Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Mainz

Geographie

Die Stadt liegt am westlichen Ufer des Rheins, da wo der Main in den Rhein mündet. Die Stadt hat ca. 204.000 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk SGD Süd und liegt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Sie ist die Landeshauptstadt von Rheinland-Pflz. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt ca. 12,8km und in Nord-Süd Richtung ca. 14,8km und sie hat eine Fläche von 97,74km². Die höchste Erhebung, auf der Muhl in Mainz-Ebersheim, beträgt ca. 245m ü. NN, die niedrigste Erhebung, am Rheinufer in Mainz-Mombach, beträgt 82m ü. NN. Die Innenstadt liegt 89m ü. NN. Die Stadt ist in 15 Ortsbezirke gegliedert, jeder Ortsbezirk hat einen Ortsbeirat und einen Ortsvorsteher. An Mainz grenzt die Stadt Wiesbaden und der Landkreis Mainz-Bingen. In Mainz ist das Klima gemäßigt, aber warm. Die wärmsten Monate sind der Juli und August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Ausgrabungen und Funde beweisen dass, schon weit vor der ersten urkundlichen Erwähnung, Siedlungen im Bereich des heutigen Stadtbereichs bestanden. 1921 fand man bei Ausgrabungen Dinge, die auf eine Raststätte für Jäger hindeuteten. Die ersten Siedler waren die Kelten, danach kamen die Römer. Sie gründeten um 13/12 v. Chr. ein Lager auf dem Stadtgebiet, dies ist gleichzeitig die Gründung der Stadt Mainz. Die Stadt gehörte danach über 500 Jahre zum römischen Reich. Sie war ab 89 n. Chr. Hauptstadt der Provinz Germania superior. Vandalen, Alanen und Sueben eroberten und plünderten Mainz um 406. Um 480 gelangte die Stadt unter fränkische Herrschaft. Die Stadt war im weiteren Verlauf Umschlagplatz für Handelsgüter aller Art und sie entwickelte sich rasant. Zum Erzbistum wurde Mainz 782 erhoben. Von 1244 bis 1462 galt Mainz als freie Stadt, Handel und Gewerbe florierten, Mainz stieg zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort auf. Adolf der II. beendete die Zeit der Freien Stadt 1462. 1450 erfand Johannes Gutenberg den Buchdruck. Die 1517 begonnene Reformation konnte sich nicht durchsetzen und bis 1802 gab es keine evangelische Gemeinde in der Stadt. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt von der schwedischen Armee eingenommen. Nach Beendigung des Krieges erholte sich die Stadt langsam von den Verwüstungen und in der aufkommenden Barockzeit entstanden in der Stadt viele neue Bauten. 1797 wurde Mainz von den Franzosen erobert, 1815 wird Mainz Festung des Deutschen Bundes.1837/38 werden die Fastnachtsvereine die Mainzer Ranzengarde und der Mainzer Carneval-Verein gegründet.1872 kommt es zu einer großen Stadterweiterung. Kurz vor dem Ersten Weltkrieg wurde die Festung endgültig abgerissen, sodass die Stadt nun auch außerhalb der alten Mauern expandieren konnte. Dies führte zu weiterem Bevölkerungswachstum. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Stadt bis 1930 von den Franzosen besetzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt durch alliierte Bombenangriffe zu 80% zerstört. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt

Kartenansicht

Notare in Mainz

Notare in Mainz für ...

Foto Altstadt Mainz © pure-life-pictures/fotolia.de

Die Altstadt Mainz beeindruckt vor allem durch seine mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Bauten im Stadtkern.

Amtsgericht

Diether-von-Isenburg-Str.

55116 Mainz

Tel.: (0 61 31) 1 41-0

Fax: (0 61 31) 1 41-60 20

E-Mail: agmz@ko.mjv.rlp.de

Arbeitsgericht

Ernst-Ludwig-Str. 6-8

55116 Mainz

Tel.: (0 61 31) 1 41-0

Fax: (0 61 31) 1 41-97 73

E-Mail: poststelle.mainz@arbg.mjv.rlp.de

Landgericht

Diether-von-Isenburg-Str.

55116 Mainz

Tel.: (0 61 31) 1 41-0

Fax: (0 61 31) 1 41-44 44

E-Mail: lgmz@ko.mjv.rlp.de

Verwaltungsgericht

Ernst-Ludwig-Str. 9

55116 Mainz

Tel.: (0 61 31) 1 41-87 80

Fax: (0 61 31) 1 41-85 00

E-Mail: poststelle@vgmz.mjv.rlp.de

Schiedsgericht

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Rheinstraße 24

56068 Koblenz

Tel.: 0261/30335-0

Fax: 0261/30335-22

E-Mail: info@rakko.de

Behördenaufsicht

SGD Süd

Pressestelle

Herr Markus Biagioni

Jockel-Fuchs-Platz 1

55116 Mainz

Telefon: +49 6131 12-2220

E-Mail: pressestelle@stadt.mainz.de

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation