Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Dresden

Geographie

Dresden ist die Landeshauptstadt von Sachsen und hat ca. 525.000 Einwohnern. Sie hat eine Fläche von 328,3 km². Die Ausdehnung der Stadt in Nord-Süd-Richtung beträgt 22,6km und in Ost-West-Richtung 27,1 km. Die Länge der Stadtgrenze beträgt 139,65 km. Der höchste Punkt ist der 383m hohe Triebenberg, der tiefste Punkt liegt am Elbufer in Niederwartha mit 101 m. Die Höhe der Innenstadt ist 113m. Durch die Stadt fließen die Elbe, die Weißeritz der Lockwitzbach und die Prießnitz. Dresden ist in 10 Ortsämter und neun Ortschaften gegliedert. Das Klima in Dresden ist kühl-gemäßigt. Der wärmste Monat ist der August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Archäologische Spuren auf dem späteren Stadtgebiet deuten auf eine Besiedlung schon in der Steinzeit hin. Die Kreisgrabenanlage Dresden-Nickern stammt aus dem 5. Jahrtausend v. Chr. und ist Zeugnis der ersten Monumentalbauten im heutigen Stadtgebiet. Urkundlich erwähnt wird Dresden erstmals im Jahre 1206. Gegründet am Ort eines slawischen Fischerdorfs als Kaufmannssiedlung und landesherrliche Burg, war Dresden seit dem 15. Jahrhundert Residenz der sächsischen Herzöge, Kurfürsten und später Könige. In der Zeit des Dreißigjährigen Kriegs (1618-1648) wurde Dresden nie geplündert oder zerstört. Dafür setzten den Bewohnern Pest und Hunger sowie die allgemeine wirtschaftliche Stagnation stark zu. Später entstanden die weltbekannten Bauwerke und Parkanlagen, gleichzeitig war die Stadt in fast alle großen europäischen Kriege verwickelt und wurde dabei mehrfach in Mitleidenschaft gezogen. Die Stadt erlebte so glanzvolle wie auch tragische Zeiten. Sie war vor allem im 18. Jahrhundert ein prächtiges Zentrum europäischer Politik, Kultur und Wirtschaft und wurde nur zwei Jahrhunderte später zum Synonym für apokalyptische Zerstörung. Gegen Ende des zweiten Weltkriegs wurden bei den Luftangriffen auf Dresden weite Teile des Stadtgebietes zerstört. Die Stadt wurde 1945 von der Roten Armee besetzt. Nach dem Krieg, zu Zeiten der DDR wurde viele zerstörten Gebäude entfernt, aber auch einige Bauwerke wurden erneuert. Nach der Wende wurde Dresden die Hauptstadt von Sachsen. 2002 überschwemmte die Elbe die Stadt. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungsmaßnahmen und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt.

Kartenansicht

Notare in Dresden

Notare in Dresden für ...

Foto Elbflorenz Dresden HDR © Sabine Klein/fotolia.de

Dresden wird auch Elbflorenz genannt und besonders entlang des Elbufers, der sogenannten Brühlschen Terrasse, befinden sich viele architektonische Sehenswürdigkeiten.

Amtsgericht

Roßbachstraße 6

01069 Dresden

Tel: (+49) (0)351-4 46 0

Fax: (+49) (0)351-4 46 48 40

p@agdd.justiz.sachsen.de

Arbeitsgericht

Schloßplatz 1

01067 Dresden

Tel.: (+49) (0351) 44 60

Fax: 0351 446-1529

presse-p@olg.justiz.sachsen.de

Landgericht

Lothringer Str. 1

01069 Dresden

Tel.: (+49) (0)351-44 60

Fax: (+49) (0)351-4 46 48 40

verwaltung-p@lgdd.justiz.sachsen.de

Verwaltungsgericht

Hans-Oster-Str. 4

01099 Dresden

Tel.:(+49) (0)351-44 65 40

Fax: (+49) (0)351-4 46 54 50

verwaltung-p@vwg.justiz.sachsen.de

Schiedsgericht

Theaterstr. 11

01067 Dresden

Telefon: 0351-4886001

Rechtsanwaltskammer

Glacisstraße 6

01099 Dresden

Tel.: (03 51) 31 85 90

info@rak-sachsen.de

Behördenaufsicht

Bezirksregierung Dresden

Pressestelle

Messering 7

01067 Dresden

Telefon: +49 351 50173-124, -130

Fax: +49 351 50173-137

E-Mail: nur über Kontaktformular

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation