Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Bayreuth

Geographie

Bayreuth liegt zwischen dem Fichtelgebirge und der Fränkischen Schweiz  Die Stadt Bayreuth hat ca. 72.000 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Oberfranken  und liegt im Bundesland Bayern. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 11,4 km und in Nord-Süd Richtung 9,8 km und sie hat eine Fläche von 66,91 km². Die Länge der Stadtgrenze beträgt 61,2 km.
Die höchste Erhebung, der Oschenberg, beträgt 527 m ü. NN, die niedrigste Erhebung, Roter Main unterhalb der Kläranlage, beträgt 326 m ü. NN.  Die Innenstadt liegt 340 m ü. NN. Durch die Stadt fließen der Rote Main, der Main-Mühlbach, der Mistelbach, der Sendelbach, dieTappert, die Steinach und der Aubach. Die Stadt Bayreuth ist in 74 Ortsteile gegliedert. Folgende Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Städte grenzen an Bayreuth: Weidenberg, Bindlach. Goldkronach, Creußen, Haag, Mistelbach, Heimersreuth und Eckersdorf. In Bayreuth ist das Klima gemäßigt, aber warm. Der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste Monat ist der Januar.

 

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Bayreuth im Jahre 1194. Der damalige Name war  Baierrute. Bayreuth wurde noch als Dorf bezeichnet. 1231 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung als Stadt. Die Grafen von Andechs-Meranien waren die damaligen Stadtherren. Die Stadt wurde mehrmals von Katastrophen heimgesucht und entwickelte sich nur langsam. Das Münzrecht erhielt Bayreuth 1361. 1430 wird Bayreuth von den Hussiten erobert und zum größten Teil zerstört. 1605 vernichtete ein Großbrand viele Häuser, 1620 wütete die Pest und im 30.jährigen Krieg wurde die Stadt mehrmals eingenommen und geplündert. Von 1700 ging es mit der Stadt bergauf, Wasserleitungen wurden gelegt, das Rathaus und eine Kaserne wurden gebaut. Regent war der damals Markgraf Georg Wilhelm. Von 1735 bis 1763, unter der Regentschaft des Markgrafenpaares Friedrich und Wilhelmine, wurde die kulturelle Entwicklung der Stadt vorangetrieben: das markgräfliche Opernhaus wurde gebaut. das Neue Eremitage-Schloss mit Sonnentempel und Schlossgarten wurden erweitert, die Innenstadt neu gestaltet und die Stadtmauern wurden neu befestigt. 1792 kam Bayreuth unter preußischer Verwaltung. 1806 – 1810 wurde Bayreuth von den Franzosen besetzt und war ein Teil des französischen Kaiserreiches. 1810 kam Bayreuth zum Königreich Bayern und wurde Kreishauptstadt. Erstmals an das Schienennetz angebunden wurde Bayreuth 1853. Richard Wagner (Komponist, Theaterregisseur und Dirigent  besuchte Bayreuth 1870, das vorhandene  markgräfliche Opernhaus entsprach nicht seinen Vorstellungen. Er fasste den Gedanken ein neues Festspielhaus, mit Hilfe der Stadt, zu bauen. 1876 wurde das Festspielhaus, mit Ring der Nibelungen, feierlich eröffnet. Im Ersten Weltkrieg blieb Bayreuth von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Nach dem Krieg kam es zu Streiks und Aufständen und für kurze Zeit übernahmen die Arbeiter- und Soldatenräte  die Macht in der Stadt. 1923 war Adolf Hitler schon der Hauptredner auf einer Kundgebung in Bayreuth. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Bayreuth, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg wurde bei schweren Luftangriffen rund 33% der Stadt zerstört. 1945 besetzten die Amerikaner die Stadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging es mit der Wirtschaft und dem kulturelle Leben nur langsam wieder bergauf. Einige beschädigte, historische Bauten wurden abgerissen und durch neue Häuser oder Wohneinheiten  ersetzt. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen weitere Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt. 1999 wird die Lohengrin Therme eröffnet und 2012 ernennt die UNESCO das Markgräfliche Opernhaus zum Weltkulturerbe.

Kartenansicht

Notare in Bayreuth

Notare in Bayreuth für ...

Amtsgericht

Wittelsbacherring 22

95444 Bayreuth

Tel: 0921/5040

Fax: 0921 504-139

poststelle@ag-bt.bayern.de

Arbeitsgericht

Ludwig-Thoma-Str. 7

95447 Bayreuth

Tel: 0921/5930

Fax: 0921/593111

poststelle@arbg-bt.bayern.de

Landgericht

Wittelsbacherring 22

95444 Bayreuth

Tel: 0921/5040

Fax: 0921/504109

E: poststelle@lg-bt.bayern.de

Verwaltungsgericht

Friedrichstr. 16

95444 Bayreuth

Tel: 0921/59040

Fax: 0921/590450

E: poststelle@vg-bt.bayern.de

Schiedsgericht

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Friedrichstraße 7

96047 Bamberg

Tel: 0951/98620-0

Fax: 0951/203503

E-Mail: info@rakba.de

Behördenaufsicht

Regierungsbezirk Oberfranken

Pressestelle

Pressesprecher Joachim Oppold

Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13,

95444 Bayreuth

Tel.: (09 21) 25 14 01

Fax: (09 21) 25 14 02

E-Mail: pressestelle@stadt.bayreuth.de

 

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation