Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)


Mietminderungsliste

Es gibt keine festen Regeln, wie hoch die Minderung angesetzt werden darf.

Die nachfolgenden Werte können daher nur als Anhaltspunkt dienen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie einen Mietrechtsexperten hinzuziehen, bevor Sie die Miete mindern. Es kommt immer auf den konkreten Einzelfall an.

Minderung Mietgegenstand Mangel Quelle
0,5 % Steckdose defekt AG Schöneberg, GE 1991, S. 527.
0,5 - 1 % Isolierglasscheiben trübe AG Miesbach, Urteil vom 30.10.1984 - 3 C 585/84, WM 1985, S. 260.
1 % Treppenhaus Beleuchtung defekt AG Schöneberg, GE 1991, S. 527.
2 % Backofen defekt LG Berlin, GE 1992, S. 1043.
2 % Treppenhaus Verschmutzung wegen Bauarbeiten LG Berlin, MM 1994, S. 396.
2,5 % Müllschlucker dauerhaft defekt AG Hamburg, Urteil vom 01.08.1979 - 48 C 1464/79, WM 1981, S. U 13.
2,95 % Küchendecke Feuchtigkeitsflecken an Decke AG Dortmund, Urteil vom 07.03.1997 - 125 C 16832/96 S, DWW 1997, 157.
3 % Küchenherd und Backofen unbenutzbar AG München, Urteil vom 21.05.1985 - 23 C 8930/84, Thieler/Huber, Mietminderungsliste von A-Z, S. 74.
3 % Badewannenabfluss defekt AG Schöneberg, GE 1991, S. 527.
3 % Briefkasten Postzustellung unmöglich, kein Briefkasten vorhanden AG Hamburg, Urteil vom 23.07.1974 - 40 C 305/73, WuM 1976, S. 53

 

3 % Balkon nicht nutzbar LG Berlin, MM 1986, Nr. 9, 27
3 % Durchlauferhitzer Kein gleichmäßiges warmes Wasser (je 3% für Bad, 3% für Küche) LG Berlin, GE 1996, 471
5 % Dach undicht AG Nidda, WM 1982, S. 170.
5 % Küchenherd defekt LG Berlin, Az. 61 S 171/80, GE 1981, S. 673.
5 % Kinderspielplatz Fehlen der Sandkiste LG Freiburg, Urteil vom 18.02.1975 - 9 S 197/74, ZMR 1976, S. 210
5 % Kellerraum Feuchtigkeit AG Düren, WuM 1983/30
5 % Waschmaschine Defekt der hauseigenen Waschmaschine AG Köln, Urteil vom 19.11.1973 - 153 C 472/72, WM 1974, S. 146;
5 % Gegensprech- und Türöffnungsanlage defekt LG Berlin, GE 1992, 159
5 % Bad Fäkalienrückfluss in der Toilette des Badezimmers, der ab und zu auftritt. AG Schöneberg, GE 1991, 527
5 % Eingerüstetes Haus Schwacher Lichteinfall und Belüftung LG Berlin, MM 94, 396
5 % Kamin Offener Kamin im Wohnzimmer kann nicht benutzt werden (Monate Oktober bis Mai) LG Karlsruhe, WuM 87, 382
5 % Wohnumfeld Verwahrlosung von Treppenaufgängen, Fluren, Eingangstüren und Fahrstuhl AG Kiel, WuM 1991, 343
5 % Wohnungstür nicht verschließbar AG Köln, Urteil vom 28.10.1976 - 153 C 3204/76, WM 1978, S. 126.
6 % Doppelfenster Undichtigkeit und Feuchtigkeitsbeschlag AG Köln, Urteil vom 11.07.1979 - 152 C 1013/78, WM 1981, S. 283.
7 % Wohnumfeld Lärmbelästigung im Haus durch Waschsalon AG Hamburg, Urteil vom 24.01.1975 - 43 C 268/74, WM 1976, S. 151.
7,5 % Aufzug Ausfall, je nach Stockwerk: hier 5. Stock AG Bremen, WuM 87, 383
8 % Zimmerdecke durchfeuchtet LG Hamburg, Urteil vom 07.07.1972 - Az. 11 S 86/71, Thieler/Huber, Mietminderungliste von A-Z, Nr. 30.
10 % Wohnumfeld Erhebliche Lärmbelästigung durch Flugzeuge LG Kiel, Urteil vom 08.01.1979 - 1 S 144/78, WM 1979, S. 128
10 % Keller nicht benutzbar AG Köln, WuM 1981, U 19
10 % Wohnumfeld hellhörige Wohnungsräume AG Lüdinghausen, Urteil vom 31.10.1979 - 4 C 132/78, WM 1980, S. 52.
10 % Fenster unverschließbar AG Bergisch Gladbach, Urteil vom 14.12.1977 - 16 C 696/76, WM 1980, S. 17.
10 % Feuchte Wohnung   KG Erfurt, Urteil vom 05.01.1993 - 1 C 352/92, RAnB 1993/9
10 % Wasser rostig aufgrund schlechter Hauswasserleitung AG Dortmund, Urteil vom 06.06.1990 - 126 C 799/90, WM 1990, S. 425.
10 % Fenster und Haustür undicht AG München, Urteil vom 24.05.1985 - 25 C 9566/84.
10 % Wohnumfeld Erhebliche Belästigung wegen Fluglärms ohne genügende Isolierverglasung LG Kiel, Urteil vom 08.01.1979 - 1 S 144/78, WM 1979, S. 128
10 % Fenster schlechter Zustand und deshalb luftdurchlässig und schwer schließbar AG Münster, Urteil vom 20.07.1982 - 3 C 20/82, WM 1982, S. 254
10 % Bad Feuchtigkeit im ... LG München, Urteil vom 11.01.1984 - 14 S 1387/83
10 % Schlafzimmer Feuchtigkeit im ... LG Osnabrück, 1 S 523/83
10 % Küche Feuchtigkeit in der AG Hannover, 415 C 1021/82
10 % Fernsehempfang schlecht AG Schöneberg, GE 88, 361
10 % Wasser Nitratgehalt liegt über der Norm NJW-RR 1987, 971
10 % Aufzug Ausfall, hier 4. OG AG Charlottenburg (2), GE 1990, 423
10 % Wasch- und Trockenraum Nutzungsentziehung eines ... AG Brühl, 2 C 38/73
10 % PKW-Stellplatz Der mietvertraglich zur Verfügung gestellte PKW-Stellplatz kann nicht benutzt werden AG Köln, 213 C 295/86
10 % Ungeziefer Tiere, hier Mäuse und Kakerlaken über Monate in der Wohnung AG Rendsburg, WuM 89, 284
10 % Ungeziefer Schaben LG Berlin, Urteil vom 17.03.1998 - 64 S 405/97, GE 1998, 681
10 % Wasser Eine Wasserleitung friert ein und die Wasserversorgung fällt aus LG Berlin, GE 96, 471
10 % Wasser Teilweiser Ausfall der Warmwasserversorgung AG Münster, WuM 81, U 22
10 % Wohnung ... nicht ausreichend gegen Schall isoliert AG Köln, - 220 C 215/99
11 % Wohnumfeld Kinderlärm (übermäßiger) Frühmorgens und spätabends durch Springen mit Stühlen etc. durch kinderreiche Mitmieter. LG Köln, Urteil vom 24.11.1970 - 12 S 389/70, WM 1971, S. 96.
15 % Wohnungstür fehlt LG Düsseldorf, Urteil vom 17.05.1973 - 12 S 382/72, WM 1973, S. 187.
15 % Tiere starker Befall der Wohnung mit Silberfischen
AG Tiergarten, MM 1990, 233
15 % Balkon unbenutzbar aufgrund herumstreunender Katzen AG Bonn, Urteil vom 27.11.1985 - 5 C 175/85, NJW 1986, S. 1114 = WM 1986, S. 212.
15 % Wohnumfeld Pizzabäckerei im Nachbarhaus, Entlüftung durch einen Lüftungsschacht. Von dort dringen Gerüche in das Bad. AG Köln, WuM 1990, 338
15 % Heizung Schlechte Heizleistungen AG Köln, WuM 75, 69
15 % Trinkwasser Überschreitung des Eisengehalts AG Bad Segeberg, Urteil vom 10.3.1998, 17a C 164/97, WuM 1998, 280
15 % Tiere Balkon wegen streunender Katzen unbenutzbar AG Bonn, Urteil vom 27.11.1985 - 5 C 175/85, NJW 1986, 1114
15 % Wohnumfeld Gerüste und Planen am Haus AG Hamburg, Urteil vom 24.08.1995 - 38 C 483/95, WuM 1996, 30
17 % Dusche funktioniert nicht AG Köln, WuM 87, 271
17 % Zentralheizung Klopfgeräusche in LG Darmstadt, WuM 80, 52
17 % Müllschlucker Lärm vom ... LG Dresden, Urteil vom 10.06.1997 - 15 S 0143/97, WuM 1971, 96
20 % Wohnung empfindliche Feuchtigkeit in ... AG Köln, WuM 1974, 241
20 % Wohnumfeld Waschsalon im Haus (Lärmbelästigung) AG Köln, WM 1983, S. 126.
20 % Wohnung Feuchtigkeit und Schimmelpilz beeinträchtigen die Wohnqualität LG Osnabrück, Urteil vom 02.12.1988 - 11 S 277/88, WM 1989, S. 370
20 % Heizung Temperatur unter 20°C an Winterabenden AG Bad Segeberg, Urteil vom 29.09.1976 - 12 C 35/76, WM 1977, S. 227
20 % Badewanne unbenutzbar AG Goslar, WuM 1974, 53
20 % Wohnumfeld Baulärm, Staub und Abgase in unmittelbarer Nachbarschaft LG Göttingen, Urteil vom 15.01.1986 - 5 S 60/85, NJW 1986, S. 1112 = WM 1986, S. 114
20% Heizung Ausfall im Oktober AG Berlin - Spandau, Az. 3 C 209/81
20 % Wohnumfeld Häufiges und lautes Feiern der Mitmieter LG Dortmund, DWW 1988, 283
20 % Wohnumfeld Lärm und Geruch aus einer Imbissstube AG Braunschweig, WuM 81, U 16
20 % Fenster Undichtigkeit aller Fenster LG Hannover, ZMR 1979, 47
20 % Fenster und Türen Starke Zugluft im Haus aufgrund undichter Fenster und Türen LG Kassel, WuM 88, 108
20 % Abwasserstau Abwasser der oberen Wohnung fließt beim darunter liegenden Wohnungsinhaber in dessen Toilette AG Berlin-Neukölln, Az.: 8 C 473/81
20 % Ungeziefer Schaben in einer Gaststätte KG, Urteil v. 17.5.2001, 20 U 8310/98, GE 2001, 1671
20 % Wohnumfeld Bordell in der Nachbarschaft AG Wiesbaden, Urteil v. 10.2.1998, 92 C 3285/97, WuM 1998, 315
22 % Wohnumfeld Erhebliche Bauarbeiten im und am Haus über 6 Monate hinweg LG Hannover, Utreil vom 28.05.1986 - 1 S 46/86, WuM 1986, 311
23 % Wohnung Salzausblühungen und Wandrisse in einem Ladengeschäft OLG Naumburg, GuT 2002, 15, 16
25 % Heizung Ausfall über 2/3 des Monats AG Waldbröl, WuM 80, 206
25 % Wohnumfeld Starker Baulärm in einem Neubaugebiet AG Darmstadt, WuM 84, 245
30 % Wohnzimmer unbenutzbar wegen Einsturzgefahr aufgrund eines Wasserschadens AG Bochum, Urteil vom 28.11.1978 - 5 C 668/78, WM 1979, S. 74.
30 % Heizung Durchschnittstemperatur von 15°C im Wohnzimmer LG Düsseldorf, WuM 1973/187
30 % Wohnumfeld Erhebliche Störung der Nachtruhe wegen Lärmbelästigung durch eine Diskothek mit einem Schallpegel von über 86 dB AG Köln, Urteil vom 11.08.1977 - 155 C 5035/77, WM 1978, S. 173
30 % Wohnumfeld Bordell im Haus AG Charlottenburg, MM 88, 367
30 % Wohnumfeld Nächtliche Bauarbeiten AG Berlin-Mitte, MM 2007, 183
33 % Bad und Dusche Einzige Bade- oder Duschmöglichkeit funktioniert nicht AG Köln, WuM 1998, 690
33 % Tiere Ein Mitmieter hält Tiere, hier Frettchen; penetranter Geruch dringt aus der Wohnung AG Köln, WuM 1989, 234
35 % Wohnumfeld Nachbar verursacht erheblichen Lärm. AG Chemnitz, WuM 1994, 68
37 % Wohnumfeld Extremer Gaststättenlärm bis nach 1.00 Uhr nachts AG Rheine, WuM 85, 260
38 % Toilette/Badewanne Abwasserstau, aus der Toilette/Badewanne tritt übel riechendes Wasser aus. AG Groß Gerau, WuM 80, 128
50 % Heizung Ausfall in den Wintermonaten LG Kassel, WuM 1987, 271
50 % Fenster Feuchtigkeit wegen Undichtigkeit aller Fenster AG Leverkusen, WuM 81, U9
50 % Heizung Ausfall über einen längeren Zeitraum im Winter LG Berlin, GE 1991, S. 351
50 % Küche und Toilette unbenutzbar LG Berlin, MM 10/83
50 % Wohnumfeld Umfangreiche Bau- und Sanierungsarbeiten AG Weißwasser, Urteil vom 18.04.1994 - 3 C 0701/93, WM 1994, S. 601.
50 % Wohnumfeld Lärm durch Gaststätte bis in die Morgenstunden. AG Schöneberg, MM 95, 28
50 % Wohnung Feuchte Wände, so dass die Räume nicht einwandfrei genutzt werden können LG Berlin, GE 1991, 573
50 % Wohnung Gesundheitsgefährdende Formaldehydkonzentration LG München I, Urteil vom 26.09.1990 - 31 S 20071/89, NJW-RR 1991, S. 975 = VuR 1991, S. 251 = WM 1991, S. 584.
50 % Raumhöhe Deckenhöhe unter 2,50 m in einem Kaufhaus KG, Urteil v. 26.4.1999, 8 U 6560/96, MDR 1999, 1434
50 % Schimmelbefall

 

Schimmel im Wohnzimmer

 

LG Hamburg, ZMR 2008, 456

 

50 %

 

Wohnung

 

Androhnung der Zwangsräumung durch das Bauordnungsamt wegen fehlender Baugenehmigung für die Mietwohnung LG Mönchengladbach, Urteil vom 15.11.1991 - 2 S 528/90, ZMR 1992, S. 304
60 % Wohnumfeld Umfangreichen Bauarbeiten im Haus (hier Dachgeschoss) AG Hamburg, WuM 87, 272
75 % Heizung Ausfall in den Wintermonaten ZMR 1992, 302
75 % Schimmelbefall in allen Räumen einer Neubauwohnung bei Erstbezug LG Köln, 9 S 25/00
80 % Überschwemmung Durchfeuchtung, Versandung und erheblicher Gestank nach Überschwemmung AG Friedberg, WuM 1984, 198
80 % Toilette Die einzige Toilette ist nicht benutzbar LG Berlin, MM 10/83
90 % Gestank Renovierung der Wohnung durch den Vermieter, wobei das Lösungsmittel Ceretec 14 eingesetzt wurde, das noch einen Monat lang zu riechen ist. AG Schöneberg, MM 1996, S. 38 (Minderung 90 % für die betroffenen Räume)
100 % Heizung Totalausfall von September bis Februar LG Berlin, WuM 1993, 185
100 % Elektrik für Warmwasser, Licht, Küche usw. vollständiger Ausfall AG Neukölln, MM 88, 151
100 % Einbauküche fehlt bei Einzug in Wohnung LG Itzehoe, 1 S 397/96
100 % Hochwasser ... führt zu Unbewohnbarkeit AG Friedberg, WuM 95, 393
100 % Wohnung In der vom Mieter gemieteten Wohnung halten sich noch zwei weitere Personen auf. LG Berlin, GE 1993, 479
100 % Stromversorgung vollständiger Ausfall AG Berlin-Neukölln, MM 1988, 31
100 % Schimmelbefall Erhebliche Gesundheitsgefährung durch Schimmelpilzsporen AG Charlottenburg, Urteil vom 09.07.2007 – 203 C 607/06, GE 2007, 1387


Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor

RA Andreas Dolny

Sofort-Beratersuche

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation

AdvoGarant Artikelsuche