Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Bremerhaven

Geographie

An der Mündung der Geeste in die Weser und der Weser in die Nordsee liegt Bremerhaven, sie wird auch als  einzige Großstadt an der Nordsee bezeichnet. Die Ausdehnung in Ost-West Richtung beträgt  ca. 11,1 km und in Nord-Süd Richtung ca. 15,4 km. Bremerhaven ist eine kreisfreie Stadt, hat eine Fläche von  93,82 km² und gehört zum Bundesland Bremen. Die Stadt hat ca. 113.137 Einwohner.  Am Debstedter Weg/Brunnenstraße)  ist die höchste Erhebung,  mit  ca. 11,1 m über NN, die niedrigste ist in der Innenstadt 2,0 m über NN. Die Stadt  ist gegliedert in zwei Stadtbezirke und 9 Stadtteile. Bremerhaven grenzt an folgende Gemeinden und Städte: Nordenham, Bremen, Loxstedt, Schiffdorf und Langen. Das Klima in Bremerhaven wird vom Meer beeinflusst. Der wärmste Monat im Jahr ist der August, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Die Stadt Bremerhaven wurde 1827 zum ersten mal erwähnt. Doch die Besiedlung des heutigen Stadtgebietes ist auch die Geschichte der Orte Lehe, Geestendorf und Wulsdorf. Um die Beeinträchtigung seines Hafens durch die Versandung der Weser zu entgehen,  kaufte die Freie Hansestadt Bremen zu Beginn des 19.Jahrhunderts  dem Königreich Hannover ein Stück Land ab, gründete später den Seehafen und die Stadt Bremerhaven. Die Hafenanlagen wurden immer wieder erweitert und die Stadt entwickelte sich bis zum 1.Weltkrieg, dank des Aufschwungs des Welthandels, zu einem bedeutenden Übersee- und Fischereihafen . Auch wurde sie ein bedeutender Standort für den Schiffbau. Die Norddeutschen Lloyd aus Bremen (1857)  verband Bremerhaven und New York mit großen Passagierlinern. Gegen 1885 entwickelte sich auch die Hochseefischerei. Durch Bevölkerungswachstum, Ausweitung des gewerblichen Flächenbedarfs und des städtischen Siedlungsraumes bildete sich immer mehr eine zusammenhängende Stadt. Nach Beendigung des 1.Weltkrieges, Bremerhaven wurde weitgehend verschont, führte eine politische Neuordnung zum Zusammenschluss der Orte Geestemünde und Lehe zur Stadt Wesermünde. 1939 erfolgte, die Nationalsozialisten waren seit 1933 an der Macht, der Zusammenschluss von Bremerhaven und  Wesermünde, wobei das  Hafengebiet  bei  Bremen blieb. Die neue Großstadt Wesermünde hatte über 100.000 Einwohner und  gehörte zur preußischen Provinz Hannover. Im 2.Weltkrieg wurde, bei 52 Bombenangriffen auf Bremerhaven/Wesermünde,  die Innenstadt fast vollständig und die übrigen Stadtteile schwer beschädigt. 1945 besetzten die Briten die Stadt, ihnen folgten die Amerikaner. 1947 wurde die Stadt Wesermünde in das Land Bremen eingegliedert und durch den Bremer Senat in Bremerhaven umbenannt. In den 50er und 60er Jahren begann man mit dem Wiederaufbau und die Wirtschaftsbereiche Hafenumschlag, Schiffbau und Fischerei erlebten einen neuen  Aufschwung. Ab den 60er Jahren begann schon der Strukturwandel, der Hafensektor verlor an Bedeutung, die Hochseefischerei  ging zurück und die Werften verloren Aufträge. Durch das Zusammenwirken von Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Einrichtungen des Technologietransfers, Unternehmen meeresbiologischer Anwendungen, der Offshore-Windenergie-Technik und der Lebensmitteltechnologie ist Bremerhaven heute  eine Stadt im Umbruch mit Zukunftsperspektiven. Sie setzt auch auf die Touristikindustrie.

Kartenansicht

Notare in Bremerhaven

Notare in Bremerhaven für ...

Amtsgericht

Nordstr. 10

27580 Bremerhaven

Tel.: +49 471 596 13680

Fax: +49 471 596 13696

office@amtsgericht-bremerhaven.bremen.de

Arbeitsgericht

Am Wall 198

28195 Bremen

Tel.: 0421 361-5341

Fax: 0421 361-5453

office@arbeitsgericht.Bremen.de

Landgericht

Domsheide 16

28195 Bremen

Tel.: 0421 361-4204

Fax: 0421 496-4851

office@landgericht.bremen.de

Verwaltungsgericht

Am Wall 198

28195 Bremen

Telefon +49 421 3612971

Telefax +49 421 3616797

office@verwaltungsgericht.bremen.de

Schiedsgericht

Nordstr. 10

27580 Bremerhaven

Tel.: +49 471 596 13680

Fax: +49 471 596 13696

office@amtsgericht-bremerhaven.bremen.de

Rechtsanwaltskammer

Knochenhauerstraße 36/37

28195 Bremen

Tel.: 0421 16897-0

Fax: 0421 16897-20

kontakt@rak-bremen.de

Behördenaufsicht

Der Senat von Bremen

Pressestelle

Helmut Stapel

Hinrich-Schmalfeldt –Straße 42

27576 Bremerhaven

Telefon: 0471 590-2823

Fax: 0471 590-2822

E-Mail:Pressesprecher@magistrat.bremerhaven.de

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation