Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Hildesheim

Geographie

Hildesheim liegt an dem Fluss Innerste, überwiegend am rechten Ufer des Flusses. Die Stadt ist nicht kreisfrei, sie gehört zum Landkreis Hildesheim und liegt im Bundesland Niedersachsen. Hildesheim hat eine Fläche von 92,17 km² und hat ca. 100.000 Einwohner. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 13,4 km und in Nord-Süd Richtung 11,3 km. Die Länge der Stadtgrenze beträgt 61,1 km. Die höchste Erhebung, am Aussichtsturm in Hildesheim, beträgt 280,6 m ü. NN, die niedrigste Erhebung, an der nördlichen Stadtgrenze; beträgt 70,3 m ü. NN. Die Innenstadt liegt 89,1 m ü. NN. Folgende Gemeinden, sie gehören alle zum Landkreis Hildesheim, grenzen an Hildesheim: Giesen, Nordstemmen, Gronau, Betheln, Despetal, Diekholzen, Bad Salzdetfurth, Schellerten und Harsum. Die Stadt Hildesheim ist in 14 Ortschaften gegliedert. Die niedersächsische Kreisstadt ist auch bekannt für ihre sehenswerten Kirchen. In Hildesheim ist das Klima gemäßigt und warm, der wärmste Monat im Jahr ist der Juli, der kälteste Monat der Januar.

Geschichte

Ausgrabungen lassen vermuten, dass schon vor der ersten urkundlichen Erwähnung, 1038 n. Chr., Siedlungen im heutigen Stadtbereich bestanden. In den folgenden Jahren, nach der ersten urkundlichen Erwähnung der Stadt, errichteten, um die spätere St.Andreas-Pfarrkirche,  Bürger, Handwerker und Händler eine Stadt mit einem bedeutenden Gemeinwesen. Im Jahre 1196 entstand neben der Altstadt die bischöfliche Dammstadt und einige Jahre später,1221, die dompröpstliche Neustadt. Ein Stadtsiegel Sigillum Burgensium de Hildensem (Siegel der Bürger von Hildesheim) ist von 1298 überliefert. Ein eigenes Stadtrecht gaben sich die Bürger im Jahre 1300. In der Zeit der Hildesheimer Stiftsfehde (1519–1523) verlor das Fürstentum Hildesheim einige Gebiete, das sie erst 1643 zurückgewinnen kann. Die weitgehend selbständige Stadt erhält 1528 durch Kaiser Karl V. das heutige Wappen. Die Reformation kam 1542 in die Stadt. Im 17. Jahrhundert kam ein wirtschaftlicher Einbruch, bedingt durch den Dreißigjährigen Krieg, durch die Gegenreformation und den Verlust der Eigenständigkeit. 1803 kommt Hildesheim zu Preußen und die Altstadt und Neustadt werden 1806 zu einer Stadt vereinigt. Von 1807 – 1813 kommt Hildesheim zum napoleonischen  Königreich Westphalen, von 1813/1815 – 1866 zum Königreich Hannover und von 1866 wieder zu Preußen. 1905 fährt die erste Straßenbahn und der damalige Oberbürgermeister bemüht sich um die Ansiedlung von Industriebetrieben. 1909 wird das Stadttheater und  1911 das Pelizaeus - Museum eingeweiht. Von direkten Kriegshandlungen blieb Hildesheim im Ersten Weltkrieg verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Es herrschte große Not, Wasser und Brot wurden eingeteilt, Großküchen versorgten die Bevölkerung. Nach dem ersten Weltkrieg kam, wie in anderen deutschen Städten die große Wirtschaftskrise. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Hildesheim, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung politischer Gegner. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs bleibt Hildesheim zunächst von Bombenangriffen verschont, doch bei einem Luftangriff im März 1945, durch alliierte Streitkräfte, wird die Altstadt fast vollständig zerstört. Wenige Wochen später marschieren die Amerikaner in Hildesheim ein. 1948 begann man mit dem Wiederaufbau. Hochschulstadt wurde Hildesheim 1970 und durch die Kreisreform von 1974 kommt die bisher kreisfreie Stadt, zum Landkreis Hildesheim. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kartenansicht

Notare in Hildesheim

Notare in Hildesheim für ...

Amtsgericht

Kaiserstraße 60

31134 Hildesheim

Tel.:(0 51 21) 9 68-0

Fax:(0 51 21) 9 68-2 57

aghi-Poststelle@justiz.niedersachsen.de

Arbeitsgericht

Kreuzstraße 8

31134 Hildesheim

Tel: 05121/304501

Fax: 05121/304506

arhi-poststelle@justiz.niedersachsen.de

Landgericht

Kaiserstrasse 60

31134 Hildesheim

Tel: 0 51 21/9 68-0

Fax: 0 51 21/9 68-2 18

lghi-poststelle@justiz.niedersachsen.de

Verwaltungsgericht

Eintrachtweg 19

30173 Hannover

Tel: 0511 / 8111 - 0

Fax: 0511 / 8111 - 100

vgh-poststelle@justiz.niedersachsen.de

Schiedsgericht

Markt 1

31134 Hildesheim

Telefon: 05121 301-1032

Fax: 05121 301-1043

anfrage@stadt-hildesheim.de

Rechtsanwaltskammer

Bahnhofstraße 5

29221 Celle

Telefon: 05141/9282-0

Telefax: 54141/9282-42

info@rakcelle.de

Behördenaufsicht

Kommunalaufsicht Niedersachsen

Pressestelle

Markt 1 31134 Hildesheim

Telefon: 05121 301-1032

Fax: 05121 301-1043

E-Mail: pressestelle@stadt-hildesheim.de

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation