0921/504109

E: poststelle@lg-bt.bayern.de

Verwaltungsgericht

Friedrichstr. 16

95444 Bayreuth

Tel: 0921/59040

Fax: 0921/590450

E: poststelle@vg-bt.bayern.de

Schiedsleute

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Friedrichstraße 7

96047 Bamberg

Tel: 0951/98620-0

Fax: 0951/203503

E-Mail: info@rakba.de

Behördenaufsicht

Regierungsbezirk Oberfranken

Pressestelle

Pressesprecher Joachim Oppold

Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13,

95444 Bayreuth

Tel.: (09 21) 25 14 01

Fax: (09 21) 25 14 02

E-Mail: pressestelle@stadt.bayreuth.de

 

Finanzgericht

Deutschherrnstraße 8

90429 Nürnberg

Tel: (0911) 27076-0

Fax: (0911) 27076-290

E-Mail: poststelle@fg-n.bayern.de

Finanzämter

Maximilianstr. 12/14

95444 Bayreuth

Tel.: 0921 609-0

Fax: 0921 609-1011

poststelle@fa-bt.bayern.de

IHK

Bahnhofstraße 25

95444 Bayreuth

Tel.: 0921 886-0

Fax: 0921 886-9299

info@bayreuth.ihk.de

HWK

Kerschensteinerstr. 7

95448 Bayreuth

Tel: 00 49 921 910 0

Fax: 00 49 921 910 309

info@hwk-oberfranken.de