Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Lübeck

Geographie

Lübeck liegt in der Norddeutschen Tiefebene, im nördlichsten Bundesland, in Schleswig-Holstein, an der Ostsee. Die kreisfreie Hansestadt wird auch „Tor zum Norden genannt. Die Stadt hat eine Fläche von 214,14km². Die Ausdehnung in Ost-West Richtung beträgt 11 km und in Nord-Süd Richtung 29 km. Lübeck hat ca. 211.713 Einwohner und liegt 13 m ü.NHN. Die Stadt Lübeck hat zehn Stadtteile, diese sind in 35 Stadtbezirke gegliedert.Durch Lübeck fließen die Trave, sie mündet bei Travemünde in die Ostsee, die Wakenitz und der Elbe-Lübeck-Kanal. Die Altstadt von Lübeck ist eine Flussinsel, sie liegt zwischen der Save und der Wakenitz. Durch die Verbindung Lübecks mit der Ostsee sind die tiefer gelegenen Gebiete hochwassergefährdet. Folgende Städte und Gemeinden grenzen an Lübeck: Stockelsdorf, Bad Schwartau, Ratekau, Timmendorfer Strand (alle Kreis Ostholstein) Klein Wesenberg, Wesenberg, Hamberge, Badendorf, Heilshoop und Mönkhagen (alle Kreis Stormann) Groß Grönau, Groß Sarau, Klempau, Krummesse, Rondeshagen, Bliestorf, Groß Schenkenberg(alle Kreis Herzogtum Lauenburg), Dassow, Selmsdorf Lüdersdorf (alle Nordwestmecklenburg). Das Klima ist gemäßigt, der kälteste Monat ist der Januar und der wärmste Monat der Juli.

Geschichte

Lübeck wurde von slawischen Einwanderern, sie nannten den Ort Liubice, im 8. und 9. Jahrhundert gegründet. Es regierte zu dieser Zeit, Karl der Große. Die Siedlung wurde 1138 zerstört. Lübeck wurde 1143 auf dem heutigen Gebiet, an der Ostsee, neu errichtet. Die Stadt wurde der erste deutsche Ostseehafen. Nach einem Brand im Jahre 1157 wurde die Stadt 1158 von Heinrich dem Löwen wieder neu aufgebaut. Die Kaufleute siedelten sich an und für sie war Lübeck ein dauerhafter Markt mit vielen Vorteilen. Lübeck erhielt 1160 das Stadtrecht und 1226 wurde ihr die Reichsfreiheit zugesichert. Im Handelsverbund, der Hanse, wurde der Einfluss von Lübeck immer stärker. Stralsund, ein ernstzunehmender Konkurrent im Heringsgeschäft, wurde 1249 von Lübeck überfallen und besiegt. Lübeck suchte auch den Handel mit Nowgorod, einer Stadt in der Wolchowregion. Hier herrschte eine große Nachfrage an Produkten aus dem Westen. Lübeck entwickelte sich in den folgenden Jahren zur wichtigsten Stadt im Ostseeraum.              Durch die neutrale Haltung Lübecks im Dreißigjährigen Krieg und im Siebenjährigen Krieg ab 1756 entging die Stadt den Zerstörungen. 1815 wurde Lübeck, auf dem Wiener Kongress, dem Deutschen Bund zugeteilt. Lübeck wurde 1866 Mitglied im Norddeutschen Bund, 1871 Teilstaat des Deutschen Reiches. Ende des 19.Jahrhunderts dehnte sich die Stadt bevölkerungs- und flächenmäßig aus, sie profitierte dabei von der Industrialisierung.                                                                                              Im Ersten Weltkrieg beteiligte sich ein Infanterie-Regiment der Stadt an den Kämpfen. Nach dem 1.Weltkrieg begann der Zusammenbruch des Deutschen Kaiserreichs. Der Matrosenaufstand in Lübeck und Kiel trug viel dazu bei. 1920 erhielt Lübeck eine neue demokratische Verfassung. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Lübeck, alle Senatoren mussten zurücktreten, darunter Willy Brandt, alias Herbert Ernst Karl Frahm, er floh nach Skandinavien..                                                    Im Zweiten Weltkrieg war die Altstadt von Lübeck das Ziel der Royal Air Force. Vieles wurde zerstört oder beschädigt. Truppen der britischen Armee besetzten 1945 die Stadt und sie wurde dem Bundesland Schleswig-Holstein zugeteilt. Bei der deutschen Teilung gewann der Fährhafen Travemünde mit dem Fährverkehr zwischen Westeuropa und den OstseeländernSchweden und Finnland an Bedeutung. Nach der Wiedervereinigung gelang es der Stadt, durch Tradition und Fortschritt, wieder an Bedeutung zu gewinnen.

Kartenansicht

Notare in Lübeck

Notare in Lübeck für ...

Amtsgericht

Am Burgfeld 7

23568 Lübeck

Tel.: + 49 451 371-0

Fax: + 49 451 371-1523

verwaltung@ag-luebeck.landsh.de

Arbeitsgericht

Neustraße 2a

23568 Lübeck

Tel.: + 49 451 38978-0

Fax: + 49 451 38978-50

post.arbg.arbghl@arbgsh.landsh.de

Landgericht

Am Burgfeld 7

23568 Lübeck

Tel.: + 49 451 371-0

Fax: + 49 451 371-1519

verwaltung@lg-luebeck.landsh.de

Verwaltungsgericht

Brockdorff-Rantzau-Straße 13

24837 Schleswig

Tel.: + 49 4621 86-0

Fax: + 49 4621 86-1277

verwaltung@ovg.landsh.de

Schiedsgericht

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Gottorfstraße 13

24837 Schleswig

Tel.: 04621/9391-0

Fax: 04621/9391-26

info@rak-sh.de

Behördenaufsicht

Die Kommunalaufsicht des Landes Schleswig-

Holstein

Pressestelle

Nicole Dorel                                      

Schüsselbuden 16                                    

23552 Lübeck

Telefon: +49 (0) 451 122 1301                     

Fax: +49 (0) 451 122 1331

E-Mail: info@luebeck.de

 

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation