Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Magdeburg

Geographie

Magdeburg liegt im Zentrum von Sachsen-Anhalt und ist die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt. Die kreisfreie Stadt liegt am Ostrand der Magdeburger Börde und an der Elbe. Auf einer Länge von ca. 21 km fließt die Elbe durch Magdeburg. Die Stadt Magdeburg hat ca. 229.924 Einwohner und liegt 55m ü. NHN. Magdeburg hat eine Fläche etwa 201 km² und eine Stadtgrenze(Länge) von etwa 89,9 km. Die Ausdehnung in Ost-West Richtung beträgt 16,9 km und in Nord-Süd Richtung 22,7 km. Die Stadt Magdeburg ist in 40 Stadtteile eingeteilt. Folgende Gemeinden grenzen an Magdeburg: Sülzetal, Wanzleben-Börde, Hohe Börde, Barleben, Wolmirstedt, GommernSchönebeck, Bördeland, Möser und Biederitz. Am Hängelsberge ist die höchste Erhebung mit 123,8 m ü. HN, die niedrigste liegt bei 40,6 m ü. HN.Der kühlste Monat in Magdeburg ist der Januar, der Februar der trockenste, am meisten Regen im Juni und am wärmsten ist es im Juli.

 

 


Geschichte

805 wurde Magdeburg das erste Mal urkundlich erwähnt. 937 wurde das Mauritiuskloster gegründet. Im Jahre 965 wurde dem Mauritiuskloster das Markt-, Münz- und Zollrecht verliehen. Die Gründung des Erzbistums Magdeburg erfolgte im Jahre 968. Magdeburg erhielt 1035 den Zusatz „Messestadt“. 1294 kauft Magdeburg kommunale Rechte und bekam eine Art Selbstverwaltung. Mitglied des Hansebundes wurde Magdeburg Ende des 13. Jahrhunderts. Zwischen Stadt und Erzbischof kam es 1430 zu militärischen                   Auseinandersetzungen. In allen Magdeburger Kirchen gilt der 17. Juli 1524 als Tag der Einführung der Reformation. Martin Luther hatte im Juni 1524 mehrfach in Magdeburg gepredigt. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Magdeburg von kaiserlichen Truppen erobert und             weitgehend zerstört und fast völlig entvölkert. Nach wechselnden Besitzern wurde 1646 Otto von Guericke Bürgermeister. 1648 kam es zum westfälischen Frieden.  Magdeburg gehörte kurzzeitig zum Königreich Westphalen, kam 1814 zu Preußen und wurde 1816 Hauptstadt der Provinz Sachsen . Im Ersten Weltkriege war in der Stadt die VI. Armee-Inspektion, unter ihrem General Paul von Hindenburg, stationiert. 1918/19 kommt auch die Novemberrevolution nach Magdeburg, bei Demonstrationen werden viele Menschen getötet und verletzt. 1933 übernahm der Nationalsozialismus die Macht, der Oberbürgermeister Ernst Reuter wird zum Rücktritt gezwungen. Im 2. Weltkrieg wurde Magdeburg dauernd von alliierten Bomberverbänden angegriffen.1945 war Magdeburg zu 60% zerstört. 1945 besetzten Amerikaner den westlichen Teil der Stadt, sowjetische Kräfte den ostelbischen Teil, dann wurden die Amerikaner durch britische Truppen ersetzt und später wurde Magdeburg an die Rote Armee übergeben. Nach dem Krieg wurden in Magdeburg, sowohl in den Vororten als auch in der Innenstadt, die sogenannten Plattenbauten errichtet. Nach der Wiedervereinigung hat sich das Stadtbild stark verändert. Vieles wurde saniert oder neu aufgebaut. 2002 wurde Magdeburg vom Elbhochwasser stark getroffen, konnte aber eine Katastrophe verhindern. 2013 kam erneut das Hochwasser und es kam auch zu erheblichen Schäden. Man nennt Magdeburg heute auch gerne „Ottostadt“, zwei berühmte Ottos, Kaiser Otto der Große und Otto von Guericke, haben die Stadt geprägt.

Kartenansicht

Notare in Magdeburg

Notare in Magdeburg für ...

Amtsgericht

Breiter Weg 203-206

39104 Magdeburg

Tel.: (03 91) 6 06-0

Fax: (03 91) 6 06-60 05

poststelle@ag-md.justiz.sachsen-anhalt.de

Arbeitsgericht

Breiter Weg 203 - 206

39104 Magdeburg

Tel: (0391) 606-0

Fax: (0391) 606-5024

arbg-md@justiz.sachsen-anhalt.de

Landgericht

Halberstädter Str. 8

39112 Magdeburg

Tel.: (03 91) 6 06-0

Fax: (03 91) 6 06-20 69/20 70

poststelle@lg-md.justiz.sachsen-anhalt.de

Verwaltungsgericht

Breiter Weg 203-206

39104 Magdeburg

Tel.: (03 91) 6 06-0

Fax: (03 91) 6 06-70 32

vg-md@justiz.sachsen-anhalt.de

Schiedsgericht

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Gerhart-Hauptmann-Straße 5

39108 Magdeburg

Tel.: 0391/25272-10

Fax: 0391/25272-03

info@rak-sachsen-anhalt.de

Behördenaufsicht

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

Pressestelle

Frau Dr. Cornelia Poenicke

Alter Markt 6

39104 Magdeburg

Telefon: +49 391 540- 2769

Fax: +49 391 540-2127

E-Mail: presse@magdeburg.de

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation