Wege zum Recht.



Telefonische Beratersuche unter:

0800 - 589 368 0333

(kostenfrei)

Notare in Arnsberg

Geographie

Arnsberg liegt im Tal der Ruhr und ist das Eingangstor zum Sauerland. Die Stadt hat ca. 73.500 Einwohner, gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausdehnung der Stadt in Ost-West Richtung beträgt 24 km und in Nord-Süd Richtung 13 km km und sie hat eine Fläche von 193,39 km². Die höchste Erhebung beträgt 448 m ü. NN, die niedrigste Erhebung beträgt 146 m ü. NN. Die Innenstadt liegt 200 m ü. NN. Durch die Stadt fließt die Ruhr. Die Röhr und Möhne münden im Stadtgebiet in die Ruhr.

Die Stadt ist in 15 Ortsteile gegliedert. Folgende Gemeinden und Städte grenzen an Arnsberg: Balve, Menden, Sundern, Meschede, Warstein, Ense und Möhnesee. In Arnsberg ist das Klima gemäßigt, aber warm. Der wärmste Monat ist der Juli, der kälteste Monat ist der Januar.

Geschichte

Die Geschichte der Stadt Arnsberg ist zunächst die Geschichte des heutigen Stadtteils Alt-Arnsberg. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Stadt 789 in einem Verzeichnis über Besitzrechte in der Abtei Werden. Die Burg Arnsberg war seit 1070 Sitz der Grafen von Arnsberg, entwickelte sich langsam zu einer Siedlung. Seit 1238 besaß Arnsberg die Stadtrechte. 1368 verkaufte der Graf von Arnsberg seinen Besitz an den Kurfürsten von Köln. Seit dieser Zeit kam die Entwicklung der Stadt nicht voran. Bei einem Stadtbrand, um 1600, wurde fast die gesamte Stadt zerstört.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt mehrmals belagert, doch der Heilige Norbert von Xanten konnte sie retten. Ende des 16. Jahrhunderts wurde die Burg in ein schönes Schloss umgewandelt, doch im Jahr 1762, während des Siebenjährigen Krieges, wieder zerstört. Seitdem ist die Burg eine Ruine. Im Jahr 1802 fiel die Stadt an die Landgrafschaft Hessen-Darmstadt, 1816 kam sie zu Preußen. Sie gehörte zur Provinz Westfalen, wurde Sitz des Regierungspräsidenten von Arnsberg und Kreisstadt. Zunächst blieb Arnsberg eine Verwaltungs- und Beamtenstadt, erst der Anschluss an das Schienennetz brachte einen Aufschwung. In den folgenden Jahren kam es vermehrt zu Auseinandersetzungen zwischen den katholischen Einheimischen und den zugewanderten protestantischen preußischen Beamten.

Im Ersten Weltkrieg blieb Arnsberg von direkten Kriegshandlungen verschont, doch viele Bürger der Stadt mussten an der Front ihr Leben lassen. Nach dem ersten Weltkrieg kam es in Arnsberg zu Unruhen und Streiks.1926 wurde die Eisenbahnwerkstatt geschlossen. 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Macht in Arnsberg, sie begannen kurze Zeit später mit der Verfolgung Oppositioneller und Andersdenkende. Im Zweiten Weltkrieg wurde Arnsberg durch alliierte Luftangriffe erheblich zerstört. 1945 besetzten die Amerikaner die Stadt, später quartierten sich Belgische Soldaten in Arnsberg ein.

Ab dem 1. Januar 1975 trat eine kommunale Neugliederung in Nordrhein-Westfalen in Kraft, aus den Gemeinden Bachum, Breitenbruch, Bruchhausen (Ruhr), Herdringen, Holzen, Müschede, Niedereimer, Oeventrop (Sauerland), Rumbeck, Uentrop, Voßwinkel und Wennigloh und den Städten Neheim-Hüsten und Arnsberg wurde die heutige Stadt Arnsberg. In den folgenden Jahren, bis heute, bestimmen Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsförderungsmaßnahmen die Struktur der Stadt, aber man will in Arnsberg auch die Identität der Stadtteile bewahren.

Kartenansicht

Notare in Arnsberg

Notare in Arnsberg für ...

Amtsgericht

Eichholzstr. 4

59821 Arnsberg

Tel: 02931/80460

Fax: 02931/804777

E-Mail: poststelle@ag-arnsberg.nrw.de

Arbeitsgericht

Johanna-Baltz-Str. 28

59821 Arnsberg

Tel: 02931/52850

Fax: 02931/528599

E-Mail: poststelle@arbg-arnsberg.nrw.de

Landgericht

Brückenplatz 7

59821 Arnsberg

Tel: 02931/861

Fax: 02931/86210

E-Mail: poststelle@lg-arnsberg.nrw.de

Verwaltungsgericht

Jägerstr. 1

59821 Arnsberg

Tel: 02931/8025

Fax: 02931/802456

E-Mail: poststelle@vg-arnsberg.nrw.de

Schiedsgericht

Informationen hierzu erteilt Ihnen Ihr Amtsgericht,

Kontakt s.o.

Rechtsanwaltskammer

Ostenallee 18

59063 Hamm

Tel: 02381/985000

Fax: 02381/9850-50

E-Mail: info@rak-hamm.de

Behördenaufsicht

Regierungsbezirk Arnsberg

Pressestelle

Stephanie Schnura

Rathausplatz 1

59759 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1477

Fax: 02932 / 201-1614

E-Mail: pressestelle.schnura@arnsberg.de

AdvoGarant.de Mandantenfuchs

Schildern Sie Ihren Fall und Anwälte bewerben sich



AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation