Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Herne

Geographie

Herne ist eine Stadt im nördlichen Ruhrgebiet, gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg und liegt in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt zwischen Bochum und Recklinghausen mitten in einer Bergbau- und Industrielandschaft. Die Stadt hat ca.154.600 Einwohner und hat eine Fläche von 51,4km². Seinen höchsten Punkt hat das Stadtgebiet mit 130 Metern über NN. Der tiefste Punkt liegt bei 33 Metern über NN. Die Stadtgrenze misst eine Gesamtlänge von rund 43 Kilometern. Seine größte Ausdehnung hat Herne in der West-Ost-Richtung, von über 12 Kilometern. In der Nord-Süd-Richtung breitet sich das Stadtgebiet über eine Länge von etwa 6,3 Kilometern aus. Die Stadt ist in vier Stadtbezirke und 13 Ortsteile gegliedert. Folgende Städte grenzen an Herne: Bochum, Gelsenkirchen, Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Herten. Das Klima in Herne ist gemäßigt warm, der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste ist der Januar.

Geschichte

Der Name Herne wird zum ersten Mal um Anno 880 beurkundet – damals noch als "haranni". In einer Essener Urkunde aus dem Jahr 1142 wird Gvezelino de Strunkede als Zeuge genannt. Bis Ende des 18.Jahrhunderts waren die Strünkeder Ritter und Freiherren die Herren über Herne und füllten wichtige Ämter aus. 1815 kam Herne zu Preußen, 1836 machte die erste Postkutsche halt in Herne, auf ihrem Weg von Bochum nach Recklinghausen. Der Aufstieg des Ortes Herne zur Industriestadt begann 1847 mit der Inbetriebnahme der Köln-Mindener Eisenbahn. 1856 wird die erste Zeche, Shamrock, in Herne errichtet. Die Stadtrechte erhielt die Stadt 1897. Im Ersten Weltkrieg blieb Herne von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Von 1923 bis 1925 besetzten die Franzosen die Stadt. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Herne, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg gab es viele Tote und Verletzte, aber die Innenstadt wurde kaum zerstört. 1945 besetzten die Amerikaner die Stadt. Sie entwickelte sich in den folgenden Jahren sehr schnell. Sie wurde die "goldene Stadt" genannt, denn aus allen umliegenden Städten kamen die Menschen, um hier einzukaufen.1975 wurden die Städte Herne und Wanne-Eickel zur „neuen Stadt“ Herne zusammengelegt. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kartenansicht

Notare in Herne

Notare in Herne für ...

Foto Schloss Strünkede © KorayErsin/fotolia.de

Das Schloss Strünkede in Herne ist ein ein Wasserschloss mit ausgedehntem Schlossgarten.

Amtsgericht

Friedrich-Ebert-Platz 1

44623 Herne

Telefon: 02323 1408-0

Fax: 02323 1408-85

poststelle@ag-herne.nrw.de

Arbeitsgericht

Schillerstraße 37-39

44623 Herne

Tel.: 02323 9532-0

Fax: 02323 953250

poststelle@arbg-herne.nrw.de

Landgericht

Westring 8

44787 Bochum

Telefon:0234 967-0

Fax:0234 967-2244

poststelle@lg-bochum.nrw.de

Verwaltungsgericht

Bahnhofsvorplatz 3

45879 Gelsenkirchen

Telefon: 0209 1701-0

Fax: 0209 1701-124

poststelle@vg-gelsenkirchen.nrw.de

Schiedsgericht

Freiligrathstraße 12

44623 Herne

Tel.:0 23 23 / 16 24 39

Fax: 0 23 23 / 16 12 33 24 39

christina.heinecke@herne.de

Rechtsanwaltskammer

Ostenallee 18

59063 Hamm

Telefon: 02381/985000

Telefax: 02381/9850-50

info@rak-hamm.de

Behördenaufsicht

Regierungspräsident Arnsberg

Pressestelle

Friedrich-Ebert-Platz 2

44623 Herne

Telefon: 0 23 23 / 16 16 13

Fax: 0 23 23 / 16 25 83

E-Mail: presse@herne.de

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation