Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Braun & Kollegen Rechtsanwaltskanzlei


Pettenkoferstraße 35
80336 München 

Tel: 089-2126690
Fax: 089-21266966

Webauftritt


Fachgebiete

Sprechzeiten

Zu den üblichen Bürozeiten und nach Vereinbarung.



Auf die Datenschutzerklärung des Webseitenbetreibers wird verwiesen.


Impressum

Braun & Kollegen Rechtsanwaltskanzlei
Pettenkoferstraße 35
80336 München

Telefon: 089-2126690
Telefax: 089-21266966
Mail: kanzlei@braun-kollegen.de

Vertretungsberechtigt (e):
Rechtsanwalt Alexander Braun
Rechtsanwalt Horst W. Höfig
Rechtsanwalt Stefan Schön

Rechtsanwälte
Die Berufsbezeichnung für den / die genannte (n) Rechtsanwalt / Rechtsanwälte wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Die zuständige Rechtsanwaltskammer für den / die genannte (n) Rechtsanwalt / Rechtsanwälte ist:

Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk München
Tal 33
80331 München

Telefon: 089/532944-0
Telefax: 089/532944-28
E-Mail: info@rak-muenchen.de

Der Berufsstand der Rechtsanwälte unterliegt im Wesentlichen den nachstehenden gesetzlichen Regelungen:

a) Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
b) Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG)
c) Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)

Die berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer: Berufsrechtliche Regelungen.

Online-Streitbeilegung gem. Art. 14 Abs. 1 ODR-Verordnung
Die EU-Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/

  • 21.08.2020
    Alexander Braun

    Als allererster Schritt für jeden, der sich mit dem Gedanken an eine Stiftung trägt, steht die Notwendigkeit einer intensiven Beratung, denn eine Stiftung muss passen wie ein maßgeschneiderter Anzug. Das ist unabdingbar. Nur dadurch kann gesichert werden, dass die Stiftung lange und erfolgreich „lebt“ und den Stifterwillen weiter trägt.

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020
    Alexander Braun

    Bereits seit mehreren Jahren lässt sich insbesondere in Ballungszentren beobachten, dass ein erheblicher Wertanstieg auf dem Immobilienmarkt zu verzeichnen ist. Teilweise haben sich Immobilien sogar im Wert verdoppelt, was wiederum auch massive Auswirkungen auf die Erbschafts- und Schenkungssteuerlast von nahen Angehörigen hat, da Freibeträge schneller überschritten werden.

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020
    Alexander Braun

    Wir erleben seit einigen Jahren überraschenderweise einen regelrechten „Stiftungsboom“. Der Trend geht stetig weiter nach oben. Leider werden hier oftmals die Tücken des Stiftungsrechts verkannt und können daher bei der Gründung einer Stiftung zu massiven „Geburtsfehlern“ führen, die häufig auch zur wirtschaftlichen Vernichtung einer Stiftung führen.

    Weiterlesen    

  • 24.08.2020
    Horst W. Höfig

    Das Gesellschaftsrecht hat in der Praxis im Wesentlichen drei Säulen: Vertragsgestaltung - Prozessführung – Verhandeln. Das gute Verhandeln zahlt sich naturgemäß sowohl in der Vertragsgestaltung, als auch in der Prozessführung aus.

    Weiterlesen    

  • 24.08.2020
    Horst W. Höfig

    Im Bereich der Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht gibt es keine „Standard“-Gesellschaftsverträge / Satzungen. Lassen Sie sich dies nicht einreden, auch nicht von Ihrem Steuerberater.

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020

    „Wenn der Arbeitgeber kündigt, hat der Arbeitnehmer einen Anspruch auf Abfindung – zumindest doch dann, wenn die Kündigung rechtswidrig war“ – so in etwa lautet eine weit verbreitete Annahme vieler Arbeitnehmer. Dies ist jedoch falsch! Denn grundsätzlich hat der Arbeitnehmer gerade keinen Anspruch auf Abfindung.

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020

    Diese Frage haben sich spätestens seit dem Eintritt der Corona-Pandemie viele gestellt. Erleidet ein Unternehmen Corona-bedingte Arbeitsausfälle, beispielsweise weil es seinen Betrieb komplett schließen muss, kann es seine Mitarbeiter nicht beschäftigen.

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020

    Lange Zeit war es vollkommen klar und unumstritten: Urlaub, den ein Arbeitnehmer nicht nimmt, verfällt zum Jahresende oder spätestens zum 31.03. des Folgejahres ersatzlos. So sieht es der Wortlaut des Gesetzes eigentlich auch vor. Ist der Arbeitnehmer also immer selbst schuld und sein Urlaub weg, wenn er ihn nicht rechtzeitig beantragt? Früher ja, heute jedoch nicht mehr!

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020

    Ein normalerweise eher unbedeutendes Thema rückt zu Corona-Zeiten plötzlich in den Fokus der Arbeitswelt Kurzarbeit. Doch kann in der Krise der Arbeitgeber – wie viele glauben – Kurzarbeit einfach einseitig anordnen?

    Weiterlesen    

  • 21.08.2020

    Die Bedeutung des Home Office hat zu Corona-Zeiten eine ganz neue Dimension erreicht. Nicht nur die Nutzung, sondern auch die Akzeptanz der Arbeit im Homeoffice ist explosionsartig gestiegen und die deutliche Mehrheit aller Fälle hat gezeigt, dass es funktioniert.

    Weiterlesen    

Kartenansicht

Symbol-Legende

Abendsprechstunde
Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
Aufzug vorhanden / ebenerdig
Elektronische Akte
Hausbesuche
Parkmöglichkeiten
Rollstuhlgerecht
Samstagssprechstunde